Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ MAGAZIN DORTMUND 04-2017

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Eintritt
  • Frei
  • Raum
  • Wuppertal
  • Zeche
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Bergisches
HEINZ Magazin April 2017, Ausgabe für Dortmund

MUSEEN & CO. BERGISCHES

MUSEEN & CO. BERGISCHES LAND ■ Kunstmuseum Solingen, Wuppertaler Str. 160, 42653 Solingen: ZOFIA POSMYSZ: „Die Passagierin“ (Literatur), bis 23.4.17, Di-So 10-17 h, Tel. 0212 258140, www.kunstmuseum-solingen.de ■ Kunstmuseum Solingen: „Kunstwerk Leben“, 2.4.-2.7.17 ■ Von der Heydt Museum, Turmhof 8, 42103 Wuppertal: ADOLF ERBSLÖH: „Der Avantgardemacher“ (Malerei), 11.4.-20.8.17, Di-So 11-18 h, Do 11-20 h, Tel. 0202 5636231, www.von-der-heydtmuseum.de ■ Von der Heydt Museum: „Something old – something new“ (Sammlung des Museums neu entdecken), 11.4.-13.8.17 ■ Von der Heydt-Kunsthalle, Geschwister-Scholl-Platz 4-6, 42275 Wuppertal: „Holmead“ (Malerei), bis 7.5.17, Di-So 11-18 h, Tel. 0202 5636571, www. von-der-heydt-kunsthalle.de BOCHUM/HERNE ■ Deutsches Bergbau-Museum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum: „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“, bis 29.4.18, Di-Fr 8.30-17 h, Sa, So + feiertags 10-17 h, Tel. 0234 5877140, www.bergbaumuseum.de ■ Heimatmuseum Unser Fritz, Unser-Fritz-Str. 108, 44653 Herne: „Der Schulunterricht anno 1900“, Dauerausstellung ab 28.4.17, Di-Fr 10-17 h, Sa 14- 17 h, So 11-17 h, Tel. 02323 161072, www.bochum.de ■ Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen: PETER BECKMANN: „Der Tod tanzt auf dem Lande“, bis 23.4.17, Do-So 11-17 h, Tel. 02324 30268, www.fv-hauskemnade.de ■ Kunsthalle Recklinghausen, Grosse-Perdekamp-Str. 25-27, 45657 Recklinghausen: ANTON HENNING: „95 hypermanische Paraphrasen“ (Malerei), bis 17.4.17, Di-So, feiertags 11-18 h, Tel. 02361 501935, www.kunst-re.de ■ Kunstmuseum Bochum, Kortumstr. 147, 44787 Bochum: INGO RONK- HOLZ: „Ein Sammlungsprojekt“, bis 21.5.17, Di-So 10-17 h, Mi 10-20 h, Tel. 0234 9104230, www.kunstmuseum bochum.de ■ Kunstmuseum Bochum – Proberaum Kunst, Kortumstr. 147, 44787 Bochum: „Das Haus deiner Kindheit“ (Gruppenausstellung), bis 21.5.17, Di-So 10-17 h, Mi 10-20 h, Tel. 0234 9104230, www.kunstmuseumbochum.de ■ Kunstsammlungen der Ruhr- Universität, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum: „philipp goldbach. bound to arrive as intruders“, bis 23.4.17, Di-So, feiertags 11-17 h, Tel. 0234 3224738, www. kusa-rub-moderne.de ■ LWL-Industriemuseum Henrichshütte, Werkstr. 31-33, 45527 Hattingen: „Zum Wohl. Getränke zwischen Kultur und Konsum“, bis 17.4.17, Di-So 10-18 h, Fr 10-20 h, Tel. 02324 9247140, www.lwl-industriemuseum.de ■ LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, Günningfelder Str. 151, 44793 Bochum: „Vom Streben nach Glück“ (200 Jahre Auswanderung aus Westfalen nach Amerika), 31.3.-29.10.17, Mi-Sa 14-18 h, So 11-18 h u.n.V., 0234 6100874, www.lwl-industriemuseum.de ■ LWL-Industriemuseum Zeche Hannover: „Heimat Bochum“ (Studierende der Universität Bochum), 2.-23.4. ■ LWL-Industriemuseum Zeche Hannover: BRIGITTE KRAEMER: „Das große Warten. Geflüchtete im Ruhrgebiet.“ (Fotografie), 30.4.-3.9.17 ■ LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Nachtigallstr. 35, 58452 Witten: „Dampfzeit. Als Loks noch rauchten“, bis 1.10.17, Di-So + feiertags 10- 18 h, 02302 936640, www.lwl-industrie museum.de ■ Märkisches Museum Witten, Husemannstr. 12, 58452 Witten: „Die Künstlergruppe „junger Westen“ 1947- 1962“, bis 20.8.17, Di-So, feiertags 12-18 h, Tel. 02302 5812550, www.kulturforumwitten.de ■ Märkisches Museum Witten: „Bewegung im Bild – die informelle Malerei trifft auf die Geste in der Fotografie“, bis 21.5.17 ■ Museum Strom und Leben im Umspannwerk Recklinghausen, Uferstr. 2-4, 45663 Recklinghausen: „Auf kleiner Flamme“ (Fotografie), bis 7.5.17, Di-Sa 10-17 Uhr, So 10-18 Uhr, www. umspannwerk-recklinghausen.de ■ Museum unter Tage Situation Kunst, Nevelstr. 29c, 44795 Bochum: „Artige Kunst – Kunst und Politik im Nationalsozialismus“, bis 9.4.17, Mi-Fr 14-18 h, Sa, So, feiertags 12-18 h, Tel. 0234 2988901, www.situation-kunst.de ■ Stadtmuseum Hattingen, Marktplatz 1-3, 45527 Hattingen: „Stadtgeschichte Hattingen“, Dauerausstellung, Mi-Fr 15-18 h, Sa, So 11-18 h, Tel. 02324 2043523, www.stadtmuseum.hattingen.de DORTMUND SIEBEN SÄRGE cubus kunsthalle, duisburg (im Kantpark) Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg 6. Mai –4. Juni 2017, Öffnungszeiten: Mi-So 14-18 Uhr www.cubus-kunsthalle.de ■ DASA, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund: „DASA Dauerausstellung“ (Arbeitswelten von gestern, heute und morgen), Dauerausstellung, Mo-Fr 9-17 h, Sa, So, feiertags 10-18 h, Tel. 0231 90710, www.dasa-dortmund.de ■ DASA: „Alarmstufe Rot – Eine Ausstellung über Katastrophen und was man daraus lernt“ (Objekte, Mitmach-Stationen), bis 24.9.17 ■ DASA: PETER BADGE: „Nobelpreisträger im Portrait“ (Fotografie), bis 17.4. ■ DASA: „NRW wird leiser“ (Wanderausstellung, Mitmach-Ausstellung), 5.4.