Aufrufe
vor 3 Jahren

09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Wuppertal
  • Oberhausen
  • Jazz
  • Duisburg
  • Lesung
  • Musik
  • Festival
  • Hagen
09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten

KUNST | ÜBERSICHT Helga

KUNST | ÜBERSICHT Helga Griffiths: Migratory Sense, 2017, Lichtinstallation, Stadtgalerie Saarbrücken, 2017 ©2018 Stadtgalerie Saarbrücken, Anton Minajev DIEESSENZ DERKOHLE Helga Griffiths Wasbleibt, wenn dieKohle „verduftet“?Zumindest ein duftes Kohle-Parfüm,das Helga Griffiths gemeinsam miteinem echtenParfümeur ausdem Destillatvon Steinkohle kreierte –„18C –Essenzder Kohle“–und im Rahmen ihrer Ausstellunginästhetischen Flakonsals Auflagenobjekt offeriert. „Kohle istnichtnur einschwarzer Klumpen, sondernein sehr sinnliches Material“, sagt die Darmstädter Künstlerin, diedie zeitgenössische Kunsthiermit um den Geruchssinn erweitert. Helga Griffiths istbekannt füraufwendigemultisensuelleWahrnehmungs- undErlebnisräume. Die abgedunkelten Hallenim Obergeschoss des Mülheimer Museum verwandeltesie mit atmosphärischen Licht- und Soundinstallationen in eingeheimnisvollesLabor.ImErdgeschoss gewährtsie weitereEinblicke in ihrekünstlerischen Forschungen. ch ❚ HELGAGRIFFITHS Kunstmuseum Mülheim; Dauer: bis16.9.;www.kunstmuseum-mh.de KOHLE ALS REICHTUM Schwarzist Gold Kohle gilt als Grubengold,trotz Schmutz und Staub undharterArbeit. Der wertvolleRohstoff ist durchaus eine Bereicherung,ökonomischwie kulturell, istvielfältig nutzbar undhoch geschätzt–auchvon Künstlern,denenKohle längstnichtnur zumZeichnendient. DasMaterial mit seinen haptischen undästhetischen Qualitäteneignetsich ebenfalls hervorragend fürSkulpturen und Installationen. Das LehmbruckMuseum hatauf 800 qm 48 Werkevon 16 Künstlern/- teams auszweiGenerationen in seinem„Kunst&Kohle“-Beitrag zusammengeführt. Serraund Venetz.B.machen Kohle unmittelbar erfahrbar,Ruthenbeckund Smithson offenbarendie Eleganzund Rohheit desMaterials,David Hammonsarrangierteinen Parcours für seinen „Blue Train“ undAlicja Kwade veredelt einen Kohlebrocken mitDiamantschliff. ch ❚ SCHWARZ ISTGOLD Lehmbruck Museum,Duisburg; Dauer: bis7.10.,www.lehmbruckmuseum.de David Hammons, Chasing the blue train, 1989-1991 ©Künstler. Foto Dirk Pauwels Claudia Heinrich Neueszu„Kunst&Kohle“ Baldist Schicht im Schacht –und auch in den Museen:Am16.9. endet in den meistender 17 beteiligten Häuserdas Kohlezeitalter.Nur Duisburg legt noch maleineSchippedrauf:Die Ausstellung im Lehmbruck läuft bis7.10., die in der Küppersmühle,die wegenBaumaßnahmen ihre Kounellis-Hommage später alsdie anderen eröffnete, sogar bisEndeOktober.Umdie langeLaufzeit voll auszukosten,hat mansich in der Küppersmühle rasch nachträglich noch einVeranstaltungsprogrammgestricktund holt im September Bewährtesaus dem bisherigen Rahmenprogramminden Innenhafen:Sosteigtz. B. am 1.9. die„Ur-Ruhr“-Performance mit Musik- und Theaterelementendes Theaitetos-Trios. EingroßartigesKlangkunst-Highlight für Augen und Ohren garantiertChristof Schlägers „Abbauhammerkonzert“am7.9. „Carbon“,eine kleine Weltreise der Kohleder Dresdner Figurentheater- Companie Freaks &Fremdewirdam 16.9. von(undstatt) Mülheimindie Küppersmühle verlegt. Dasmusikalische Bild-Klang-Experiment „Germinal“,auf einemStummfilm vonAlbert Capellani basierend,ist nunzusätzlich am 21.9. in Duisburg zu sehen. Ebenso –am28.9. –die Performance„Die im Schatten“ des BochumerRottstr5-Theaters über das Leben in einerBergwerkskolonie Ende des19. Jahrhunderts.Alle Termine im Netz unterruhrkunstmuseen.com ClaudiaHeinrich Paula Modersohn-Becker, Mädchenakt mit Blumenvase,. ©Von der Heydt-Museum WERKSCHAU MIT ORTSBEZUG Remo Salvadori Siehtschlichtaus,doch derRing hats in sich! Grad diebewusstekonzeptuelle Reduktionvon Form (mit hohem Symbolwert)und Material (gewundenes Metall) entfaltet einegeradezuspirituelle Energieaneinem präzise gewähltenPräsentationsort. Der italienische Künstler Remo Salvadori zeigtandreiStandortenauf derRaketenstation Hombroich 25 Werkeund Werkgruppen, einige im Außenraum. ZEICHNERDES HOCHBAROCK G.B.Beinaschi In großerKonsequenz beschränktsich derMaler undBildhauer seit den 1970- er Jahren aufwenige Motive und Grundformen,die er variiertund ortsbezogen aufWand undBodeninstalliert. Zum70. Geburtstagrichtetdie Stiftung Insel Hombroich seineerste Einzelausstellung in Deutschland aus – im Gegenzug entwickelteSalvadori mehrereraumgreifende Arbeiten speziell fürHombroich. ch ❚ REMOSALVADORI Kulturraum Raketenstation Hombroich,Neuss; Dauer: 9.9.-9.12., www.inselhombroich.de Giovanni Battista Beinaschi, Reuiger Petrus, vor 1661, schw. und weiße Kreide, auf blauem Papier, Sammlung der Kunstakademie Düsseldorf (NRW), ©Museum Kunstpalast –Horst Kolberg –Artothek KUNST MIT EIGENSINN PaulaModersohn-Becker Ihre Selbstakte, diePaula Modersohn- Becker(1876-1907)malte, dürftendie ersten einer Frau sein. Die Wegbereiterin des Expressionismus lebteinder Künstlerkolonie Worpswede undzeitweiseinder Kunstmetropole Paris. Konsequent verfolgtesie ihre eigenwillige Bild-Strategie hinzu reduzierten, klaren undexpressiven FormeninPorträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften. Siewolle, schreibtdie Malerin 1907,„das Rauschende, Volle,Erregende derFarbe geben, dasMächtige“.Mehrals 20 ihrerWerke ausder Sammlungvon der HeydtsindBasis einer sehr respektablen Schau.Sie stehen im Dialog mit Werken vonOttoModersohn,Vogeler undMackensenebenso wiemit der Avantgarde vonCézanne bisRodin undägyptischen Mumienporträts. bws ❚ PAULAMODERSOHN-BECKER. ZWISCHEN WORPSWEDEUND PARIS;Von derHeydt-Museum Wuppertal; Dauer: 9.9.-6.1.2018; www.von-der-heydt-museum.de Zeichnerdes Hochbarock Madonna mit Kind,die Sintflut,Engel und Heilige,wehende Gewänder, tiefdunkle Falten undhelle Lichtstege, dynamische Linien undfrommes Personal.Schön, wenn dieeigeneSammlung immer mal wieder fürÜberraschungen gutist.Nach der gerade zu Endegegangenen SchauzuRembrandts Papierarbeitenhat die Graphische Sammlung des MuseumKunstpalastjetzteinen weiteren Schatz ans Lichtbefördert: ein Riesenkonvolut an Arbeiten desitalienischen Künstler GiovanniBattistaBeinaschi (1634- 1688), der fürzahlloseKirchen, Kapellenund Palästen zwischen Romund Neapel tätig war. Seinejetzthier gezeigtenSkizzen,Figurenstudien und Kompositionszeichnungen sind Teil der Sammlung LambertKrahe aus dem Bestand der Kunstakademie. kb ❚ DASAUGE REISTMIT.G.B.BEINASCHI ZWISCHEN ROMUND NEAPEL;Düsseldorf;Dauer: bis 7.10. 2018; www.smkp.de Remo Salvadori: Continuo, Infinito, Presente 1985. ©Remo Salvadori 46| HEINZ |09.2018

THE PINK FLOYD EXHIBITION #TheirMortalRemains TICKETS EXKLUSIVÜBER EINE AUSSTELLUNGVON 09.2018| HEINZ |47

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016