Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ Magazin Essen 06-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Eintritt
  • Frei
  • Raum
  • Wuppertal
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Bergisches
  • Zeche
HEINZ Magazin Juni 2016, Ausgabe für Essen

STARTPHASE JUNI

STARTPHASE JUNI Gedruckter Pop Die Ausstellung „Rock und Pop im Pott“ im Ruhr Museum auf Zollverein in Essen beschäftigt sich nicht nur mit der Geschichte, sondern auch mit Geschichten zum Thema. Am 7.6. beleuchtet Prof. Dr. Thomas Hecken um 18 Uhr per Vortrag die Popliteratur im Ruhrgebiet. Fans von Goosen, Uschmann und weiteren Vertretern dürften hier auf ihre Kosten kommen; Eintritt frei. Nachtigall auf Zollverein In der zeitgenössischen Vertonung von Hans Christian Andersens Märchen „Die Nachtigall“ brilliert die dänische Blockflötenvirtuosin Michala Petri – als Höhepunkt eines expressiven „Vogelkonzertes“ mit dem ChorWerk Ruhr – am 18.6. ab 20 Uhr auf der Zeche Zollverein. Weitere Werke aus der Spätrenaissance für Chor und Blockflöte stimmen darauf ein; 20/24 € (VVK/AK). www.zollverein.de/konzerte Chefdenker im Don’t Panic Der Chefdenker und das Kombinat für Krach und Hektik gastieren am 18.6. ab 19 Uhr im Don’t Panic. KfKuH machen Punkrock, beim Chefdenker heißt es Strophe- Refrain-Strophe-Refrain-Gitarrensolo- Refrain. Diese kompositorische Innovation wirkt in Kombination mit den kopflastigen Texten erstaunlicherweise vertraut, ja fast schon konservativ. Klaws wird Tarzan in Oberhausen Alexander Klaws geht wieder in den Dschungel. Nein, nicht in das TV-Ekel- Camp. Dieses Grün steht ihm nicht. Die Rolle des Tarzans jedoch, die passt. So mimte der einstige DSDS-Gewinner schon auf der Hamburger Bühne den von Tieren aufgezogenen Helden. Ab Herbst steht er in Disneys Musical „Tarzan“ im Oberhausener Stage Metronom Theater PRESSESTELLE STAGE METRONOM THEATER auf der Bühne. 5 Jahre Südrock Rockmusik und Partystimmung, täglich, bis in die frühen Morgenstunden, bietet die Essener Nacht-Rock-Kneipe Südrock. Wie gut das ankommt, zeigt sich am fünfjährigen Bestehen des Szenelokals auf der Rellinghauser Straße. Zum kleinen Geburtstag dürfen Extra-Events nicht fehlen, weshalb am 3.6. zur „Blues Session“ und am 4.6. zu Groove und Funk mit den Easy Brothers geladen wird. Der Eintritt ist frei. SVEN LORENZ, STIFTUNG ZOLLVEREIN LINDA BUJOLI 20 Städte, 48 Spielorte, 2.000 Künstler mit nur einem Ticket in einer Nacht ExtraSchicht im Revier Die schönsten Termine gibt’s nur einmal im Jahr: Geburtstag, Weihnachten – und die „Extra- Schicht“! Am 25.6. ist es soweit, dann feiert sich das Ruhrgebiet bei der „Nacht der Industriekultur“ wieder selbst und bespielt Hochöfen, Zechen und Gasometer. Von 18-2 Uhr setzen dabei rund 2.000 Künstler 48 Spielorte in 20 Städten in Szene. Zu den neuen Schauplätzen des Spektakels zählen in diesem Jahr die Zeche Schlägel und Eisen in Herten und das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Aber auch an den bekannten Spielorten gibt’s wieder einiges zu erleben: So erwartet die ExtraSchicht-Fans auf dem Welterbe Zollverein u.a. die Premiere „Sonnambulo“ des Theaters Titanick (Foto) – und auf dem Dach der Kohlenwäsche gibt‘s eine luftige Party zur aktuellen Ausstellung „Rock und Pop im Pott“. www.extraschicht.de Doppelt Treppen laufen Beim Treppenlauf der Wohnbau eG Essen gibt es eine Neuerung! Marketingleiter Frank Skrube: „Wir haben uns wegen der guten Resonanz dazu entschlossen, erstmalig zwei Läufe zu veranstalten.“ Der erste startet am 12.6. an den Weststadttürmen, der zweite am 2.7. im Ruhrturm (jew. 13-17 Uhr) – beide unterteilt in Einzel-, Kinder-, und Staffelläufe. Mit von der Partie sind Extremsportler Joey Kelly, TV- und Fitnesscoach Silke Kayadelen und „Toto“ Torsten Heim von „Toto & Harry“. Anmeldung unter www. essener-treppenlauf.de, das Startgeld von 5 € p.P. wird gespendet. MICHAEL GOHL Traumzeit 2016 Die Kulisse allein macht die Duisburger „Traumzeit“ schon zu etwas Besonderem. Aber auch das Programm des Festivals im Landschaftspark Nord vom 17.-19.6. hat in diesem Jahr wieder Exklusives zu bieten: So spielen auf dem ehemaligen Stahlwerk, das nachts im Glanz der Lichtinszenierungen Jonathan Parks erstrahlt, die französischen Synthiepopper Air (Foto) ihren einzigen Deutschlandgig des Jahres. Insgesamt sind über 30 Bands mit dabei, zu den weiteren Höhepunkten zählen u.a. Tocotronic, Dinosaur Jr. und die bayerische Brass-Sensation Moop Mama. Brandneu ist in diesem Jahr die große Open-Air-Bühne auf dem Cowperplatz, der am späten Abend vom bunten Licht der Hochöfen verzaubert wird. THEATER TITANICK 06 | HEINZ | 06.2016