- 3.5.17 ■ Deutsches Fußballmuseum, Königswall 21, 44137 Dortmund: „Herbergers Welt der Bücher – Die unbekannte Seite der Trainer-Legende“, bis 5.11.17, Di-So 9-17 Uhr, 0231/4764660, www. fussballmuseum.de ■ Hartware MedienKunstVerein (HMKV) im Dortmunder U, Leonie- Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund: DAN PERJOVSCHI: „The Hard Drawing“, bis 27.8.17, Di, Mi, Sa, So, feiertags 11-18 h; Do, Fr 11-20 h, Tel. 0231 4966420, www. hmkv.de ■ Hartware MedienKunstVerein (HMKV) im Dortmunder U: „Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus/The Brutalism Appreciation Society“, 8.4.-24.9.17 ■ LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Grubenweg 5, 44388 Dortmund: ERICH GRISAR: „Ruhrgebietsfotografien 1928-1933“, bis 8.10.17, Di-So 10-18 h, Tel. 0231 6961111, www.lwlindustriemuseum.de ■ mondo mio! – Kindermuseum im Westfalenpark, Florianstr. 2, 44139 Dortmund: „Nijambo – Energie für die Zukunft“, Dauerausstellung, Di-Fr 13.30-17 h, Sa, So, feiertags 11-18 h, Tel. 0231 5026127, www.mondomio.de ■ mondo mio! – Kindermuseum im Westfalenpark: „Scharnhorst... anziehend“, bis 14.4.17 ■ mondo mio! – Kindermuseum im Westfalenpark: „Weltenkinder“, Dauerausstellung ■ Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastr. 3, 44137 Dortmund: „Europas neue Alte“ (foto-ethnografische Ausstellung), bis 16.7., Di, Mi, Fr, So 10-17 h, Do 10-20 h, Sa 12-17 h, 0231 5025522, www.dortmund.de/mkk ■ Museum Ostwall im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund: „Neues Spiel, neues Glück“ (Sammlung in Bewegung V), bis 30.7.17, Di, Mi, Sa, So 11-18 h, Do, Fr 11- 20 h, Tel. 0231 5024723, dortmunder-u.de ■ Museum Ostwall im Dortmunder U: „Ich bin eine Kämpferin“ (Frauenbilder der Niki de Saint Phalle), bis 23.4. ■ Museum Ostwall im Dortmunder U: MO Schaufenster #18 – BETTI- NA MARX: „Flora war Falk“ (Installationen, Objekte, Zeichnungen, Malerei), bis 11.6.17 ESSEN ■ Gartenstadt Margarethenhöhe, Am Brückenkopf/Ecke Steile Str., 45149 Essen: „Die Geschichte der Margarethe Krupp“, Dauerausstellung, n.V., (0201) 24681444, www.ruhrmuseum.de ■ Kulturlandschaft Deilbachtal/ Kupferhammer, Nierenhofer Str. 10 A, 45257 Essen: „Kupferhammer, Kutschenhaus“, Dauerausstellung, n.V., (0201) 24681444, www.ruhrmuseum.de ■ Museum Folkwang, Museumsplatz 1, 45128 Essen: ELIZA DOUGLAS: „6 1/2 Wochen“, bis 2.4.17, Di, Mi, Sa, So 10-18 h, Do, Fr 10-20 h, Tel. 0201 8845444, www.museum-folkwang.de ■ Museum Folkwang: MARIA LASS- NIG (Retrospektive mit Gemälden, Filmen), bis 21.5.17 ■ Museum Folkwang: GERHARD RICHTER: „Die Editionen“ (Sammelausstellung), 7.4.-30.7.17 ■ Museum Folkwang: „Masters 2017. Photography Studies and Practice“, 14.4.-21.5.17 ■ Red Dot Design Museum, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen: „Produkte für Generationen: 90 Jahre Philips“, bis Sommer 2017, Mo-So, feiertags 11-18 h, Tel. 0201 301040, www. red-dot.org ■ Red Dot Design Museum: „World‘s Best Communication Design and Highlights from NRW“, 6.4.-21.5.17 ■ Zeche Zollverein | Ruhr Museum, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen: „Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum“, bis 3.9.17, tägl. 10-18 h, Tel. 0201 24681444, www.ruhrmuseum.de ■ Zeche Zollverein | Ruhr Museum: „Der geteilte Himmel“ (Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr), 3.4.-31.10.17 RUHRGEBIET-NORD ■ Josef Albers Museum Quadrat Bottrop, Im Stadtgarten 20, 46236 Bottrop: CLAUS GOEDICKE: „Salz, Seife, Seil“ (Fotografie), bis 7.5.17, Di-Sa 11-17 h, So 10-17 h, Tel. 02041 29716, www. quadrat-bottrop.de ■ Kunstmuseum Gelsenkirchen, Horster Str. 5-7, 45897 Gelsenkirchen: „Gästezimmer mit Johanna Reich“, bis 3.4.17, Di-So 11-18 h, Tel. 0209 1694361, www.kunstmuseum-gelsenkirchen.de ■ Kunstmuseum Gelsenkirchen: MICHEL KICHKA: „Die zweite Generation – Graphic Novel“, bis 2.4.17 ■ Kunstmuseum Gelsenkirchen: „Studierende und Lehrende der HBK Essen – Hochschule der bildenden Künste Essen stellt sich vor“, bis 30.4.17 ■ LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, Am Hebewerk 2, 45731 Waltrop: „Inseln in Sicht.“ (Fotografien von Sylt, Hiddensee, Mallorca), bis 12.11.17, Di-So 10-18 h, 02363 97070, lwl-industriemuseum.de ■ Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, Creiler Platz, 45765 Marl: „Skulptur im Foto“, bis 14.5.17, Di-Fr 11-17 h, Es gibt einen Tod nach dem Leben Ein Kunstprojekt von Gerhard Rossmann Sa, So 11-18 h, www.skulpturenmuseumglaskasten-marl.de RUHRGEBIET-OST ■ Gustav-Lübcke-Museum, Neue Bahnhofstr. 