Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 02-2017

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Frei
  • Eintritt
  • Wuppertal
  • Raum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Bergisches
  • Zeche
HEINZ Magazin Februar 2017, Ausgabe für Duisburg, Oberhausen, Mülheim

STARTPHASE FEBRUAR James

STARTPHASE FEBRUAR James McMurtry im Steinbruch James McMurtry (55) gilt vielen als der wahrhaftigste und grimmigste amerikanische Songschreiber seiner Generation. Auf seinem aktuellen Album „Complicated Game“ bringt er erneut „Geschichten mit der Feder eines Dichters und der Genauigkeit eines Malers“ zum Klingen, wie es in einer Rezension heißt. Am 17.2. im Steinbruch Duisburg; 20 Uhr, 16 €. Buch mit Bowie Die Autorin Anja Liedtke schickt ihre Romanheldin Alex auf eine Suche nach sich selbst. Wem sie dabei ebenfalls begegnet: David Bowie. Es entsteht eine tiefe persönliche und menschliche Beziehung zwischen den beiden Figuren, von der Liedtke am 10.2. im Duisburger Kreativquartier Ruhrort berichtet: „Schwimmen wie ein Delphin oder Bowies Butler“; 19 Uhr, 5 €. Freundschaftsding Was Freundschaft ausmacht? Gemeinsam bei lauter Musik der Kumpanei huldigen. Wie passend, dass gleich drei Bands das Parkhaus Meiderich in Duisburg beschallen. Beim „Elements Of Friends“-Festival am 17.2. liefern Stoned Elements Power Rock, Bool steuert Rock-Grunge-Alternative bei und X-Angel female fronted Alternative Rock; 20 Uhr, 8/10 € (VVK/AK). Comeback des Maulwurfs Eigentlich fiel der letzte Vorhang für „Maulwurfn“ im Jahr 2012. Sein Schöpfer René Marik hatte noch anderes vor: Musik machen, Filme drehen. Doch dann merkte der Puppenspieler: „Er fehlt mir!“ Gut für die Fans des Kult- Maulwurfs, denn mit dem Programm „ZeHage! Best Of +X“ kommt Marik im Februar auch nach Hagen (16.2., Stadthalle) und Mülheim (18.2., Stadthalle). SANDRA KUNZE Matthias Reuter trinkt auswärts „Auswärts denken mit Getränken“ – so heißt das Soloprogramm mit Klavier, das Matthias Reuter am 15.2. ab 19.30 Uhr in der Bezirksbibliothek Duisburg-Rheinhausen vorstellt (Händelstr. 6). Reuter probiert sein gehaltvolles Kabarett jetzt mal mit etwas Neuem aus: Er denkt und trinkt auswärts – auf der Bühne, da, wo er am wenigsten abgelenkt ist – und spielt dazu Klavier. Eintritt frei, Hut geht rum. Das ist schön. JÖRG ABEL MARCO BORGGREVE Im Bochumer Anneliese Brost Musikforum Ruhr leben die Fifties auf Hommage an ein Jahrzehnt Was haben Bruno Maderna, Leonard Bernstein und schmissige Rockabilly-Musik gemeinsam? Sie alle waren stilprägend für ein ganzes Jahrzehnt. Denn neben Wiederaufbau, Restauration und Aufbruchsstimmung war es eben auch die Musik, die in den 1950er-Jahren eine gewichtige Rolle spielte. Guter Grund für die Bochumer Symphoniker, gemeinsam mit Steven Sloane die „Fabulous Fifties“ im Anneliese Brost Musikforum Ruhr aufleben zu lassen. Den Startschuss aber macht das Crossover-Quartett Uwaga! (3.3., Foto), indem es Genregrenzen einreißt und Klassik mit Jazz und Pop verbindet. Am Folgetag intonieren die Bochumer Symphoniker die ganze Breite klassischer Musik des Jahrzehnts; der 5.3. steht dann im Zeichen des Rockabillys: Boppin‘ B tauchen das Forum in Ska-, Country- und Punk-Klänge. www.bochumer-symphonie.de Schmitzenklasse Geschichten vonner Schulbank horten wir alle zuhauf. Witzige bestimmt auch, aber Ralf Schmitz kann diese doch wesentlich besser verwursten. Und deswegen hat er ja auch aus diesen sein neues Programm gestrickt. Am 4.2. erklingt in der Oberhausener König- Pilsener-Arena die Schulglocke, am 18.3. im Bochumer RuhrCongress. Kein Startschuss für lahmen Lehrstoff, sondern für Lachsalven. Schmitz improvisiert wie aus dem Lehrbuch. Und klar, wenn einer schon immer Klassenclown war, dann er. HEINZ verlost für beide Shows 3x2 Karten unter www.heinz-magazin.de. Film für die Ohren Filme, die nicht gedreht werden, bleiben meistens Kopfkino. Kann sein, muss aber nicht. Cellist Nicolas Altstaedt (Foto) formiert aus einem solchen ein Konzerterlebnis und nimmt sich dabei das eines der größten Geschichtenerzähler vor – Federico Fellinis „Die Reise des Giuseppe Mastorna“. Und – wohl kein Zufall – die Hauptfigur ist ein Cellist, landet Not, sucht Heimat, trifft aber nur auf Tote. Altstaedt ist derzeit „Artist in Residence“ der Duisburger Philharmoniker. Am 18.2. ist die Jenseitsreise „Lost“ in der Duisburger Salvatorkirche zu erleben. Volker Bertelmann aka Hauschka ist mit seinem präparierten Klavier nebst dem Duisburger Streicherensemble dabei; 20 Uhr; 17/9 €. www.salvatorkirche.de EBBERT & EBBERT FOTOGRAFIE ROBERT RECKER 06 | HEINZ | 02.2017

