Aufrufe
vor 3 Jahren

Wuppertaler Ausbildungsbörse 2018

  • Text
  • Ausbildung
  • Unternehmen
  • Wuppertal
  • Studium
  • Wuppertaler
  • Informationen
  • Beruf
  • Auszubildende
  • Menschen
  • Eltern
Begleitheft zur Wuppertaler Ausbildungsbörse 2018

APPS MIT APPS DIE

APPS MIT APPS DIE AUSBILDUNG MEISTERN Das Smartphone ist für uns längst ständiger Begleiter und Alltagshilfe geworden – kaum ein Problem, das nicht dank passender App eine Lösung erfährt. Auch Azubis können sich per Download die ein oder andere Hilfestellung sichern, sei es zur Organisation der Arbeitswoche, zum Pauken oder zur Verwaltung des ersten eigenen Einkommens. CLASSES Kalender-Apps gibt es viele - „Classes“ aber ist eine spezielle Stundenplan-App für Schüler, Auszubildende und Studenten. Wichtige Aufgaben fürs Unternehmen, Absprachen mit Kollegen oder Prüfungstermine können hier festgehalten werden. Weiterführende Informationen zu den jeweiligen Terminen zeigt der praktische Portrait-Modus an: etwa Veranstaltungsname, Lehrer verschiedener Fächer, Ort und Zeit. Gerade für Neulinge an der Berufsschule eine große Hilfe, denn so wird keiner Raumnummer mehr vergessen. ASANA Texte für das Berichtsheft verfassen, Meetings auf der Arbeit organisieren und Prüfungen in der Berufsschule im Auge behalten: Während einer Ausbildung gibt es allerlei Aufgaben zu bewältigen. Die App „Asana“ ist da eine große Hilfe, lassen sich mit ihr doch ganz unterschiedliche Projekte managen. Erstellung von Terminen, To-do-Listen und Aufgaben – alles möglich. Ein echtes Highlight: Es lassen sich auch mehrere Teammitglieder, zum Beispiel Mitschüler und Kollegen, integrieren; dank Chat-Funktion bleibt man in Kontakt. SCHNELLER LESEN „Improve your reading speed and retention rate“, schlägt diese App vor – schnelleres Lesen und besseres Verarbeiten der aufgenommenen Informationen sollen hier zum Lernerfolg führen. Hierzu bietet die Anwendung zwölf Trainingseinheiten an, die sowohl Konzentration als auch Sehsinn schulen. Ist eine Einheit beendet, gibt es per Statistik eine Übersicht über den Fortschritt, sodass sich Schwachpunkte gezielt verbessern lassen. Das integrierte Leseprogramm bietet 18 Texte aus verschiedenen Fachbereichen an. Schade: E-Books lassen sich nicht integrieren. RESCUETIME Diese App schlägt in die gleiche Kerbe wie „SelfControl“: Sie analysiert das Nutzerverhalten am PC und zeigt auf, für welche Vorgänge wie viel Zeit investiert wurde. Die Ziele: fokussierter an Aufgaben arbeiten und ablenkende Zeitfresser am Rechner identifizieren. Hierfür muss ein Account angelegt werden, um später eine grafische Auswertung der Daten zu erhalten; Timer und Alarm runden das Angebot ab. Wer erst mal weiß, wie viel Zeit für unnötiges Gedaddel im Netz draufgeht, geht die nächsten Aufgaben (hoffentlich) gewissenhafter an. 26 | AUSBILDUNGSBÖRSE 2018

SELFCONTROL Der Name dieser App verrät es bereits: Hier geht es um Selbstkontrolle. Denn wer lenkt sich beim Lernen nicht gerne mit Social Media, Videoclips & Co. ab? „SelfControl“ blockt für eine vom Nutzer gewählte Zeit Unterhaltungswebseiten auf dem Laptop. Welche Angebote das sind, kann zuvor bestimmt oder anhand einer vorgefertigten Liste ausgewählt werden. Und Selbstbetrug ist hier nicht drin: Sogar das Beenden oder Löschen der App gibt die entsprechenden Seiten nicht vor Ablauf der Sperrzeit frei. Daher sollte man sich zuvor gut überlegen, ob bestimmte Seiten im Netz nicht doch auch wichtige Lerninhalte bereithalten. ENGLISCH FÜR AZUBIS Ohne Englischkenntnisse geht heutzutage in der Berufswelt nichts mehr – auch Azubis müssen meist ein gewisses Basiswissen an Business English vorweisen können. Dabei fallen immer wieder bestimmte Wörter und Sätze, die man dank der Englisch-App der IHK verinnerlichen kann. Vier Module unterstützen dabei: „Briefe und E-Mails“, „Finanzen und Geld“, „Arbeit und Werkzeuge“ sowie „Telefon-Alphabet“. Ebenfalls bei dieser hilfreichen App mit an Bord: ein intergriertes Karteikartensystem. PHOTOMATH Darauf haben unzählige Mathe-Verzweifler gewartet: Die „Photomath“-App ermöglicht es, per Foto eines Aufgabenblattes umgehend zur Lösung zu gelangen. Einfach die Handykamera über eine Matheaufgabe halten und schon erscheint die passende Antwort auf dem Bildschirm – inklusive ausführlichem Rechenweg! Arithmetik, ganze Zahlen, Brüche, Wurzeln, Algebra … „Photomath“ kommt mit geballtem Mathematikwissen daher. Dank eines Updates erkennt die App mittlerweile sogar Handschriften – jedenfalls die leserlichen. BERICHTSHEFT Schlichter Name, große Hilfe: Die „Berichtsheft“-App bringt exakt das mit, was auch in der analogen Welt gefragt ist. Hier können die verschiedenen Tätigkeiten des Ausbildungsalltags schnell und digital erfasst und sogar in Echtzeit mit dem Ausbilder geteilt werden. Da alle Daten in einer Cloud landen, ist ein anschließender Abruf von unterschiedlichen Endgeräten möglich. Wem das Tippen am Rechner leichter fällt: Die App gibt es neben der Smartphone-Version auch als Web-App für Mac und PC. ANKIAPP Jeder kennt ihn, viele schwören darauf: der Karteikasten. Diese kompakte Büffel-Variante liegt natürlich auch längst in digitaler Version vor: Mit der „AnkiApp“ lassen sich Karten anlegen, denen beim Lernen ein Vermerk über den bisherigen Fortschritt angefügt werden kann. So zeigt die App all jene Karten öfter an, bei denen der Stoff noch nicht ausreichend sitzt. Eine Erleichterung ist es, die jeweiligen Karten am Rechner oder auf dem Tablet zu beschriften – unterwegs erfolgt dann der Zugriff per Smartphone. Alle Inhalte werden im Netz gespeichert, sodass mehrere Endgeräte infrage kommen. GOODBUDGET Das erste eigene Gehalt ist schon was Feines – doch gerade in der Ausbildung ist das Budget oftmals knapp bemessen. Eine Kostenkontrolle bietet die App „Good- Budget“. Der Nutzer legt sich eigene Kategorien an – zum Beispiel „Freizeit“ –, bestimmt einen gewissen Zeitraum und ein nicht zu überschreitendes Budget. So ermöglicht die App rund um die Uhr eine hilfreiche Ausgabenübersicht. Und das Beste: Die Anwendung kann gemeinsam genutzt werden, was den Kontrollfaktor nochmal erhöht. AUSBILDUNGSBÖRSE 2018 | 27

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016