9, 59065 Hamm: „Lieblingsorte – Künstlerkolonien. Von Worpswede bis Hiddensee“, bis 21.5.17, Di-Sa 10-17 h, So 10-18 h, Tel. 02381 175701, www. hamm.de/gustav-luebcke-museum.html ■ Osthaus Museum Hagen, Museumsplatz 3, 58095 Hagen: „MAKI NA KA- MURA“ (Malerei), bis 16.4.17, Di-So, feiertags 11-18 h, Tel. 02331 2073138, www.osthausmuseum.de ■ Osthaus Museum Hagen: Junges Museum: GILSUK KO: „Kennen; Lernen“ (Videoarbeiten), bis 30.4.17 ■ Osthaus Museum Hagen: „#participate – Mach dich zum Kunstwerk“ (Mitmach-Ausstellung), bis 4.6.17 ■ Osthaus Museum Hagen: KEMAL SEYHAN (Malerei), 28.4.-25.6.17 RUHRGEBIET-WEST ■ Bunkermuseum Oberhausen, Alte Heid 13, 46042 Oberhausen: „HeimatFront – Vom „Blitzkrieg“ in Europa zum Luftkrieg an der Ruhr“, Dauerausstellung, Mi, So 14-18 h, 0208 60705310, www.bunkermuseum-oberhausen.de ■ cubus kunsthalle, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg: MONZEL, SCHAMPHELAERE, ZANIER: „Distanzierte Wirklichkeiten“ (Fotografie), bis 30.4.17, Mi-So 14-18 h, Tel. 0203 26236, www. cubus-kunsthalle.de ■ Gasometer Oberhausen, Arenastr. 11, 46047 Oberhausen: „Wunder der Natur. Die Intelligenz der Schöpfung“, bis 30.11.17, Di-So 10-18 h, Tel. 0208 8503730, www.gasometer.de ■ Kunstmuseum Mülheim, Synagogenplatz 1, 45468 Mülheim: HEIKO TIE- MANN: „Die im Dunkeln“ (Fotografie), bis 7.5.17, Di-So 11-18 h, Tel. 0208 4554138, www.kunstmuseum-mh.de ■ Kunstmuseum Mülheim: „WeltenWanderer – Zwischen den Kulturen“ (Gruppenausstellungen), bis 18.6.17 ■ Kunstmuseum Mülheim: SUSAN- NE STÄHLI: „Ortsbezogene Farblicht- Arbeiten“, bis 2.4.17 ■ Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg: JANA STER- BAK: „Life Size. Lebensgröße“ (Installationen, Objekte, Filme), bis 11.6.17, Di-Fr 12-17 h, Sa + So 11-17 h u.n.V., Tel. 0203 2833294, www.lehmbruckmuseum.de ■ Lehmbruck Museum: CHRISTIAN KEINSTAR: „Sculpture 21st“, 6.4.-18.6.17 ■ Lehmbruck Museum: „Bronze oder Steinguss?“ (Das Material und seine Wirkung. Begleitausstellung zu den Lehmbruck Lectures), bis 27.8.17 ■ Lehmbruck Museum – Studio, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg: „Wilhelm Lehmbruck“ (schönsten Erwerbungen aus dem graphischen Nachlass), bis 6.8.17, Di-Fr 12-17 h, Sa + So 11-17 h u.n.V., Tel. 0203 2833294, www. lehmbruckmuseum.de ■ Ludwig Galerie Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen: „Let‘s buy it! Kunst und Einkauf“ (Albrecht Dürer, Andy Warhol, Gerhard Richter), bis 14.5.17, Di-So 11-18 h, Tel. 0208 4124928, www.ludwiggalerie.de ■ Ludwig Galerie Oberhausen | kleines Schloß, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen: „SHOP! Wie es uns gefällt“ (Arbeitskreis Oberhausener Künstler), bis 18.6.17, Di-So 11-18 h, Tel. 0208 4124928, www.ludwiggalerie.de ■ LVR-Industriemuseum | Zinkfabrik Altenberg, Hansastr. 20, 46049 Oberhausen: „Stahlinnovation 2015“ (Exponate, Fotografie), bis 30.4.17, Di-Fr 10- 17 h, Sa, So 11-18 h, Tel. 02234 9921 555, www.industriemuseum.lvr.de ■ MKM Museum Küppersmühle, Philosophenweg 55, 47051 Duisburg: DAVID SCHNELL: „Fenster“ (Malerei), bis 18.6.17, Mi 14-18 h, Do-So 11-18 h, Tel. 0203 30194811, www.museumkueppersmuehle.de ■ Museum DKM, Güntherstr. 13-15, 47051 Duisburg: „Linien stiller Schönheit – Kunst und Kultur aus 5000 Jahren“, Dauerausstellung, Sa, So 12-18 h, jeden 1. Fr im Monat 12-18 h, u.n.V., Tel. 0203 93555470, www.museum-dkm.de ■ Museum DKM: „Ernst Hermanns und sechs Preisträger aus siebzig Jahren. 70 Jahre junger westen“, bis 24.9. RAUM DÜSSELDORF ■ Clemens Sels Museum Neuss, Am Obertor, 41460 Neuss: ERICH BÖDE- KER, JOSEF WITTLICH: „Selbst ist der Mann!“ (Malerei), bis 28.5.17, Di-Sa 11- 17 h, So, feiertags 11-18 h, Tel. 02131 904141, www.clemens-sels-museum.de ■ Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik, Berger Weg 5, 41472 Neuss: „hundkatzemaus. Tierdarstellungen aus aller Welt“ (Druckgrafik), bis 2.7.17, Sa, So 11-17 h, Tel. 02131 904141, www.clemens-sels-museum.de ■ Goethe-Museum/Schloss Jägerhof, Jacobistr. 2, 40211 Düsseldorf: „Bibel, Sprache, Wahrhaftigkeit. Goethe und Luther“, bis 14.5.17, Di-Fr, So 11-17 h, Sa 13-17 h, Tel. 0211 8996262, www. goethe-museum-kippenberg-stiftung.de ■ Hetjens-Museum/Deutsches Keramikmuseum, Schulstr. 4, 40213 Düsseldorf: „Russische Brautschätze und Wintermärchen“ (Keramikkunst), bis 2.4.17, Di 11-17 h, Mi 11-21 h, Do-So 11- 17 h, Tel. 0211 8994210, www.duessel dorf.de/hetjens ■ Hetjens-Museum/Deutsches Keramikmuseum: YVONNE ROEB: „Bestiarium“ (Skulpturen), bis 30.4.17 ■ Hetjens-Museum/Deutsches Keramikmuseum: MATTHIAS WOLL- GAST: „The Age of Neptun“, bis 18.6.17 ■ Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf: „Wirtschaftswerte – Museumswerte“ (Ausstellung zum 50-jährigen Jubiläum der Kunsthalle), 8.4.