Aufrufe
vor 3 Jahren

HEINZ Magazin Wuppertal 07-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Eintritt
  • Frei
  • Raum
  • Wuppertal
  • Zeche
  • Duisburg
  • Zollverein
  • Oberhausen
HEINZ Magazin Juli 2016, Ausgabe für Wuppertal, Solingen, Remscheid

STARTPHASE JULI Asyl ist

STARTPHASE JULI Asyl ist Menschenrecht Auf ihrer Flucht nach Deutschland haben Asylbewerber oft Schreckliches erlebt. Der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW am Loh in Wuppertal (Loher Str. 7) zeigt noch bis 16.7. eine von Pro Asyl konzipierte Ausstellung, in der Flüchtlinge ihre Geschichte mit Fotos und selbst verfassten Texten erzählen; Mo-Do 9-17 Uhr, Fr 9-15 Uhr, Führungen für Schüler möglich. Kaiser, preisgekrönt Literarisches in der Wuppertaler börse: Die (im zweifachen Sinne) ausgezeichnete Autorin Vea Kaiser liest am 6.7. aus ihrem aktuellen Roman „Makarionissi oder Die Insel der Seligen“. Mit dem Debüt „Blasmusikpop“ heimste die Österreicherin gleich mehrere Preise ein; nun widmet sie sich einer vielschichtigen und unterhaltsamen Familienerzählung; 6 €. Schloss Burg: Mittelaltermarkt Eintauchen in längst vergangene Zeiten, Handwerkern zuschauen, Stände mit Schmuck und Gebrauchsgegenständen besuchen, Köstlichkeiten probieren und „zeigenössischer“ Musik lauschen: Dazu lädt am 2.+3.7. wieder der Mittelaltermarkt auf Schloss Burg in Solingen ein. Wer sich zeitgemäß „gewandet“, zahlt nur die Hälfte des Eintrittspreises von 8 €; ab 10 Uhr. Bergische Rocknacht Seit 30 Jahren gibt es ihn nun, den „Krajner- Country-Grill“ in Bergisch-Born, der unter dem Motto „Pommes mit Musik“ auch früher schon Live-Konzerte organisierte. Mit neuer Bühne samt Licht- und Tonlage finden sich am 2.7. Big Stroke, Prime Meat sowie Room6 (Foto) zu einem mitreißenden Intermezzo ein, wenn die „Bergische Rocknacht“ in Remscheid- Lennep steigt; 19 Uhr, 5 €. JOANA-KRISTIN SOOST Stimmrausch in Lennep Seit über 15 Jahren sind Yanar Aporta und Marc Horus erfolgreich auf internationalen Opernbühnen zu Hause. Am 3.7. gastieren sie als Stimmrausch mit dem neuen Programm „Kann denn Liebe Sünde sein?“ und Melodien aus Operetten und Filmen der 1920/30er Jahre in der Klosterkirche in Remscheid-Lennep. Dann interpretieren sie klassische Melodien wie „Dein ist mein ganzes Herz“ oder „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“; 17 Uhr, 20/22 € (VVK/AK). MATTHIAS HOMBAUER STEVEN PARKE Die Cranger Kirmes kommt an: Rund 4 Millionen Besucher zählt das Spektakel jährlich Ordentlich Rummel Das größte Volksfest in NRW lebt allein schon von der Vorfreude der Organisatoren. „Crange“ ist nun mal eng verwurzelt mit den Menschen der Stadt und bietet besonders für Familien ein Wohlfühl-Programm. Das zeigen allein die unzähligen Fahrgeschäfte, die man entweder mit Kindern oder sogar nur als Kind befahren kann. Und die Kirmes kann noch mehr: Das vom 5.-14.8. stattfindende Highlight zeigt sich mit neuem Gesicht, denn neben über 50 Fahr- und Lauf-Attraktionen warten mit „Apollo 13“ und dem „Propeller“ zwei Premieren, die Nervenkitzel in luftigen Höhen versprechen. Doch auch Zauberei, Revues und Musik sollen bei der 581. Ausgabe nicht zu kurz kommen: Am ersten Kirmestag erobert DJ Ötzi die Cranger Festhalle. Und sogar als persönliches Erlebnis ist Crange über crange-erlebnisse.de buchbar. www.cranger-kirmes.de Pflasterstrand Barmen Klangart mit Ikone Tony Cragg hat mit seinem Skultpurenpark nicht nur ein weit über Wuppertals Grenzen hinaus bekanntes landschaftliches Kleinod geschaffen. In der Konzertreihe „Klangart“ geben dort im Sommer regelmäßig auch Musiker aus aller Welt Open-Air-Konzerte. Highlight dürfte in diesem Jahr der Auftritt der Stanley Clarke Band (Foto) am 17.7. werden. Seinen Status als lebende Legende hat sich die 65-jährige Jazz-Ikone aus Philadelphia mit seinem virtuosen Bass-Spiel mehr als verdient. War Stanley Clarke in den vergangenen Jahren vornehmlich am akustischen Bass zu hören, greift er auf seinem aktuellen Album „UP“ gleich häufig zur akustischen und zur elektrischen Variante; 18 Uhr, 32/25 €. www.skultpurenpark-waldfrieden.de STADTMARKETING HERNE GMBH 04 | HEINZ | 07.2016