Exzessiver Drogenkonsum und politischer Extremismus Aus dem Tagebuch „... dein Aussehen gleicht ohne Zweifel dem eines 43, wenn nicht gar 44 Jahre alten Kommunisten mit Drogenproblem.“ Das sind die Worte, die Torsun in seinem neuen Buch „Aus dem Tagebuch eines Fastenden“ vom „sad Guru“ an den Kopf geworfen bekommt, und richtig: Sollte man das Leben des Egotronic-Frontmanns mit zwei Schlagworten beschreiben, kämen „exzessiver Drogenkonsum“ und „politischer Extremismus“ gewiss in die engere Auswahl. Logisch also, dass der traurige Guru, keinen Widerstand duldend, Torsun zumindest eine begrenzte Zeit der Entsagung aufoktroyiert, um seinem von jahrelangem Raubbau gezeichneten Körper etwas Linderung zu verschaffen. Ein zweiwöchiger Aufenthalt in einer Berliner Fastenklinik soll es richten. Am 9.2. im Druckluft Oberhausen; 20 Uhr. Mit „Daddy Cool“ kommt ein Erfolgsmusical in den Sektor Crazy like a fool Boney M. – das waren Hits wie „Sunny“, „Ma Baker“ und natürlich „Daddy Cool“. Letzterer ist auch der Titel einer Musicalshow, die die Geschichte des aus Jamaica stammenden Sunny erzählt, der in London eine Karriere als Tänzer anstrebt. Konkurrenz und die Begegnung mit der Liebe seines Lebens erschweren den Plan. Den Rahmen der Story bilden die Evergreens Frank Farians. Tourstopps: 24.3. Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, 25.3. Westfalenhalle Dortmund, 26.3. Colosseum Theater Essen; jeweils 20 Uhr, 36,90-66,90 €. HEINZ verlost 3x2 Karten unter www.heinz-magazin.de. DIE URLAUBSWELT 2017 Reisen. Campen. Radfahren. Sichern Sie sich ab Donnerstag, 16.02.2017 Ihre Eintrittsermäßigung für 7,50 € statt 9 € online unter: www.die-urlaubswelt.de | Aktionscode: f3pmqn www.costabrava.org BIS ZU % HANDTASCHEN & SCHUHE REDUZIERT STIFTUNG CREATIVE KIRCHE EINTRITT FREI! LADIES-EDITION Pop-Oratorium feiert Reformationsjahr 2017 Luther als Musical-Star 2017 ist das Reformationsjahr: Vor 500 Jahren läutete Martin Luther mit seiner Kritik an der römisch-katholischen Kirche die Entwicklung des Protestantismus ein. Natürlich hat auch die Populärkultur das Thema für sich entdeckt – so etwa mit dem Pop-Oratorium „Luther“. Das Musical von Dieter Falk (Komponist) und Michael Kunze (Libretto) wird an zehn Orten bundesweit zur Aufführung gebracht – mit Chören von bis zu 3.000 Menschen, die jeweils aus der Region kommen. Im Rhein-Ruhr- Raum tourt das Event am 4.2. in den ISS Dome Düsseldorf; Tickets ab 20 € unter www.luther-oratorium.de. DAS OUTLET EVENT IN DEINER STADT MI.15.02. & DO.16.02.17 VERKAUF: 10:00 - 20:00 UHR /FASHIONFLASHEVENT CHEMNITZ LUXOR HAKO-EVENT ARENA I WUPPERTAL VOHWINKELER STRASSE 115 I 42329 WUPPERTAL #FASHIONFLASHEVENT

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016