-18.6.17, Di-So, feiertags 11-18 h, Tel. 0211 8996243, www.kunsthalleduesseldorf.de ■ Kunstsammlung NRW/K20, Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf: OTTO DIX: „Der böse Blick“ (Malerei), bis 14.5.17, Di-Fr 10-18 h, Sa, So, feiertags 11-18 h, jeden 1. Mi 10-22 h, Tel. 0211 8381204, www.kunstsammlung.de ■ Kunstsammlung NRW/K21, Ständehausstr. 1, 40217 Düsseldorf: MARCEL BROODTHAERS (Retrospektive), bis 11.6.17, Di-Fr 10-18 h, Sa, So, feiertags 11-18 h, jeden 1. Mi 10-22 h, Tel. 0211 8381204, www.kunstsammlung.de ■ Langen Foundation, Raketenstation Hombroich 1, 41472 Neuss: „Japanische Malerei“ (Werke aus der Sammlung Viktor und Marianne Langen), bis 20.8., Mo-So 10-18 h, Tel. 02182 570115, www. langenfoundation.de ■ Langen Foundation: CAROLINE EIDNER: „Thousand Suns for a Lonely Man“, bis 20.8.17 ■ Mahn- und Gedänkstätte, Mühlenstr. 29, 40213 Düsseldorf: FRED STEIN: „Auf dem Weg. Dresden-Paris- New York“ (Fotografie aus dem Exil), bis 28.5.17, Di-Fr 11-17 h, Sa 13-17 h, So 11- 17 h, Tel. 0211 8996205, www.nsgedenkstaetten.de ■ Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4, 40213 Düsseldorf: „Ehrenhof Preis 2016: Ulrike Schulze“, bis 16.4.17, Di-So 11-18 h, Do 11-21 h, Tel. 0211 8990200, www.smkp.de ■ Museum Kunstpalast: „SPOT ON: Augenschmaus mit Abraham Mignon – Stillleben des 17.-20. Jahrhunderts aus der Sammlung“, bis 2.7.17 ■ Museum Kunstpalast: „Idea et inventio. Italienische Zeichnungen des 15. und 16. Jahrhunderts“, bis 18.6.17 ■ Museum Kunstpalast: „Cranach. Meister – Marke – Moderne“ (Malerei), 8.4.-30.7.17 ■ Museum Kunstpalast: „Beauty is a rare thing. Kunst im Gleichgewicht von Buchheister bis Serra“ (Sammlung Ingrid und Willi Kemp mit rund 2.500 Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Druckgraphiken), 14.4.-30.7.17 ■ Neanderthal Museum, Talstr. 300, 40822 Mettmann: „Playmobil“ (detailreiche Szenen aus der Steinzeit und dem Alten Ägypten), bis 23.4.17, Di-So 10-18 h, Tel. 02104 979715, www.neanderthal.de ■ NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf: THOMAS MAILAENDER: „The Fun Archive“ (Retrospektive), bis 30.4.17, So-Do 11-18 h, Fr + Sa 11-20 h, Tel. 0211 8926690, www.nrw-forum.de ■ NRW-Forum Kultur und Wirtschaft: PETER LINDBERGH, GARRY WI- NOGRAND: „Woman on Street“ (Fotografie), bis 30.4.17 ■ NRW-Forum Kultur und Wirtschaft: „In Transit: Digitale Medienkunst aus Malta“, bis 16.4.17 ■ Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf: „Werbung. Die Kunst der Kommunikation“, bis 30.7.17, Di-So 11-18 h, T. 0211 8996170, www.duesseldorf.de/stadtmuseum ■ Stadtmuseum Langenfeld, Hauptstr. 83, 40764 Langenfeld: „Hans Friis – Zwischen Naturalismus und Symbolismus“ (Malerei), bis 16.4.17, Di-So 10-17 h, Tel. 02173 7944410, www. kulturelles-forum-langenfeld.de RAUM KÖLN/BONN ■ Kunstmuseum Villa Zanders, Konrad-Adenauer-Platz 8, 51465 Bergisch Gladbach: KARIN SANDER: „Identities on Display“ (Haarzeichnungen, raumbezogene Arbeiten), bis 18.6.17, Di-Sa 14-18h, Do 14-20 h, So, feiertags 11-18 h, Tel. 02202 142356, www.villa-zanders.de ■ Kunstmuseum Villa Zanders: MICHAEL TOENGES (Arbeiten auf Papier), 2.4.-18.6.17 ■ LVR Industriemuseum | Kraftwerk Ermen & Engels, Engels-Platz 2, 51766 Engelskirchen: „Stadt, Land, Garten – Kulturgeschichte des Nutzgartens“, 2.4.-29.10.17, Di-Fr 10-17 h, Sa, So 11-18 h, Tel. 02234 9921555, www. industriemuseum.lvr.de ■ LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach, Kürtener Str., 51465 Bergisch Gladbach: „Kleidung, Smartphone und Bananen aus Papier. In Transit – Medienkunst aus Malta ■ Bis 16.4. lenkt das NRW-Forum Düsseldorf den Blick auf Malta, den kleinen Inselstaat im Mittelmeer. Konkret: auf die Künstler vor Ort, die in unterschiedlichen Techniken mit digitalen Medien arbeiten. Vorgestellt werden 19 junge Positionen, die das Digitale nicht bloß als Medium, sondern als Inhalt der Kunst verstehen. Andreas Drewer – Videoinstallation ■ Bei Einbruch der Dunkelheit erwacht Andreas Drewers Videoinstallation „to fly, to swim, to be at home“ im Schaufenster der Kortum-Gesellschaft Bochum zum Leben: Drei parallele Projektionen zeigen Vögel und Hubschrauber über dem Meer, einen Menschen im Wasser, eine weiße Wand mit Einfluglöchern für Stare (bis 23.4.). Peter Badge – Nobelpreisträger im Porträt ■ Im Alltag profitieren wir von all den genialen Entdeckungen der Nobelpreisträger – doch wer steckt dahinter? Die Menschen und Namen sind weitgehend unbekannt. Daher reist der Fotograf Peter Badge seit 15 Jahren um die Welt und porträtiert Nobelpreisträger. 