Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ Magazin Essen 12-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Frei
  • Eintritt
  • Wuppertal
  • Raum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Bergisches
  • Musical
HEINZ Magazin Dezember 2016, Ausgabe für Essen

STARTPHASE DEZEMBER Es

STARTPHASE DEZEMBER Es knallt im Grend Beim Gig von 21 Octayne am 2.12. im Essener Grend dürften Rockfans voll auf ihre Kosten kommen. So tritt die Combo (einst Support von Uriah Heep) nicht nur mit ihrem stimmgewaltigen neuen Frontmann Julian Rolinger an; von dynamischen Up- Tempo-Songs und knallenden Stampfern über liebliche Melodien wird auch ein breites Spektrum abgedeckt; 21 Uhr, 12/15 €. Sterne tun Gutes Der Club Kohlenwäsche hatte im November unter dem Motto „Sterne tun Gutes“ zum 5. Charity Dinner geladen. Dabei wurden stolze 48.500 € für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Essen gesammelt. Fast 200 Gäste ließen sich in der Zeche Zollverein von Starköchen verwöhnen. Zu den zahlreichen Partnern und Sponsoren gehören die Fahrzeug-Werke LUEG. Noelle spricht über Marie Curie Sie war 1903 die erste Frau, die den Nobelpreis für Physik erhalten hat. Aus dem Leben der Wissenschaftlerin, der die Welt den Begriff „radioaktiv“ verdankt, machte die französische Filmregisseurin Marie Noelle jetzt das Porträt einer Frau, die Physik und Chemie nachhaltig beeinflusst hat. Noelle ist am 6.12. im Filmstudio Glückauf zu Gast und wird ihren Film persönlich vorstellen; 20 Uhr, 9 €, Tel. (0201) 43936633. Wortakrobat Seinem Mundwerk sind die Gaming-Hymnen zu verdanken, mit denen der Rapper Dame immens hohe Klickzahlen generierte. Viral ging es fix bergauf mit dem Salzburger. Seine Anfänge lagen ganz oldschool auf der Straße. Auf diese setzt er sein Mundwerk jüngst an und kommt mit dem neuen Album „Straßenmusikant“ am 5.12. in die Essener Weststadthalle; 20 Uhr, 29 €. DAMESTREAM RECORDS Weihnachten in der Hölle Zum 21. Geburtstag ihres Debüts „Haunted“ beschenken die US-amerikanischen Death- Metaller von Six Feet Under ihre Fans und spielen das Album komplett live im Essener turock. Die „X-Mass in Hell“-Tour führt am 9.12. noch weitere Kollegen in den Pott: Ebenfalls auf der Bühne stehen Acid Death, Death Bed Confession und From The Shores; 19.30 Uhr, 20/25 € (VVK/AK). LUEG SVEN SINDT Erfolgreiche Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tabatabai jazzt in Essen Sie ist als Schauspielerin bekannt und hat sich auch als Musikerin einen Namen gemacht: Jasmin Tabatabai. Sie gründete die Berliner Frauen-Rockband Even Cowgirls Get The Blues und schrieb den Soundtrack zum Streifen „bandits“. Für das Album „Eine Frau“, auf dem sie sich jazzig präsentiert, wurde sie 2012 als „beste Sängerin/national“ mit dem „Echo Jazz“ ausgezeichnet. Zum Jahresausklang ist sie am 29.12. (20 Uhr) in der Reihe „Jazz in Essen“ im Grillo Theater zu Gast. Mit dem David Klein Quartett stellt sie das zweite gemeinsame Album vor: „Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?“ Die Stücke schlagen einen Bogen von den 1930er Jahren und Kurt Weill über Tabatabais eigene englische Rock-Hymnen aus den 1990ern bis hin zum französischen Chanson; Tickets für 22 € unter www.schauspiel-essen.de. Preisverdächtige Kunst Zum 6. Mal wurde am 18.11. der Essener Förderpreis vergeben. In der Freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) und der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen wetteiferten die Studierenden um den akademie- und hochschulinternen Preis. Die diesjährigen Gewinner sind die drei Nachwuchskünstler Matthias Weber (1. Preis, Foto), Annette Piscantor-Lux (2. Preis) sowie Andrea Cecilia Herrera Cova (3. Preis). Die Ausstellung, in der die Arbeiten aller Wettbewerbsteilnehmer zu sehen sind, läuft noch bis 11.12. Infos: www.fadbk.de/www.hbk-essen.de INSTALLATION „PMOMPF“, © MATTHIAS WEBER Plewka an der Bar Mit Jan Plewka kommt am 15.12. ab 20 Uhr einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger in die Zeche Carl – im Rahmen seiner „Between The Bars“-Tour. Mit seiner Band Selig hat er sich seit Mitte der 1990er Jahre um die deutschsprachige Musikszene verdient gemacht. Mit diesem Programm hält er nun Rückschau – und das sehr intim. Gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, lässt er sich quer durch die Jahrzehnte und Projekte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba, Simon & Garfunkel-Songs sowie Lieder von den jeweiligen Solo-Alben der beiden; 18/23 € (VVK/AK). JENS MÜLLER, RADICALEYE.DE 04 | HEINZ | 12.2016