Kindercasting für „Ich war noch niemals in New York“ Florian gesucht! Die erfolgreiche Moderatorin Lisa träumt vom Fernsehpreis, während ihre Mutter samt Lebensgefährte Otto ein Kreuzfahrtschiff Richtung New York besteigt, um dort zu heiraten. Beim Versuch sie aufzuhalten, trifft Lisa auf Ottos Sohn Axel und dessen Junior Florian... Für das Erfolgsmusical mit der Musik von Udo Jürgens wird im Rahmen der Produktion im Essener Colosseum Theater ein Nachwuchstalent für die Rolle des Florian gesucht. Anwärter aus Essen und Umgebung sollten zwischen 8 und 12 Jahren, nicht größer als 1,40 m sein, Spaß an Darstellung und Mitte Juni Zeit für ein Casting haben. Die Proben finden ab Ende September (Herbstferien), das Gastspiel vom 4.11.-11.12. statt. Bewerbungen samt Foto gehen an kindercasting.IWNNINY@stage-enterntainment.de. Kai Twilfer lädt zur Ruhrpott Kult-Tour Revier und Raststätte Bekannt wurde er durch sein Buch „Schantall, tu ma die Oma winken!“ – jetzt lädt der Gelsenkirchener Autor und Ruhrpott-Kenner Kai Twilfer zur launigen Bustour durchs Revier. Am 4.6. werden dabei nicht die bekannten Sehenswürdigkeiten angesteuert, sondern skurrile und schräge Orte wie die Taubenklinik in Essen und eine Autobahnraststätte. Dabei liest er aus seinem Klassiker „111 Gründe, den Ruhrpott zu lieben“. 75 € inkl. Mittagessen, Treffpunkte sind die Hauptbahnhöfe Dortmund, Duisburg, Essen, Bochum und Gelsenkirchen. Anmeldung unter (0209) 93046090. www.westheide.com RÜFEST BÜHNEN LIVE-MUSIK FUN-SPORT ACTION ERLEBNISGASTRONOMIE KUNSTGEWERBE MODE KINDERSPASS PARTY SA 11. JUNI 2016 ESSEN RÜTTENSCHEID WWW.RÜTTENSCHEID.DE Fotos: Peter Wieler (EMG) Carsten Hautkappe Frank Vinken pietrassdesign KABARETT VORBURG SCHLOSS HARDENBERG Zum Hardenberger Schloss 1, 42553 Velbert ROBERT EIKELPOTH 25.6. | 18.00 Uhr SUCHTPOTENZIAL „Alkopop“ Ein Duo, das Lieder über die wirklich wichtigen Themen schreibt: Sex, Drugs, Rock‘n‘roll ... und ... Weltfrieden (Prix Pantheon 2015). 26.6. | 18.00 Uhr WORTFRONT „Lieder zwischen Panik und Poesie“ Dei Texte von Sandra Kreisler und Roger Stein sind bissig, grandios gereimt, witzig – Musik gegen Belanglosigkeit. Tanz, Theater, Töne und Texte Król liest Shakespeare Schnief, das Spielzeitende steht an. Warum die Sommerpause nicht sommernachtsträumerisch enden lassen? Und warum dazu nicht einfach die Künste vereinen? Und so rufen die Philharmonie Essen gemeinsam mit den Essener Philharmonikern und dem Aalto Ballett zusammen aus: „Noch einmal stürmt, noch einmal, liebe Freunde!“ und feiern am 25.6. das Spielzeitende mit einer Shakespeare-Collage in Philharmonie und Stadtgarten. Der englische Dichter wird getanzt, gesungen, orchestriert und gelesen. Lesender Gast ist der aus Herne stammende Schauspieler Joachim Król; 18 Uhr, 27,50 €. BUCHEN SIE BEIDE KABARETT- VERANSTALTUNGEN, ERHALTEN SIE 25% RABATT Veranstaltungen auch einzeln buchbar. Infos und Buchung unter Tel. 02051 26 2818

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016