41 Porträts sind bis 17.4. in der DASA, Dortmund zu sehen. Wie die Chinesen ihre Liebe ins Jenseits senden“, bis 17.12.17, Di-Fr 10-17 h, Sa, So 11-18 h, Tel. 02234 9921555, www. industriemuseum.lvr.de ■ MAKK Museum für angewandte Kunst, An der Rechtschule, 50667 Köln: „Full House: Designed by Stefan Diez“ (Werkschau), bis 11.6.17, Di-So 11-17 h, jeden 1. Do 11-22 h, Tel. 0221 2573772, www.museenkoeln.de/MAK ■ Museum Ludwig, Heinrich-Böll- Platz, 50667 Köln: GERHARD RICHTER: „Neue Bilder“ (Malerei), bis 1.5.17, Di- So, feiert. 10-18 h, jeden 1. Do 10-22 h, 0221 22126165, www.museum-ludwig.de ■ Museum Ludwig: OTTO FREUND- LICH: „Kosmischer Kommunismus“ (Malerei), bis 14.5.17 ■ Museum Morsbroich, Gustav- Heinemann-Str. 80, 51377 Leverkusen: PETER RADELFINGER: „Aah ... Aha!“ (Zeichnungen), bis 23.4.17, Di, Mi, Fr, Sa, So, feiertags 11-17 h, Do 11-21 h, Tel. 0214 855560, museum-morsbroich.de ■ Museum Morsbroich: HANS OP DE BEECK: „The Silent Castle“, bis 30.4. ■ NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln: „Massenerschießungen. Der Holocoust zwischen Ostsee und Schwarzem Meer“, 7.4.-25.6.17, Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So 11- 18 Uhr, jeder 1. Do im Monat (außer an Feiertagen) 10-22 Uhr, Tel. (0221) 22126332, www.museenkoeln.de ■ Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln: „Pilgern – Sehnsucht nach Glück?“, bis 9.4.17, Di- So 10-18 h, Do 10-20 h, jeden 1. Do 10-22 h, Tel. 0221 22131356, www.museen koeln.de/rautenstrauch-joest-museum ANDERE ORTE ■ rock‘n‘popmuseum, Udo-Lindenberg-Platz 1, 48599 Gronau: „On Stage“ (Fotografien internationaler Rockstars), bis 18.6.17, Mi-So 10-18 h, Tel. 02562 81480, www.rock-popmuseum.com ■ rock‘n‘popmuseum: „We‘re only in it for the money“ (Musik als Ware), bis 2.4.17 GALERIEN & CO. BERGISCHES LAND ■ Alte Feuerwache, Gathe 6, 42107 Wuppertal: PRO ASYL: „Asyl ist Menschenrecht“ (Informationsaustellung mit Fotografie, Grafik, kurze Texte), bis 7.4.17, Mo 15.30-18 h, Di-Fr 9.30-12.30 + 15.30-18 h, Tel. 0202 470490, www. kmiiwuppertal.wordpress.com ■ BKG/Kolkmannhaus, Hofaue 55, 42103 Wuppertal: HAGENRING: „Auswärtsspiel“ (Gruppenausstellung), bis 2.4.17, Sa, So 14-17 h, www.bkg.wtal.de ■ Café ADA, Wiesenstr. 6, 42105 Wuppertal: ANKE BÜTTNER: „Blicke“ (Zeichnungen), bis 5.5.17, tägl. ab 17 h, Tel. 0202 452715, www.cafeada.de ■ Café du Congo, Luisenstr. 118, 42103 Wuppertal: ANDRÉ POLOCZEK „Neunte Kunst“ (Cartoons), bis 20.4.17, tägl. ab 11 h, (0202) 316213, www.cafe ducongo.de ■ Druckwerkstatt Wuppertal/ BBK Bergisch Land, Friedrich-Engels- Allee 173, 42285 Wuppertal: „Aktuelle Arbeiten“ (Gruppenausstellung), bis 12.4.17, Fr, Sa, So 16-18 h, bbk-bergisch land.de ■ Galerie Art-Eck, Küllersberg 1, 42653 Solingen: CHARLOTTE KONS: „JustOneLingerie“, bis 1.5.17, Fr 14-19 h, Sa 10-14 h u.n.V., www.art-eck.de ■ Galerie Droste, Katernbergerstr. 100, 42115 Wuppertal: HENDRIK BEI- KIRCH: „Treasures“ (Graffiti, Streetart), bis 7.5.17, Di-Fr 10-16 h, Sa 12-14 h, Tel. 0151 42301307, www.galeriedroste.de ■ Galerie Kunstkomplex, Wesendonkstr. 12, 42103 Wuppertal: ANNA BERNDTSON: „GiftShop“ (Reflektion der Konsumgesellschaft), bis 12.5.17, Mi-Fr 12-19 h u.n.V., Tel. 0202 39312494, www. kunstkomplex.net ■ Galerie SK, Alexander-Coppel-Str. 44, 42651 Solingen: SUSANNE MÜLLER- KÖLMEL, 30.4.-28.5.17, Mi, Do 17-19 h, So 15-18 h, www.solingerkuenstler.de ■ Grölle pass:projects, Friedrich- Ebert-Str. 143e, 42117 Wuppertal: BERT DIDILLON: „whatever“, bis 30.4.17, Mi- Fr 16-19 h, Sa 11-14:30 h, Tel. 0173 2611115, www.groelle.de ■ Haus Martfeld, Haus Martfeld 1, 58332 Schwelm: „Art Hoch 3“ (Malerei, Fotografie, Grafik), bis 28.5.17, Sa, So 12-17 h, Tel. 02336 473131, www. restaurant-schloss-martfeld.de ■ Hengesbach Gallery, Vogelsangstr. 20, 42109 Wuppertal: „Dislocation 2017“ (Gruppenausstellung), bis 9.4.17, Mi-Fr 13-18 h u.n.V., Tel. 0202 753532, www.hengesbach-gallery.com ■ K1 Art Café, Oststr. 12, 42277 Wuppertal: BARBARA HELD (Druckgrafik), bis 2.6.17, Di-Fr 17-22 h, Tel. 0202 2604124, www.k1artcafe.de ■ LOCH, Ekkehardstr./Plateniusstr., 42105 Wuppertal: MARLON BÖSHERZ: „Polar #1“ (Malerei, Druckgrafik, Performance), bis 22.4.17, Sa 19-22 h u.n.V., www.lochloch.de ■ LVR-Industriemuseum | Gesenkschmiede Hendrichs, Merscheider Straße 28 9-297, 42699 Solingen: „Die Welt im Kleinen. Geschichte des Baukastens im 20. Jahrhundert“, bis 25.6.17, Di-Fr 10-17 h, Sa, So 11-18 h, Tel. 02234 9921555 ■ Neuer Kunstverein Wuppertal | Kolkmannhaus, Hofaue 51, 42103 Wuppertal: „MITWELT42103“, bis 2.4.17, Do, Fr 17-20 h, Sa 15-18 h, Tel. 0202 2954076, www.neuer-kunstvereinwuppertal.de ■ ort, Luisenstr. 116, 42103 Wuppertal: MICHAEL ALLES: „Alles‘ Gesichter“ (Malerei), bis 30.4.17, Mi 18-20 h, Sa 14-18 h, www.kowald-ort.com ■ Schwarzbach Galerie, Schwarzbach 174, 42277 Wuppertal: ARNHILD KOPPEL: „Innen- und Außenwelt“, 23.4.- 12.5.17, Mi 16-19 h, Sa, So 14-18 h, Tel. 0202 664876, schwarzbach-galerie.de ■ Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstr. 12, 42285 Wuppertal: KLAUS RINKE: „DERZEIT – Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben“ (Bildhauerei), bis 25.6.17, Fr-So 10-17 h, 0202 47898120, www.skulpturenpark-waldfrieden.de ■ St.Art Atelier, Hünefeldstr. 90, 42285 Wuppertal: „Katzenhaus“ (Malerei, Zeichnung, Schmuck), 1.4.-31.5.17, n.n.V., Tel 0152 29256875 NIGEL BALDACCHINO: STILL LIFE 46 | HEINZ | 04.2017

