Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ Magazin Essen 07-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Eintritt
  • Frei
  • Raum
  • Zeche
  • Wuppertal
  • Duisburg
  • Zollverein
  • Oberhausen
HEINZ Magazin Juli 2016, Ausgabe für Essen

STARTPHASE JULI

STARTPHASE JULI Philosophen und Freunde Mit seinem Film „à propos: philosophie“ begleitet der Essener Regisseur Sebastian Köthe zwei deutsche Teilnehmer zur Internationalen Philosophie Olympiade für Schüler. Was das Werk verdeutlicht: So schwer es die Hochbegabten in Schule und sogar Familie oft haben, so groß die Freude, nun auf Gleichgesinnte zu treffen. Der Film läuft am 11.7. im Filmstudio Glückauf. 40 Jahr und Plastikhaar 7,5 cm Plastik können wahnsinnig gute Fantasiebeflügler sein. So gibt es wohl kaum jemanden, der nicht mit diesen die Welt nachgespielt hat. Über 40 Jahre haben die Playmobilfiguren auf dem Buckel. Der Maximilianpark Hamm lädt mit der Jubiläumsausstellung „40 Jahre Playmobil“ noch bis zum 25.9. zur Abenteuerreise durch die Zeit ein. Viele Sammler brachten ihre Schätze mit; tägl. 10-18 Uhr, 2 € zzgl. Parkeintritt. Canadian Beats mit Jex Opolis Kurz vor dem wohlverdienten Summer- Break werden die Beats nochmal härter. Am 23.7. legt der Kanadier Jex Opolis im Essener Hotel Shanghai auf. Der Musiker ist für seine rege künstlerische Biografie bekannt und veröffentlicht heute meist auf seinem eigenen Imprint „Good Timin“. Support Act für die Nacht ist u.a. Hulk Hodn; 23 Uhr, 8 € (AK). www.hotelshanghai.de Heißes Angebot turock Sommerfest, das bedeutet ab 14 Uhr Biergarten-Action auf dem Viehofer Platz, Alternative-Sounds und neben Cocktails, Pils und Shots auch gutes Essen an der Foodstation. Aber auch drinnen wartet am 23.7. Programm: Pro Pain, Insanity Alert und Skeletal Remains holen das Publikum ab 19 Uhr vor die Bühne; im Anschluss steigt die „Crossing All Over-Party“. Spendables turock – Eintritt frei! Hilfreiche Poesie Gemeinsam mit der Initiative „Essen packt an“ hieven die Jungs von der „WestStadt- Story“ am 16.7. einen Charity-Poetry-Slam auf die Bühne der Weststadthalle. Die auftretenden Autoren beschäftigen sich mit dem Thema „Obdachlosigkeit“ und hoffen auf Spenden im Anschluss des Abends. Diese werden in Schlaf- und Rücksäcke für Obdachlose umgemünzt. MAXIMILIANPARK HAMM GMBH SEBASTIAN SACH Exkursion zu Orten der Rock- und Popgeschichte Als Bill Haley die Grugahalle rockte Im Rahmen der Sonderausstellung „Rock & Pop im Pott“ im Ruhr Museum wird die Grugahalle am 30.7. unter die Lupe genommen. Sie stehe, so die Veranstalter, „wie kein anderer Veranstaltungsort des Ruhrgebiets für Rock und Pop im Pott“. 1958 traten hier Bill Haley and His Comets auf, und 1966 fand hier das zweite Konzert der Beatles in Deutschland statt. Wenn man sich alte Filmaufnahmen von Haley und den Beatles heute anschaut, scheint das alles brav. Aber in ihrer Zeit galten sie als Halbstarke. Durch die Rockpalast-Nächte in der Grugahalle wurde Essen zudem zur „Stadt des Rockpalasts“. Nach einer Kuratorenführung durch die Ausstellung erfolgt die Fahrt zur Grugahalle. Dort wird der Backstage-Bereich besichtigt; 27 € zzgl. Bahnticket, Dauer: 4,5 Stunden, Treffpunkt: Ruhr Museum, Zollverein. Anmeldung unter (0201) 8872333. Lebensgefühl global Ab dem 13.7. startet das Festival „Funkhaus Europa: Odyssee“. Drei Wochen lang, bis 30.7., wird den Fans globaler Musik mit einem furiosen Mix aus Balkanfolk und House, Salsa und Ragga- - Dawle auf Siska (Foto) und ihr Trio. www.funkhauseuropa.de Bald ist Fantastival Wem bei Menschenmassen und Gedrängel der Konzertspaß vergeht und wer keine Lust hat, von weit weg nur Pünktchen auf der Bühne erahnen zu können, der pilgere doch zum „Fantastival“ nach Dinslaken. Dort ist es nämlich immer super angenehm. Vom 12.-23.7. geht das Open-Air-Spektakel mit Comedy, Pop und Klassik in die nächste Runde. Wie gehabt im Burgtheater und Burginnenhof mitten in Dinslakens Altstadt. Mit viel Fleiß haben die ehrenamtlichen Organisatoren die Gästeliste prominent besetzt: Anastacia (zwei Shows!), Gregor Meyle (Foto), Kai Magnus Sting, das dogma chamber orchestra, das Ikamani Musiktrio, Michael Mittermeier und die „Sommernacht des Musicals“ sind dabei; ab 20 €, Tickets unter www.fantastival.de. MESSE ESSEN STEF DUREL 06 | HEINZ | 07.2016