Zollverein entführt in die „Rock & Pop im Pott“-Welt Beat, Rock und NDW Noch bis zum 28.2.17 läuft im Essener Ruhr Museum auf Zeche Zollverein die Ausstellung „Rock & Pop im Pott“ – und das Rahmenprogramm brilliert auch im Dezember! Im Zuge zweier Konzertabende lassen am 9.12. Adriano Batolba und The Ballroom Rockets sowie am 10.12. u.a. Downtown Angels und Lucky & The Giants Rock’n’Roll und Beat aufleben. Drei weitere Schwerpunkte werden u.a. mit den Filmen „78 Twins – Fast beinahe bekannt“ (Musik & Kommerz), „Verlierer“ (Metal-Hochburg Ruhrgebiet) und „Titanica“ (Punk im Pott) am 6., 13. bzw. 20.12. auf Leinwand bebildert. Auch eine Reise in die 1980er-Jahre ist vorgesehen: „Warum die Neue (Deutsche) Welle (nicht) in Gelsenkirchen und (nicht) in Hagen erfunden wurde“, diskutieren Kenner am 16.12. Programm unter www.zollverein.de. NICOLE BRÜHL Beat Salon im Maschinenhaus Reigen der Clochards Zu den Drehorgelklängen von Bassilius wird der Reigen der Clochards eröffnet, wiegt sich zu der klassischen Musik des Querbeat String Quartetts, vereint sich mit dem Spiel des Ensemble NYX, verweilt bei den Worten von Dr. Fabian Wolbring und dreht sich in wilden Kreisen zu den Beats von Schlakks & Opek. Klartext: Es wird künstlerisch, kreativ und inspirierend am 16.12. ab 20 Uhr im Maschinenhaus Essen. Im Mittelpunkt aber steht der Austausch zwischen den Gästen; das Maschinenhaus wird beim „Beat Salon“ zum entspannten Ort der Begegnung; 5,99 €. www.beatsalon.eu „Aufguss“ von René Heinersdorff in Essen Wellness-Komödie Ein entspanntes Wochenende im Wellness-Hotel sieht anders aus: Der solvente Self-Made-Man Dieter überrascht seine Lebensgefährtin mit einem Samenspender, der erledigen soll, was er nicht vermag. Chefarzt Lothar wiederum möchte Dieter zu einer satten Spende für seine Kinderklinik überreden – mithilfe seiner attraktiven Assistentin Emelie. Heitere Verwicklungen sind in der Komödie „Aufguss“ also programmiert. Genau wie die Lacher im Theater im Rathaus, in dem das Stück mit Hugo Egon Balder und Dorkas Kiefer vom 13.12.16-29.1.17 zu sehen ist. Tickets: (0201) 2455555. Alter ist einfach. sparkasse-essen.de Wenn man sich mit der passenden Vorsorgestrategie auch bei niedrigen Zinsen auf die Zukunft freuen kann. Sparkasse Essen 12.2016 | HEINZ | 05

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016