FOTO: LAURENT CONDOMINAS © 2016 NIKI CHARITABLE ART FOUNDATION Niki de Saint Phalle – die Kämpferin ■ Noch bis 23.4. kann man im Ostwall Museum im U die Schöpferin der dicken, bunten Nanafiguren, Niki de Saint Phalle, von ihrer eher unbekannten, kämpferischen Seite kennenlernen. Die Retrospektive spannt den Bogen von frühen Assemblagen über die kraftvollen Schießbilder bis hin zu mitunter gruseligen Nanareliefs. Zum Wohl! – Getränke zwischen Kultur u. Konsum ■ Bier für das Ruhrgebiet, Schnaps für Westfalen – was ist dran an den regionalen Vorlieben für spezielle Getränke? Eine Sonderausstellung zeichnet mit zahlreichen Exponaten, Fotos und Dokumenten im LWL-Industriemuseum Henrichshütte bis 17.4. eine „Landkarte“ der Trinkkultur nach. Auch Alkoholfreies wird berücksichtigt. Anton Henning – 95 hypermanische Paraphrasen ■ Ganz schön drastisch: Die Kunsthalle Recklinghausen hat bis 17.4. Anton Henning eingeladen und nun prangen seine abstrus verzerrten altmeisterlichen Ölporträts u. a. von Homer Simpson an den Wänden. Exklusiv für die Fensterreihe der Kunsthalle schuf Hennig die schrillbunte Hinterglasmalerei „7 Tugenden/7 Sünden“. ■ TAW – Technische Akademie Wuppertal, Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal: „Die bergischen Kunstgenossenschaften e.V. – Kunst trifft Bildung“ (Gruppenausstellung mit Malerei), bis 31.12.17, Mo-Fr 17.30-21 h, Tel. 0202 7495210, www.taw.de ■ Zentralbibliothek Wuppertal, Kolpingstr. 8, 42103 Wuppertal: TATINA STROGANOVA, PETER RYZEK: „Strukturierte Freiheit“, bis 22.4.17, Mo, Di, Do, Fr 10-19 h, Sa 10-13 h, Tel. 0202 563 6128, www.wuppertal.de BOCHUM/HERNE ■ adhoc, Schmidtstr. 35, 44793 Bochum: SINTA WERNER: „Konkoaver Solipsismus // Fischaugenallegorie“ (Raumintervention), 8.-23.4.17, n.n.V., info@ adhocraum.com, Tel. 02327 226477, www.adhocraum.com ■ Bürgerhaus-Galerie, Leonhardstr. 4, 44575 Castrop-Rauxel: PETER G. SCHÄFER: „Erinnerungen“ (Collagen, Serigrafiken), 30.4.-2.6.17, Mo, Do, Fr 15-22 h, Di, Sa 10-13 h u. 15-22 h, So 10-13 h ■ Endstation.Kino, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum: HÜLYA ÖZKAN (Graffiti), bis 16.4.17, Tel. (0234) 6871620, www.endstation-kino.de ■ Flottmannhallen, Straße des Bohrhammers 5, 44625 Herne: HANS JO- ACHIM ALBRECHT, PETRA ELLERT (Skulpturen), 1.4.-28.5.17, Di-So 14-18 h, Tel. 02323 162961, www.flottmann-hallen.de ■ Galerie m Bochum, Schlossstr. 1a, 44795 Bochum: CLAUS GOEDICKE: „Köhles Schuppen“, bis 7.5.17, Mi-Sa 14-18 h u.n.V., Tel. 0234 43997, www. m-bochum.de Neu im April ■ Galerie m Bochum: KUNO GON- SCHIOR (Malerei 1966-2009), bis 13.5.17 ■ Haus Oveney, Oveneystr. 65, 44797 Bochum: MATTHIAS ECHELMEYER: „Bilder aus 4 1/2 Kontinenten“ (Fotografie), bis 30.4.17, Mo-So ab 10 h, Tel. 02334 799888, www.haus-oveney.com ■ Herrenzimmer, Ostring 20, 44787 Bochum: „Eine Kemal Balkan Kunst Ausstellung“, bis 1.4.17, Mo-Fr 11-20 h, Tel. 0234 4144359, www.herrenzimmer.net ■ Kortum-Gesellschaft Bochum e.V., Bergstr. 68 a, 44791 Bochum: AND- REAS DREWER (Videoinstallation), bis 23.4.17, tägl. ab 20 h, www.kortum gesellschaft.de ■ Rottstr5 – Kunsthallen, Rottstr. 5, 44793 Bochum: ANDREA G ARTZ: „Farewells“ (großflächige Installation), 7.-23.4.17, Mi 16-19 h, www.rottstr5- kunsthallen.de ■ Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Str. 47, 44789 Bochum: „Hoffnung auf Zukunft – Flüchtlinge in Bochum“, bis 6.4.17, Di-Do 10-18 h, Sa, So, feiertags 11-17 h, Tel. 0234 910951, www.bochum. de/stadtarchiv ■ Stadtbibliothek Bochum City, Gustav Heinemann Platz 2-6, 44777 Bochum: „Frauenmanifeste – Frauen im Portrait“, bis 13.4.17, Mo-Fr 10-19 h, Sa 10-13 h, 0234/9102496, www.bochum. de/stadtbuecherei ■ Stadtbücherei Bochum im Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ), Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum: EMANUELA DANIELEWI- CZ: „Frauen im Portait“, bis 13.4.17, Mo- Fr 10-19 h, Sa 10-13 h, Tel. (0234) 910-24 96, www.bochum.de Hans Joachim Albrecht/Petra Ellert – Skulpturen Massiv und leichtgewichtig – die bildhauerischen Arbeiten von Hans Joachim Albrecht und Petra Ellert in den Flottmann-Hallen Herne, 1.4.