Aufrufe
vor 1 Jahr

11_2019 HEINZ MAGAZIN Essen

  • Text
  • Witten
  • Lesung
  • Musik
  • Jazz
  • Schauspielhaus
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Wuppertal
  • Dortmund
  • Bochum

STARTPHASE|NOVEMBER

STARTPHASE|NOVEMBER MärchenimBlue Square Die Grimm-Brüder haben bei ihrer Märchensammlerei alles ganz getreu aufgeschrieben, dem Volksmund abgelauscht? Von wegen! Da wurde ordentlich aufgepeppt und zugedichtet. Mithilfe der Ölenberger Handschrift, der Ur-Aufzeichnung von Grimms Märchen, hatsichAndreasBeckauf Spurensuche begeben. Im Vortrag „Wie Wilhelm Grimm den deutschen Märchenwald aufforstet“ im Blue Square Bochum(18.11.,18Uhr)stellterseineErgebnisse vor. Eintritt frei! Neue KulturreiheinGelsenkirchen Mit „#Your Zone!1“ geht in Gelsenkirchen eine neue Kulturreihe für Jugendliche an den Start. Am 23.11. machen die Jungs von Rebell-Comedy, Khalid Bounouar und Babak Ghassim, in derKaue denAnfang.ImAnschlussspielt die Gelsenkirchener Band Sell Out. Veranstaltet wird die Reihe vom Jugendring Gelsenkirchen. Mit fünf Euro pro Ticket (inkl. Getränk) ist die Preisgestaltung jugendfreundlich und fair. Glitzermarkt im U27Gerthe Eine guteZeit: Das BochumerFreizeit-und Stadtteilzentrum „U27 Gerthe“ lädt zum gemütlichen Ladies-Flohmarkt. Der steigt am 29.11. von 17 bis 20 Uhr. Verkauft werden nicht nur Teile aus dem Kleider- und Schuhschrank, sondern auch Geschirr, Deko, DVDs und mehr. Das Besondere für alle Verkaufenden: Standgebühren gibt’s keine! Dafür bringen dieHobby-Händlerinnen Snacksund Süßes zurStärkung für alleStöberermit. Erkan und Stefan in Witten Darauf haben ihre Fans lange warten müssen: Erkan &Stefan sind samt Handtuch und Halskette zurück und machen einfach da weiter, wo sie in den 2000- ern aufgehört haben. Das Comedy-Duo wurde geliebt,gehasst,nichtseltenzitiert undunzählige Male kopiert. Dass die beiden legendären Prolls jedoch einzigartig sind, beweisen sie unter anderem am 13.11. in der Werkstadt Witten (20 Uhr). Comedy, Action und Musik–Doppelschwör! ©Gregor Wiebe SandmalereiinHerten Dabei zuzusehen, wie Sand durch die Hand rinnt, kann durchaus interessant sein.Sandmalerinnen lassendie Körnchen so aufeinebeleuchteteGlasplatte rieseln, dass daraus Bilder und Geschichten entstehen. In der Kaue der Hertener Zeche „Schlägel und Eisen“ erzählt nun eine von ihnen am 17.11. die Geschichte des Ruhrgebiets nach: Von der Bergbau- Vergangenheit über die moderne Kulturlandschaft biszum pulsierendenLeben in der Metropole. Khalid Bounouar ©Jonas Sorgalla ©Max Parovsky HernefeiertvierTagelang die Hip-Hop-Kultur UrbaninallenDimensionen Egal ob Graffiti-Kunst, Dance-Battle oder 3D-Tanzfilm: Das Urban Art Festival (7.-10.11.) in den Herner Flottmannhallenhat viel zu bieten.Den AuftaktmachtTänzerinFarah Deen mit der Solo-Performance „theSky above, the Mudbelow“, diesichimSpannungsfeld zwischen Religion und Frau-Sein bewegt. AmSamstag treffen dann traditionsgemäß die besten Tänzer der internationalen Szene beim Ruhrpottbattle aufeinander. Mittels VR-Brille kann man sich während des Festivals außerdem den 3D-Film„Wanne“anschauen. EinKurzfilm, in dem das Tanzkollektiv Renegade dem leerstehenden Hallenbad Eickel neues Leben einhaucht. Ebenfalls sehenswertist dieStreet-Art-Ausstellung „Infusion#10“imAlten Wartesaal. WinterimVarieté Miteinem jungenArtisten-Ensemble zeigtsichdas Varieté Et Cetera ab dem 8.11. von der winterwunderlichen Seite. Moderator und Mime Sammy Tavalis holt bei Winterbeats eine ganze Palette anKünstlern auf die Bühne: Vom Diabolo-Duo One Line über die Pole-Artistinnen Elena &Olga bis zum Akrobatentrio Essence. Bis März steht die neue Show auf dem Plan. Das Gute am Variété: Der artistisch-musikalische Abend lässt sich stets mit kulinarischen Genüssen verbinden. Cool im Kubus Als Affäre zwischen Techno und klassischer Musikbeschreibt man das Schaffen desTrios Brandt Brauer Frickgerne.Seit 10 Jahren betreiben die Berliner die Vermählung dieser angeblich so gegensätzlichen Klangkünste, nun erscheint ihr neuestes Album mit dem Titel „Echo“. Minimalistisch und komplex sind die Tracks des fünften Longplayers – und trotzdem zugänglich und cool. Wie das live klingt hört man am Freitag, dem 15.11. in der Bochumer Christuskircheineiner Spezialausgabe des Formats„urbanurtyp“ –das ja eigentlich nur einmal im Monat sonntags in den coolen Kubus der Kirche lädt. ©Oliver Look Elena und Olga an der Pole ©Varieté Et Cetera 06| HEINZ |11.2019

