Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ Magazin Oberhausen 05-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Frei
  • Eintritt
  • Raum
  • Oberhausen
  • Wuppertal
  • Recklinghausen
  • Zeche
  • Haus
HEINZ Magazin Mai 2016, Ausgabe für Duisburg, Oberhausen, Mülheim

STARTPHASE MAI Lecker

STARTPHASE MAI Lecker Landschaftspark So viele Stände, so viel Schlemmerpotenzial. Puh, was bloß zuerst essen? Auf Duisburgs „Street Food Festival“ empfiehlt es sich, erst zu schauen, was es so gibt, um sich dann schlussendlich mit seinen Kumpels alles zu bestellen und zu teilen. Vom 21.-22.5. warten die schnellen Kalorien im Landschaftspark Nord; Eintritt frei. Bring Your Own Beats Die „Juicy Beats“ machen sich stark in Sachen Nachwuchsarbeit: Talente aus den Genres „Instrumental HipHop“ und „Broken Beats“ erhalten die Chance, ihre „Heimarbeiten“ beim Festival zu präsentieren. Bis zum 8.5. Soundcloud- Links und Infotext unter bringyourbeats @juicybeats. net einreichen und ein bis zu 30 Minuten langes Live-Set im Westfalenpark (29.+30.7.) ergattern. Finale beim Schwarzen Schaf Nach langen Vorrunden stehen die sechs Finalisten um den niederrheinischen Kabarettpreis fest und warten auf ihre Chance, den Sieg beim „Schwarzen Schaf“ zu erringen. Namen? Gerne. Katalyn Bohn, De Frau Kühne, Sebastian Nitsch, Marvin Spencer, Kai Spitzl und Christoph Tiemann. Das große Finale, dessen kompetente Fachjury von keiner Geringeren als Mirja Boes unterstützt wird, gibt es am 7.5. im Theater am Marientor Duisburg; ab 19 Uhr, ab 13,90 €. Swing auf Kemnade Mit seiner neuen CD-Einspielung „Dancing“ konnte der in Bochum lebende US-Jazzer Chris Hopkins Kritik und Fachpublikum wieder höchstes Lob entlocken. Live präsentieren Hopkins und sein Quartett Echoes of Swing die 16 beschwingten Stücke – Neubearbeitungen wie Eigenkompositionen – am 25.+ 26.5. bei den „Kemnade Jazz Nights“ im Hattinger Wasserschloss Haus Kemnade. SASCHA KLETZSCH Van Giersbergen in Oberhausen Die progressiven Töne von The Gathering waren einmal. Mittlerweile ist Anneke van Giersbergen solo unterwegs – und was natürlich bleibt, ist ihre Stimme: mal feengleich sanft, mal kräftig und barsch, aber immer soooo schön. Gerade ist sie unterwegs auf Acoustic Tour. Am 5.5. besucht sie, unterstützt von Vic Anselmo, den Oberhausener Kulttempel; ca. 18 €. H&H PHOTOGRAPHICS Bei den „Truck Tracks Ruhr“ zieht die Stadt als Roadmovie vorbei Fenster zum Pott Die gesamte Stadt wird zur Bühne, während ein fahrbarer Zuschauerraum an Autobahnbrücken, Parkbänken, Joggern und Buden vorbeizieht. Die begehrten Sitzreihen befinden sich in einem Lastwagen, der auf einer Seite über ein riesiges Fenster verfügt und so den „Truck Tracks Ruhr“- Gästen einen großzügigen Panorama-Blick offenbart. Ein Jahr lang fährt er durch sieben Städte des Ruhrgebiets. Sieben Premieren verteilen sich über diesen Zeitraum, sieben Alben, zu denen eingeladene KünstlerInnen Kurzhörspiele erarbeiten. Für „five minutes of fame“ wird ein Ort mit seinem Geschehen zu einem Theaterstück ohne DarstellerInnen. Das Album Oberhausen ist die erste Tour und dauert noch bis zum 10.5. „Truck Tracks Ruhr“ ist ein Projekt von Rimini Protokoll und Urbane Künste Ruhr; Tickets unter www.trucktracksruhr.de. Echt Schnabelhaft Die „Mona Lisa“, Raffaels Engelsbuben oder Jan Vermeers „Mädchen mit dem Perlenohrring“ – weltberühmte Kunstwerke wie diese kann man im Mettmanner Neanderthal-Museum ab dem 14.5. aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachten: aus Entensicht. Die Sonderausstellung „Duckomenta“ zeigt Gemälde und bekannte Zeugnisse der Weltkultur, wie man sie noch nie gesehen hat – mit Schnabel. Donald-Duck-Fans & Co. erwartet neben Exponaten wie der „Duckfretete“ auch eine Welt-Premiere: Im Neandertal ist erstmals der „Duckthaler“ zu sehen. www.duckomenta.com 100 % Rock Absolut „schlagerfrei“ geht es am 23.7. im ehemaligen Freibad am Stadion Niederrhein in Oberhausen zu – darauf legen die Veranstalter großen Wert. Wohin es musikalisch stattdessen geht, lässt sich am Veranstaltungstitel „Oberhausen rockt!“ unschwer ablesen. Insgesamt sieben Cover- und Tribute-Bands heizen unter freiem Himmel und bei kaltem Bier den Fans ein. Die Bands Time, Yesterday Allstars, Black Lake, Sirius und Welcome covern dabei Klassiker quer durch die Rockgeschichte. Monothematisch geht’s bei „A Tribute to Status Quo“ (das dürfte wohl selbsterklärend sein) und Groenland zu – Letztere haben sich mit achtköpfiger Besetzung dem Schaffen Grönemeyers verschrieben; 15,50/18 € (VVK/AK). VOLKER HARTMANN, URBANE KUENSTE RUHR 2016 INTERDUCK 06 | HEINZ | 05.2016