-28.5. bestechen durch ihren Kontrast: Albrecht fertigt Skulpturen u. a. aus Stahlplatten, Ellert reliefartig angelegte Bildwerke aus Papier. Beide Künstler verbindet die Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper. Gerhard Richter – Die Editionen Zum 85. Geburtstag gratuliert das Essener Museum Folkwang dem Ausnahmekünstler Gerhard Richter mit der erstmaligen Ausstellung seiner sämtlichen Editionen. Vom 7.4.-30.7. sind über 170 Werke ab 1965 – Gemälde, Objekte, Fotografien, Künstlerbücher und Drucke – in 14 Themenräumen arrangiert und entfalten einen Überblick über Richters vielfältiges Œuvre. International Light Art Award in Unna Mit dem International Light Art Award werden zum zweiten Mal Künstler ausgezeichnet, die die Lichtkunst innovativ und kreativ weiterentwickeln. Aus 300 Bewerbungen haben sich drei Finalisten durchgesetzt: Tilman Küntzel (DE), das Künstlerteam Vroegop/Schoonveld (NL) und Satoru Tamura (J) zeigen vom 22.4.-4.9. ihre Arbeiten im Int. Lichtkunstzentrum Unna. DORTMUND ■ BIG gallery am U, Rheinische Str. 1, 44137 Dortmund: BBK RUHRGEBIET: „kleinkariert“, 2.-30.4.17, Mo-Fr 8-17 h, So 14-17 h, Tel. 0173 4773370, www.biggallery.de ■ blam! Produzentengalerie, Lange Str. 92, 44137 Dortmund: ARTIST YOKE: „East Street Art“, 8.-30.4., Mi 17- 20 h, So 12-15 h, u.n.V., blamgalerie.de ■ Dortmunder Kunstverein e.V., Park der Partnerstädte 2, 44137 Dortmund: SOL CALERO: „Ineriores“ (Installationen), bis 7.5.17, Di-Fr 15-18 h, Sa, So 11-16 h, Tel. 0231 578736, www. dortmunder-kunstverein.de ■ Ev. Stadtkirche Str. Petri Büro, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund: „Ecclesia und Synagoga“, bis 5.4.17, Di-Fr 11- 17 h, Do 11-19 h, Sa 10-16 h, Tel. 0231 7214173 ■ Hexenkessel Dortmund, Kaiserstr. 92, 44135 Dortmund: EVA ZIMNOCH: „Italienreise“, bis 23.4.17, Di-Fr 12.30- 23 h, Sa 15-24 h, So 15-23 h, Tel. 0231 5495363, www.hexenkessel-dortmund.de ■ Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund: „Ohne Netz und doppelten Boden – Über die Uneindeutigkeit von Bildern“, bis 9.4.17, Do-So 16-19 h, Tel. 0231 820304, www.kh-do.de ■ LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund: GUIDO ELFERS „Zeitenwende der Rückkehr!“, bis 23.4.17, tägl. 10-16 h, Tel. 0231 450301, www.lwl.org ■ Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund: „Nelly Sachs zu Ehren“, bis Ende September 2017, Di-Fr 10-19 h, Sa 10-15 h, Tel. 0231 500, www. dortmund.de ■ Stadt- und Landesbibliothek Dortmund: MARITA BRASSAT (Malerei), 31.3.-12.5.17 ■ Stadt- und Landesbibliothek Dortmund: „Luther 2017“ (Druck- Schätze aus der Reformationszeit), bis 12.5.17 ESSEN ■ Deutsch-Französisches Kulturzentrum e.V., Brigittastr. 34, 45130 Essen: „Ernste und heitere Bilder aus dem deutsch-französischen krieg 1870/71“ (Malerei, Karikaturen), bis 30.6.17, Mo, Do 14.30-18.30 h, Mi 10- 16.30 h, u.n.V., Tel. 0201 776389 ■ Forum Kunst & Architektur, Kopstadtplatz 12, 45127 Essen: „Duisburger Sezession – cum empore“ (Gruppenausstellung), bis 23.4.17, Di-Fr 12-18 h, Sa, So 14-17 h, Tel. 0201 61619885, www.forumkunstarchitektur.de ■ Galerie Obrist, Kahrstr. 59, 45128 Essen: PETER SCHLÖR: „Light Fall“ (Fotografie), bis 6.5.17, Mi-Fr 12-18 h, Sa 10-16 h, Tel. 0201 7266203, www.galerieobrist.de ■ Kunsthaus Essen, Rübezahlstr. 33, 45134 Essen: EVA BERENDES, DIANA SI- RIANNI, ISABELLE BORGES: „Reflecting Space“, 2.4.-7.5.17, Do-So 15-18 h u.n.V., 0201 443313, www.kunsthaus-essen.de ■ Kunstverein Ruhr e.V., Kopstadtplatz 12, 45127 Essen: „Arme Sammler“, bis 7.5., Di-Fr 12-18 h, Sa, So 14-17 h, 0201 226538, www.kunstvereinruhr.de ■ kunstwerden e.V., Ruhrtalstr. 19, Tor 2, 45239 Essen: DORE O.: „Leuchtgeschöpfe“ (Grafik, Fotografie, Installation), bis 30.4., Fr 20-0 h, So 15-18 h u.n.V., 0201 1833343, www.kunstwerden.de ■ Mayersche Buchhandlung, Markt 5-6, 45127 Essen: BENJAMIN GRANT: „Overview“ (Fotografie), bis 12.4., Mo-Sa 10-20 h, Tel. 0241 4777145, www.mayersche.de ■ Schloss Borbeck, Foyer des Residenzsaales, Schlossstr.101, 45355 Essen: „WDR Big Band – Diary of a Band“ (Fotografie), bis Oktober 2017, Mo-Fr 10-18 h, Sa, So, feiertags 14-18 h, Tel. 0201 8844219, www.schloss-borbeck.essen. de/galerie.htm ■ Villa Hügel, Hügel 15, 45133 Essen: „Humboldt dankt, Adenauer dementiert“ (Briefe aus dem Historischen Archiv Krupp), bis 8.10.17, Di-So 10-18 h, Tel. 0201 616290, www.villahuegel.de ■ Zeche Zollverein/Areal A [Schacht XII], Halle 12, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen: KUNO: „Kunst vor Ort“ (Gruppenausstellung), 13.-18.4., Fr-Di 13-17 h, Tel. 0201 24681355, www. zollverein.de ■ Zeche Zollverein/ARKA Kulturwerkstatt, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen: MICHAEL SIEWERT: „Reise-Eindrücke“ (Sammelausstellung), bis 23.4.17, Do, Sa, So 14-16 h, Fr 11-13 h, 0201 306140, arka-kulturwerkstatt.de ■ Zeche Zollverein/ARKA Kulturwerkstatt: GERHARD ABBENHAUS, SUSANNE FABER: „Von Süd nach Nord“, 30.4.