27. Ausgabedes „Blicke“-Filmfestivals Filmische Spurensuchen Das„Blicke“-Filmfestivallässt seine Blicke in jede Nische desgesellschaftlichen Lebens schweifen.Besonders im Fokussteht dasRuhrgebiet.Zusehen istetwadie Doku „untitled (a refusaltoleave to land)“ des Bochumer Filmemachers Marian Mayland, der den Verbindungendes Kriegsgefangenenlagers Stalag VI FinBocholtund der EssenerFirma Krupp nachgeht. Aber auchüberdie Grenzen wird gelinst:Inder SchwerpunktreihegehtesetwaumsyrischeDokumentarfilmeseit 2011. Undauch überdie Leinwand hinweg geht der Blick:ZweiInstallationen,überdas Phänomen Unboxing undeine Kunstaktion vonStaubsaugerrobotern, begleitendas 41 Filme starke Programm. Termin:20.-24.11., BahnhofLangendreer,Bochum 44. Tage alterMusik in Herner Kulturorten Klangliches Verstehen Vom14.-17.11. erklingen im KulturzentrumHerne,der Kreuzkirche und der Künstlerzeche UnserFritz wieder ungewohnte Klänge. Denn dannsindzum 44.Mal die „TageAlter Musik“inder Stadt.Bei demFestival geht es diesmal um Formen musikalischerKommunikation vomSpätmittelalter bis zumBeginndes 20.Jahrhunderts. Unterdem Motto„Verstehen–Verwirren“ wird der Fragenachgegangen, wieverständlich die Sprache der Musiksein kann.Empfehlung: das Konzert „Poesie aus der Kürbishütte“ (16.11.,Kreuzkirche). 16. Nov 2019 bis 3. Mai 2020 Taschenlampenführung FR 29. NoV 18.30 uhr neanderthal.de ©Gallo RömischesMuseum ©Lutz Leitmann, /Stadt Bochum NeuerDiscgolf-Parcours in Langendreer DasFlache insRunde DerSport erinnert an Golf,nur werden hier keineBälle in Löcher, sondern Scheiben inKörbe versenkt: Discgolf. Seit Kurzem kann man den Trendsport auch im Volkspark Langendreer ausprobieren. Die Stadt Bochum hat gemeinsam mit der Discgolf-Abteilung des LFC Laer dort einen Discgolf-Parcours eingerichtet. Nach zweieinhalb Jahren Gesprächen,Planungenund viel Arbeit stehen nun zehn Bahnenund fünf Körbe bereit.Wenndie frei zugängliche Anlage gut angenommen wird, ist eine Erweiterung aufWettkampfgrößemit zwölfKörbenangedacht. 11.2019| HEINZ |07

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016