Aufrufe
vor 3 Jahren

09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Wuppertal
  • Oberhausen
  • Jazz
  • Duisburg
  • Lesung
  • Musik
  • Festival
  • Hagen
09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten

BÜHNE | ÜBERSICHT

BÜHNE | ÜBERSICHT Moritz Haase DORTMUND RUFTBERLIN DieParallelwelt Zwischen dem Berliner Ensemble unddem SchauspielDortmund tut sich eine Parallelweltauf,die sich dem Zuschauer durcheineSimultanaufführung vonAlexander Kerlin, EvaVerena Müllerund KayVoges (Foto) erschließt. Im Mittelpunkt:Die Frage,was es bedeutenwürde,bestünde unsere Welt mit ihrenBewohnernineinem fernen Universum einzweites Mal. Und wie wäre es,würde eine dieser Parallelweltenplötzlicheinen anderenVerlauf nehmen? In Dortmund und Berlin stehensich gleichzeitig Geburt,Tod,Liebe und Abschied gegenüber;zweiEnsembles erzählendie gleicheGeschichte.Verbunden sind siedurch eine Glasfaserleitung und einem gemeinsamen Schicksalsweg.Doppel- Uraufführungam15. September. RT ❚ DieParallelwelt TheaterDortmund, Theaterkarree1-3,Tel.(0231) 5027222; Termine: 15., 20., 26.9., je 19.30 Uhr; Preise: 9-23 €; www.theaterdo.de RUHRTRIENNALE Jaguar Marlene MonteiroFreitas und Andreas Merk laden zur großen Jagd ein– leider wissen wederZuschauernoch Darsteller, werdaeigentlich vorwem auf der Flucht ist. Unddader titelgebendeJaguar in diesem Tanzstück ohnehin nichtanwesendist,sindes vielmehr zwei überdimensionierte Clownsgestalten, dieimZugeder Ruhrtriennale zu Claudio Monteverdi, Arnold Schönberg, Igor Strawinsky undDavid Bowietanzen. Burleske Bewegungen undakrobatischer Ehrgeiz treibendie Figuren an;mithilfeeines Handtuchs (einziges Requisit) geraten sie immer wieder in neueSituationen. Marlene Monteiro Freitas, Preisträgerin des Silbernen Löwender Biennale von Venedig, findet mit„Jaguar“eineeigene Sprache,deren Ästhetik malverstörend,mal düster,und dann wieder humorvoll daherkommt. RT ❚ Jaguar PACT Zollverein, Bullmannaue 20A,Essen, Tel. (0201) 2894700; Termine: 6., 7., 8.9., je 20 Uhr; Preise: 10-30 €; www.ruhrtriennale.de Laurent Paillier Robert Targan Digitale Dramen Irgendwieist ja allesBühne,dennob im Büro,inder Straßenbahnoder im heimischen Wohnzimmer–überall spielensie sich ab,die kleinen und großen Dramendes Alltags.Soziale Medien habeninden letztenJahren verstärkt dafür gesorgt,dass einstprivate Geschichten zusehendsindie Welt hinaus gezwitschertwerden.Schließlich ist solch eindurch mehrereFiltergejagtes Mittagessen doch stetsein Posting wert, oder? Die Theaterwelthat diedigitalen Medien längst für sich entdeckt –auch diegroßenBühnender Region nutzen Facebook,Twitterund Instagram, um mitZuschauernund Freunden des Hauses einennahbaren Austausch zu pflegen. Besonders der visuelle Charaktervon Instagram gewährtdaoftmals einenspannenden Blickhinter dieKulissen.Und mankannesjanicht oft genugsagen:Eine emotionale Bindung geradezum jungen Publikum istfürs Theaterheutzutage ja nicht dieverkehrtesteStrategie.AmTheaterOberhausen taucht manzur neuen Spielzeitnochein wenig tieferindie Thematik einund bringtmit „Snap your life“ einganzes Jugendtheaterprojekt auf die Bühne, das sich mit den Auswirkungen der digitalen Netzwelt auseinandersetzt.Was machen dieunzähligen Interaktionsmöglichkeiten mit uns Nutzern? Und inwiefern haben sieunseren Alttag längst umgekrempelt? In Oberhausen kommenJugendliche