Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ MAGAZIN DORTMUND 07-2017

  • Text
  • Dortmund
  • Eintritt
  • Bochum
  • Frei
  • Raum
  • Zeche
  • Wuppertal
  • Zollverein
  • Duisburg
  • Ruhr
HEINZ Magazin Juli 2017, Ausgabe für Dortmund

Für Entdecker Totale

Für Entdecker Totale Begeisterung Und wieder wird das Bermuda3Eck vier Tage lang beben: Die 32. Ausgabe von „Bochum Total“ bringt vom 6. bis 9. Juli nationale und internationale Musik-Acts, Newcomer und etablierte Künstler, exklusive Geheimtipps und ausgewählte Rohdiamanten zusammen. Rund 800.000 Zuschauer werden bei dem Kult-Festival in Bochum erwartet. Zusammen mit Marcus Gloria wirft HEINZ einen Blick aufs Line-up. Alice Merton, © Paper Plane Records Int. Blues Pills, © Peder Carlsson S o ganz ohne Spickzettel funktioniert es dann doch nicht: Befragt nach seinen diesjährigen Highlights des viertägigen Festivals, muss Marcus Gloria kurzerhand in die Datei mit der Running-Order blicken. Wer könnte es dem Veranstalter verdenken, bietet die 2017er-Ausgabe von „Bochum Total“ doch eine schier unüberschaubare Masse an Musik-Acts, DJ-Sets, Lesungen und Comedians. Dann aber fallen die ersten Namen – Moop Mama am Festivalsonntag dürften für ziemlich Radau sorgen, und auch auf die Kölner Punkband KMPFSPRT freut sich Gloria. Schnell jedoch wird beim weiteren Studium des Lineups klar, dass jeder Besucher sein ganz persönliches „Bochum-Total“- Programm zusammenstellen sollte: „Es wird einfach eine Menge guter Bands geben, interessante Acts, auch abseits der Gassenhauer-Headliner. Ich rate dazu, sich einen ,Schlachtplan‘ zurechtzulegen, um keinen Favoriten zu verpassen.“ Dass man aber schlicht und ergreifend nicht alles mitnehmen kann, gilt auch für die 32. Ausgabe des Kult-Festivals im Bochumer Kneipenviertel Bermuda3Eck. Der Bühnenbesuch des ein oder anderen Rohdiamanten sollte allerdings tatsächlich eingeplant werden, lautet die Losung schließlich auch dieses Jahr wieder „Heute schon sehen, was man morgen hört.“ Neben den bereits genannten etablierten Künstlern wären da etwa die beiden Mädels von Gurr, die Indiepopper Golf oder die aus dem Libanon stammenden Who Killed Bruce Lee. Die Liste der Namen, die schon bald nach ihrem „Bochum-Total“-Auftritt durch die gute alte Decke gingen, ist lang: Casper, Clueso, H-Blockx oder Bosse sind nur ein paar dieser Namen, die gerne genannt werden. „Wir bekommen von den Künstlern immer wieder positive Rückmeldungen“, freut sich Marcus Gloria zu Recht, „in Interviews schwärmen zum Beispiel Mark Forster und Joris noch heute von der ganz besonderen Atmosphäre hier in Bochum.“ Möchte man die Bedeutung des für Besucher komplett kostenfreien Festivals verstehen, ist ein Blick zurück durchaus hilfreich. Seine Premiere hatte „Bochum Total“ im September 1986, recht beschaulich auf zwei Bühnen, im damals noch jungen Bermuda3Eck. Die beiden Studenten Heri Reipöler (heute Chef der „Radar Musik und Unterhaltungs GmbH“) und Marcus Gloria (heute Inhaber der Veranstaltungsagentur „Cooltour“) wollten einen Mix aus Livekultur, Straßentheater, 24 | HEINZ | 07.2017