Die Ruhrfestspiele tauchen ins Mittelmeer Urlaub oder Krise? Was bedeutet uns heute das Mittelmeer? Ist es eine Grenze, die wir schützen müssen, oder doch auch unsere Wiege, der unsere Art zu denken und zu fühlen entspringt? Die Ruhrfestspiele 2016 rücken jene Gedankenspiele ins Zentrum des diesjährigen Programms und verbinden unter dem Motto „Mittelmeer – Mare Nostrum?“ Literatur und Theater mit der aktuellen politischen Situation in der betreffenden Region. So sind es besonders Produktionen und Autoren aus Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland, Ägypten, der Türkei und Algerien, die vom 1.5.-19.6. in Recklinghausen zu erleben sind. Neben Schauspiel, Figurentheater, Tanz und Oper beehren auch humorige Künstler wie Wilfried Schmickler, Wladimir Kaminer und Rainald Grebe die Festspiele. www.ruhrfestspiele.de präsentiert Die Offenen Deutschen Flippermeisterschaften 2016 Pinball-Wizards Vom 27.-29.5. finden in der Maschinenhalle Gladbeck die diesjährigen „Offenen Deutschen Flippermeisterschaften“ statt. Unter dem Motto „Lost Mine Pinball“ stehen auf über 2.000 m² über 100 Flipper zum Spielen bereit. Zusätzlich zum Turnier um die Meisterschaft wird an älteren Geräten ein Classic-Turnier ausgetragen. Darüber hinaus stehen Flipper zum freien Spiel zur Verfügung. Neben Stargast John Trudeau, der über seine Arbeit als Flipperbauer berichtet, werden auch Ersatzteilshops und Flipperverkäufer vor Ort sein; 10 €, Kinder bis 12 Jahre frei. www.flipperverein.de HOCHSCHULE FRESENIUS ONLINE PLUS GMBH Onlinestudium der Hochschule Fresenius testen Uni per Klick Bequem und unverbindlich das Onlinestudium der Hochschule Fresenius entdecken: Ganz einfach die Lernplattform „studynet“ aufrufen, dann Probemodule aus den Studiengängen Wirtschaftspsychologie und BWL anschauen und viele Funktionen ausführlich testen – diese Möglichkeiten bietet der Fachbereich „onlineplus“ der Hochschule im Mai allen Interessierten beim „onlineplus Campus Day“. Anmeldungen zur Veranstaltung sind unter hello@onlineplus.de möglich. Die „onlineplus Studienberatung“ steht zudem im Chat gern für alle Fragen rund um das Studium zur Verfügung. www.onlineplus.de Cirque Bouffon - Das erste Mal im Ruhrgebiet 1.–26. Juni 2016 Gelsenkirchen - Kennedyplatz Tickets: Musiktheater im Revier, webshop.musiktheater-im-revier.de oder www.cirque-bouffon.com 05.2016 | HEINZ | 07

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016