Reggae und Dancehall in der Utopiastadt Gemeinsam jammen Klingt sehr entspannt, was Utopiastadt und KLUB da für den 23.7. planen: Beim ersten „Trassenjam“ werden einen ganzen Festivaltag lang Reggae, Dancehall und Dub Sounds geliefert. Und wo genau? „Irgendwo zwischen Industriegefilden und der Nordbahnstraße“, so die Organisatoren, „wird der schwarz-gelb-grüne Regenbogen aufsteigen.“ Das Line-up: Fitta Warri aus Kingston, Running Irie Sound, Don „The Godfather“ Raggamore und das Uhuru Empire Soundsystem. Für Kulisse und Riddims ist also gesorgt – an Food-Ständen und Getränken soll es ebenfalls nicht mangeln. Um auf unschöne Zäune verzichten zu können, ist der „Trassenjam“ gratis. Wer dennoch unterstützen mag, sichert sich unter www.utopiastadt.eu ein Supporter-Ticket (5 €) und somit mehrere Karmapunkte. WIS# – Open-Air-Soundfestival Vielfalt feiern! Kunterbunte Punkte zieren das Plakat, das das „Wuppertaler Inklusive Soundfestival“ groß herausbringt. Ein bunter Punkt für jeden Teilnehmer, möchte man denken, denn das Musikfestival soll für und von allen sein. Hier werden alle gehört. Der Wuppertaler Verein „Planet K – Kultur für alle“ lädt dazu am 3.7. auf den Geschwister- Scholl-Platz in Barmen. Die Musiker sind jung, alt, Profis, Amateure, mit und ohne Behinderung, von hier oder von weit weg. Sie singen deutsche, türkische, englische, persische, griechische und russische Lieder und, und, und; 15 Uhr, Eintritt frei. www.planetk.info SOMMERFERIENKARTE 201 “ALL INKLUSIV” vom 2.07. - .08.201 4 Wochen lang alle Kurse, sooft Sie wollen • Yoga für Anfänger • Yoga für • Wirbelsäulengymnastik • Pilates BIS ZU 100% FÖRDERUNG DURCH DIE GESETZLICHEN KRANKENKASSEN Akademie für Gesundheit und Yoga Hofaue 63 · 42103 Wuppertal Tel.: 0202 - 979 85 40 · Fax: 0202 - 979 85 41 info@tripada.de · www.tripada.de Michael Steinke Volker Diefes Thomas Müller TOBIAS KOOP Zum Jubiläum der Alten Feuerwache an der Gathe Kulturwerkstatt Live Zum 25-jährigen Bestehen der Alten Feuerwache Wuppertal feiert die Kulturwerkstatt mit einer eigenen Veranstaltungsreihe auf der „Talflimmern“-Bühne im Innenhof mit. An fünf Tagen, jeweils ab 19.30 Uhr, tun sich dann die Kinder und Jugendlichen im Vorprogramm professioneller Künstler mit eigenen kreativen Ideen hervor. Am 17.7. gibt es zudem Jan Röttger (Foto) und Georg auf Lieder, am 24.7. eine Lesebühne u.a. mit André Wiesel und am 31.7. Fan-Gesänge mit Michael Walmsley und Ingo Zapke zu sehen bzw. zu hören. Am 14.8. beenden Uncle Ho die Reihe. Der Erlös geht an die Kulturwerkstatt; 10 €. 13.04.16 um 20 Uhr Volker Diefes 28.09.16 um 20 Uhr Michael Steinke 16.11.16 um 20 Uhr Thekentratsch Bettkarten 17.00 Euro (inkl. 1 freies Getränk) Sitzplatzkarten 10.00 Euro

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016