BOCHUM TOTAL 2016, © BOCHUM TOTAL 2010 UG, FOTO: SEBASTIAN HUMBEK Totale Bandbreite Kalender zücken und Schlachtplan anlegen! Die 2017er-Ausgabe von „Bochum Total“ deckt traditionell sämtliche Genres und Geschmäcker ab. Neben den unzähligen Konzerten auf den vier Hauptbühnen werden zudem auch Comedy, Lesungen und DJ- Sets geboten. Auf der HEINZ-Bühne drehen u.a. Abramowicz, Turbobier, Montreal, Goodbye Fairground, Any Given Day, KMPF- SPRT, Who Killed Bruce Lee, Staubkind und Blues Pills die Verstärker auf. 1LIVE holt u.a. folgende Acts auf seine Stage: Alice Merton, Heisskalt, Alice Francis, Fayzen, Fotos, Pohlmann, Golf und Moop Mama. Auf der Sparkassen-Bühne gastieren u.a. The Blues Poets, Flooot, Gurr, Illegale Farben, The Riptide Movement und Ziggy Alberts. Auf der Stage im Riff: Mowah, Walking on Rivers, Moglebaum, Antifuchs uvm. Zudem präsentiert sich „Bochum Total“ wieder redselig: Auf der Wortschatz-Bühne sorgen z.B. Ben Redelings, Moses W. Matthias Reuter, Oli Hilbring, Anja Liedtke und gleich mehrere Science-Slams für ein wortstarkes Programm. freier Musikszene und Gaukelei in die Stadt holen. Zielvorgabe: engagieren statt lediglich konsumieren. Dafür absolvierte das ehrgeizige Duo den steinigen Weg der Sponsorensuche, klapperte örtliche Gastronomen ab, und fand mit dem Jugend- und Kulturbüro der Stadt Bochum einen Unterstützer, der bis heute mit Rat und Tat zur Seite steht. „Zu Beginn hat man uns nicht aufgehalten, sich lediglich gefragt, was wir da vorhaben. Irgendwann konnte uns die Stadt dann nicht mehr bändigen“, bringt es Marcus Gloria schmunzelnd auf den Punkt. Mittlerweile sei längst eine freundschaftliche Verhandlungsebene mit der Verwaltung entstanden, die sich stets auf Augenhöhe bewege. Über die vielen Jahre hat man in der Stadt daher verstanden, welch wichtiger Faktor „Bochum Total“ ist – letztlich ist das Festival eine Winwin-Situation für alle Beteiligten. Dabei darf allerdings auch nach nun über 30 Jahren nicht unter den Teppich gekehrt werden, dass das regelmäßige Event mit nur minimalen Zuschüssen und einem unternehmerischen Risiko des Veranstalters auskommen muss. Kurzum: „Bochum Total“ ist ein freifinanziertes Festival, das von Getränkeverkauf, Sponsoren und den Bands lebt, die in Sachen Gage den Organisatoren entgegenkommen. Zu diesen gehören in diesem Jahr auch die schwedischen Blues Pills, die exakt das tun werden, was sie am besten können: traditionellen Bluesrock ins Hier und Jetzt hieven. Auf weltweit ausverkaufte Gigs blickt die noch junge Band um Sängerin Elin Larsson zurück; am 9.7. erklimmen die Blues Pills die HEINZ-Bühne auf dem Südring. Einen weiteren absoluten Kracher gibt’s schon am 6.7.: Die deutsch-irische Senkrechtstarterin Alice Merton („No Roots“) spielt auf der 1Live-Bühne. Bei solchen Hochkarätern verwundert es nicht, dass sich allmählich auch bei Veranstalter Marcus Gloria eine gewisse Spannung breitmacht: „Auch nach über 30 Jahren gilt es in der heißen Vorbereitungsphase, alle Verantwortlichen, Partner und Lieferanten zusammenzutrommeln und daran zu erinnern, dass es nun bald losgeht.“ Das ordentliche Pensum an Arbeit, das in vier intensiven Tagen „Bochum Total“ steckt, möchte Marcus Gloria allerdings nicht missen: „Am Sonntagabend, wenn die letzten Töne des Festivals verklungen sind, sitze ich beim Bierchen im Riff und fühle mich wie ein leergesaugter Luftballon. Aber ich habe mir das ja so ausgesucht – sonst hätte ich ja auch Finanzbeamter werden können.“ Robert Targan Who Killed Bruce Lee, © Carl Halal & Charbel Saade ❚ BOCHUM TOTAL Bermuda3Eck/ Innenstadt Bochum; Termin: 6.-9.7., Do+Fr ab 17 Uhr, Sa+So ab 15 Uhr; Preis: Eintritt frei; Programmheft unter www.bochum-total.de ODYSSEE: MUSIK DER METROPOLEN 19. JULI – 5. AUGUST 2017 Hagen – Recklinghausen – Mülheim – Bochum EINZIGES NRW OPEN AIR Umsonst und draußen! Free and open-air! cosmoradio.de SO. 6.8.2017 MÖNCHENGLADBACH SPARKASSENPARK BEGINN: 20.00 UHR BRYANADAMS.COM DAS ALBUM „GET UP“ IM HANDEL TICKETS UNTER: SPARKASSENPARK.DE & TICKETMASTER.DE

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016