zu Wort und liefern einenBlickaufGeschichten hinter Timeline und Newsfeed. Wichtigstes Gebotfür dieerfolgreicheNutzung sozialer Medien übrigens:regelmäßig Content liefern!Die letzte Instagram-Meldung ausOberhausendatiert vom6. Juli („Wir sind jetzt in den Ferien“) – spätestens mitobengenannterUraufführung kehrtwieder Leben ein. Digital und analog. Robert Targan Klaus Zinnecker URAUFFÜHRUNG Snap your life WUMMERNDE RHYTHMEN STOMP Viele Wortemussman über diese Show nichtverlieren,dennochist es immer ein absolutesHighlight, wenn „STOMP“ dieBühne erobert. Bis heute habensich über 15 Millionen Menschen vomschepperndenSound der internationalen Klangkünstler begeistern lassen: Ob mit Mülltonnenklappern,Fingerschnippen oder demfiligranenSchwingeneines Besens –den Ideen sind einfach keine Grenzen gesetzt. DieKreativköpfeLukeCresswell Wasmacht es mitder Identitätjunger Menschen,die in diebunte Welt sozialer Medien hineingeboren wurdenund somit alsDigital Natives bezeichnetwerdenkönnen? Washaben die Expertenüber Facebook, Twitter, Instagramund allerlei Messenger zu berichten? AutorinGesineSchmidt wollteausloten, wo dieGrenzlinien zwischenRealitätund Social Networksverlaufenund hatdazu Oberhausener Jugendliche befragt.Unbestritten: Diese Vielzahl an Medien beeinflusst unseren Alltag, verändertKulturtechniken undden Lebensstil der Menschen.Genau das richtige Tableau für Regisseur Yves Hinrichs (Foto),der es liebt, aus einem Haufen Darsteller ein stimmiges Ensemble zu formen. „Snapyourlife“ eröffnetamTheater Oberhausen dieSpielzeit 2018/19. RT ❚ Snap your life TheaterOberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1, Tel. (0208) 85780; Termine: 7.+8.9., je 19.30, 23.9., 18 Uhr; Preis: 14 €; www.theater-oberhausen.de Steve McNicholas FIGURENTHEATER Vier Millionäre Der Untertitel dieses Figurentheaterstücks für Erwachsene und Jugendlichegibtdie Richtung vor: „Die Berliner StadtmusikantenIII“. Es ist das dritteAbenteuer, dasFrauKuh, Herr Wolf,FrauKatze und Herr Spatz, einst vomTheater ZitadelleBerlin ins Lebengerufen,gemeinsam bestreiten. Mittlerweile hat dasQuartett Reichtumerlangt,lässt es sich im Altersheim gutgehen undfrönt dorteinemLeben in Saus und Braus.Doch auch wenn dieResidenzden Namen „Zum Sonnenschein“ trägt,herrscht dort nicht nur Idylle: Einstschnappten die vier Musikantendem Fuchseinen kostbaren Diamanten vorder Nase weg, sodass dieser nun aufRache sinntAbgerundetwirddie skurrile Puppenshowmit Live-Musik. RT ❚ Vier Millionäre –Die Berliner Stadtmusikanten III Flottmannhallen, Str. des Bohrhammers 5, Herne,Tel.(02323) 162953; Termin: 21.9., 20 Uhr; Preise: 6-15 €, www.flottmann-hallen.de undSteve McNicholas schufenvor über zwei Jahrzehntenden „STOMP“- Kosmos und erobertendamit das Londoner Westend.Längst mit vielen Preisen bedacht, wummert, hämmert undklopftesbis heuteweltweit in den Ohrender Fans –und im Oktober in Köln. Wenn aus Gegenständen des Alltags Kunstwird, lässtsichdieser für eine Weile vergessen. RT ❚ STOMP Musical Dome,Goldgasse 1, Köln, Tel. (0211) 7344150; Termine: 2.-7.10., versch. Uhrzeiten; Preise: 39,50-79,90 €; www.mehr.de/spielstaetten/musical-dome-koeln Schauspiel Leipzig 58| HEINZ |09.2018

THE NEW SHOW GET YOUR TICKETSAT URBANATIX.DE 31 OCT – 18 NOV 2018 JAHRHUNDERTHALLE BOCHUM 09.2018| HEINZ |59

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016