-2.7.17 RUHRGEBIET-NORD ■ Eurasia & pilgrim.art, Bergmannstr. 32, 45886 Gelsenkirchen: RO- MAN PILGRIM: „Just the idea of love“ (Malerei), 7.4.-5.5.17, Sa 14-17 u.n.V. ■ Musiktheater Gelsenkirchen/ Foyer, Kennedyplatz, 45881 Gelsenkirchen: ZOFIA POSMYSZ: „Auschwitz und Literatur“, bis 2.4.17, Tel. 0209 4097200, musiktheater-im-revier.de ■ Wissenschaftspark, Munscheidstr. 14, 45886 Gelsenkirchen: BILD.SPRA- CHEN: „Bitte warten...“ (Fotografie), bis 20.5.17, Mo-Fr 6-19 h, Sa 7:30-17 h, Tel. 0209 1671000, www.wipage.de RUHRGEBIET-OST ■ Galerie Kley, Werler Str. 304, 59069 Hamm: GÜNTER RÜCKERT, LEIF SKOGLÖF: „Menschenbilder – Leidenschaftliche Ansichten“, bis 21.5.17, Mo- Fr 10-17 h, Sa 10-14 h, So, feiertags 10.30-12.30 h, Tel. 02381 9504040, www. galerie-kley.de ■ Maximilianpark Hamm, Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm: „Eine Welt aus bunten Steinen“ (LEGO Fan Ausstellung), bis 24.9.17, tägl. 9-19 h, Tel. 02381 98210, www.maximilianpark.de ■ Städtische Galerie „sohle 1“, Jahnstr. 31/Museumsplatz, 59192 Bergkamen: SUSCHA, CORA KORTE: „Trotzdem...“, bis 23.4.17, Di-Fr 10-12 h + 14- 17 h, Sa 14-17 h, So 11-18 h, Tel. 02306 3060210, stadtmuseum-bergkamen.de ■ Zentrum für internationale Lichtkunst, Lindenplatz 1, 59423 Unna: „International Light Award“ (Gruppenausstellung), 22.4.-4.9.17, Di-Fr 13, 15, 17 h, Sa, So, feiertags 13-17 h, Tel. 02303 103770, www.lichtkunst-unna.de RUHRGEBIET-WEST ■ Begegnungsstätte Feldmann- Stiftung, Augustastr. 108-114, 45476 Mülheim: ERNEST MOCNIK: „Foto-Impressionismus“ (Foto-Collagen), bis 9.4.17, Di-Fr 8.30-18 h, So, feiertags 13- 18 h, Tel. 0208 402737, www.feldmannstiftung.de ■ Begegnungsstätte Feldmann- Stiftung: CLAUDIA RÜHL (Malerei), 12.4.-7.5.17 ■ Begegnungsstätte Kloster Saarn, Klosterstr. 53, 45481 Mülheim an der Ruhr: „Portraits“ (Gruppenausstellung von Schülern), bis 2.4.17, Di-Fr 9-18 h, Sa, So 10-18 h, Tel. 0208 487555, www. museum-kloster-saarn.de ■ Begegnungsstätte Kloster Saarn: DIENTAGSMALER: „Meer und mehr“ (Jahresausstellung), 4.4.-7.5.17 ■ Begegnungsstätte Kloster Saarn: ANNETTE STEINHAUS: „Klunker und so...“ (Schmuckkreationen), 4.4.-7.5. ■ Gedenkhalle im Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen: „Oberhausen im Nationalsozialismus 1933-1945“, Dauerausstellung, Di-So 11-18 h, 0208 60705310, ns-gedenkstaette.de/nrw/oberhausen ■ Kulturkirche Liebfrauen, König- Heinrich-Platz, 47051 Duisburg: „Bruckhausen – Beispiel oder Machtspiel?“ (Fotografie), bis 18.4.17, Di-So 13-18 h, Tel. 0172 2060652, liebfrauen-kulturkirche.de ■ LVR-Industriemuseum, St. Antony-Hütte, Antoniestr. 32-34, 46119 Oberhausen: „Tong Yuanju“ (Fotografien einer Arbeitersiedlung in Chongqiung), bis 15.10.17, Di-Fr 10-17 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr, www.industriemuseum.lvr.de ■ Medienhaus Mülheim, Synagogenplatz 3, 45468 Mülheim an der Ruhr: „100 Jahre Blindenführhunde in Deutschland“, bis 20.4.17, Mo-Fr 10-18.30 h, Sa 10-14 h, Tel. 0208 4554141 ■ TheaterStudio, Adolfstr. 89a, 45468 Mülheim: MONIKA ODENTHAL: „Die Möglichkeit eines Insel“ (Figuren), bis 14.5.17, zu den Abendvorstellungen, (0208) 43962911, www.volxbuehne.de RAUM DÜSSELDORF ■ Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Eduard-Schulte-Str. 1, 40225 Düsseldorf: REGINA M. LENßEN, PETER F. HORN: „blb.18: Harlechins Familie + Nackte Bäume“, bis 31.5., Mo-Fr 9-18 h, 0211 8892208, duesseldorfer-kuenstler.de ■ Heinrich-Heine-Institut, Bilker Str. 12-14, 40213 Düsseldorf: „Schreibende Paare. Literatur und Liebe“, bis 30.4.17, Di-So 11-17 h, Sa 13-17 h, Tel. 0211 8995571, www.duesseldorf.de/ heineinstitut ■ KIT – Kunst im Tunnel, Mannesmannufer 1b, 40213 Düsseldorf: MALTE BRUNS: „Tremors“, bis 11.6.17, Di-So, feiertags 11-18 h, Tel. 0211 8920769, www.kunst-im-tunnel.de ■ Landtag NRW, Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf: „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar.“, bis 9.4.17, Mo-Fr 10-17 h, Sa, So 11-17 h, mai.nrw.de/wohnen ■ onomato künstlerverein, Birkenstr. 97, 40233 Düsseldorf: „Trägerstoffe“ (Gruppenausstellung mit Stefano Cagol u. Studierenden der Heinrich-Heine-Universität), 1.-9.4.17, tägl. 16-20 h, Tel. 0211 3983836, www.onomato-verein.de ■ TZR Galerie Kai Brückner, Poststr. 3, 40213 Düsseldorf: „Alternative Facts – Wahrheit auf Rheinländisch“ (Gruppenausstellung), 31.3.-20.5.17, Di- Fr 13-18 h, Sa 12-16 h, Tel. 0211 9174489, www.galerie-pfab.com VON DER HEYDT-MUSEUM WUPPERTAL erbsloeh-ausstellung.de Mädchen mit rotem Rock, 1910, Von der Heydt-Museum Wuppertal © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 04.2017 | HEINZ | 47

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016