NOCH TICKETS VERFÜGBAR Bildband über expressionistische Architektur Wiederentdeckung Sie ist kühn, formstark, visionär – die expressionistische Architektur. Doch obwohl es an Rhein und Ruhr zahlreiche Zeugen dieser Avantgarde gibt, sind die Gebäude fast in Vergessenheit geraten. Nach einem hochgelobten Bildband über Berlin geht es jetzt auch für das Revier mit „Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr“ an die Wiederentdeckung dieses Erbes. Erstmals dokumentieren die Architekten Niels Lehmann und Christoph Rauhut alle noch existierenden Bauten der Region. Zu sehen sind Fotografien und Planzeichnungen von 155 Gebäuden. Sie sind steinerne Zeugen der goldenen 1920er Jahre, einer Zeit des Umbruchs: mit der expressionistischen Architektur schloss sich die Baukunst der Aufbruchstimmung an; Hirmer Verlag München, 29,90 €. www.hirmerverlag.de Sparkasse se Dortmund präsentiert: 45. Essener Sommerfest Event mit Tradition Vom 15.-24.7. ist es soweit, und das Essener Sommerfest an der Gruga geht in eine weitere Runde. Neben einem großen Trödelmarkt, der Jung und Alt zum Stöbern und Entdecken einlädt, tragen auch in diesem Jahr über 60 Schausteller zum Gelingen des Events mit einer Kirmes bei. Die Besucher können sich auf Imbiss- und Getränkestände, Feuerwerk sowie sensationelle Hoch- und Rundfahrgeschäfte freuen, darunter die Wilde Maus, ein Bungee-Trampolin und natürlich ein Autoscooter. Das Event läuft werktags von 14-22 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr. www.kirmes-essen.de RVR, DIRK A. FRIEDRICH TheaterPicknick im Emscher Landschaftspark In schönster Kulisse Am 30.7. verwandelt sich das ehemalige Landesgartenschaugelände MüGa zu einer Bühne unter freiem Himmel. Ab 19 Uhr kann das Publikum in Mülheim auf Liegestühlen und Decken selbst mitgebrachte Leckereien picknicken, während ein DJ langsam auf den Theaterabend einstimmt: Das Freudenhaus zeigt dann Sigi Domkes Stück „Hanni – Schicksalsjahre einer Putzfrau“, bei dem kein Auge trocken bleiben wird. Hanni kann ihren Putzauftrag in der MüGa aufgrund der vielen Besucher nicht ordnungsgemäß ausführen und gerät stattdessen ins Plaudern; Eintritt frei. www.emscherlandschaftspark.rvr.ruhr Freitag - Sonnntag 8. - 10. Juli 2016 Biergarten Tante Amanda Dortmund Eintritt: € 26,00 Ermässigt: € 16,00 alle preise inkl. vvk bei bedarf zuzüglich versandkosten Weitere Infos: Theater Fletch Bizzel Werktags 1000 -1800 Tel: 02 31 - 14 25 25 Online-Verkauf & Infos www.geierabend.de facebook.com/geierabend Vorverkauf: - Theater Fletch Bizzel - Tante Amanda - LeserLäden der WAZ/WR

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016