Aufrufe
vor 3 Jahren

05-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Jazz
  • Wuppertal
  • Recklinghausen
  • Duisburg
  • Schauspielhaus
  • Oper
HEINZ Magazin Mai 2018, Ausgabe für Essen

BÜHNE | TIPP DES MONATS

BÜHNE | TIPP DES MONATS Politische Puppen Figuren des Widerstands Sieheben die Faust,bleiben standhaft, leisten Widerstand. Unterdem Motto„resist“feiertdas Figurentheaterder Nationen seinen 60. Geburtstag.Politischer undtextbasierterals zuvor zeigt dasFestival FIDENA vom9.–18.Mai internationaleKünstler desObjekttheaters.IntendantinAnnette Dabs und dasFIDENA-Team haben mit 55 Veranstaltungen aus 13 Nationen ein breites Programm auf die Beinegestellt,das sich rund um aktuellen undhistorischen Widerstand dreht. D as Wort Figurentheater reicht bei weitem nicht aus, um die FIDENA zu beschreiben. Esgibt Puppen, natürlich. Aber auch unscheinbare Alltagsgegenstände, sexistisches Kinderspielzeug, Papierfiguren und Plastikkanister bekommen ihren Auftritt. Das alles inVerbindung mit Schauspielkunst, Film, Musik- und Tanzperformance kommt einer Beschreibung des Spektrums dieses Objekttheaters zumindest ansatzweise nahe. Vor 60 Jahren zelebrierte die FIDENA ihre Geburtsstunde, seitdem kommen alle zwei Jahre Figurentheater von überall im Ruhrgebiet zusammen. InBochum, Essen, Hattingen und Herne bauen Künstler nun wieder ihre Bühnen –mit und ohne doppelten Boden –auf.Aus allenHimmelsrichtungen reisen die Puppenspieler und Theaterkünstler an: Aus Frankreich, Norwegen undGroßbritannien,aus Israelund dem Kongo. Zum allerersten Mal begrüßt das Festival argentinische Gäste: Mariano Pensotti und die Grupo Marea kombinieren Schauspiel, Film und Puppenspiel.Indiesem Jahr stellt sich dieKunst allerdings Ariel Doron und das Theater Junge Generation Dresden spielen „Besuchszeit vorbei“ ©Marco Prill 60| HEINZ |05.2018

Mimmo Cuticchios „Das große Duell von Orlando und Rinaldo um die schöne Angelica“ wird am 17. und 18.5. imHaus Kemnade in Hattingen aufgeführt ©Marco Caselli nicht allein in den Vordergrund, sie zerrt auch die Politik mit ins Rampenlicht. Das Motto „resist“ steht für Widerstand, nicht zuletzt für den weiblichen. Die pinke Schrift imProgrammheft lenkt die Aufmerksamkeit somit schon indie richtige Richtung: Die FIDENA bekennt dieses Jahr im wahrsten Sinne des Wortes Farbe. Mit gestricktenpinkenMützen machtdas Team aufdie Widerstandsbewegung Pussyhat aufmerksam, diesichauchgegen Trumps sexistische Äußerungenstark macht. In den Theaterproduktionen findet sich der politische Touch auf vielfältige Art. Im Stück „Babylon“ beispielsweise begleitet der Zuschauer einen Geflüchteten namens Jesus. Puppenspieler Neville Tranter spielt am10. Mai inden Bochumer Kammerspielen mit viel schwarzemHumor und Blasphemie.EineanderePerspektiveschafft das Worst Case Scenario aus Israel mit „23 thoughts about conflict“ am 14. und 15. Mai imBochumer PrinzRegentTheater. Dem politischen Widerstand nähern sich die vier Künstler aus den Bereichen Zirkus, Musik und Performance mit sehr persönlichen Einblicken in selbst erlebte Konflikte. Große Konflikte gibt esauch in „Das große Duell von Orlando und Rinaldo umdie schöne Angelica“, indie Scheune des Haus Kemnade in Hattingen gebracht vom italienischenPuppenmeister Mimmo Cuticchio (17.+18.Mai). Als deutsche Erstaufführung erklimmt „Sorry, Boys“ von Marta Cuscunà am 17. und 18. Mai die Bühne des PrinzRegentTheaters. Die Italienerin schaut in ihrem Stück auf eine wahre Begebenheit: 18 jugendliche Amerikanerinnen wurden 2008 gleichzeitig schwanger und setzten ein Zeichengegen häuslicheGewalt. Ohne ihre Elternund ohne die Väter zogen sie ihre Kinder inweiblicher Gemeinschaft auf. Dieses wieder und immer noch aktuelle Thema rollt die Puppen- und Schauspielerin kreativauf und zeigt, wie wichtigihr Feminismus ist. Nebenden Bühnendarbietungenlädtdas Festival auch zum Mitmachen ein:ImFestivalzentruminder Bochumer Rotundekönnensich Besucher in verschiedenen Workshops ausprobieren, bei der feministischen Karaokeparty am 11. Mai lauthals mitkrakeelen, bei der Offenen Strickrunde am 15. Mai Pussyhats basteln oder mit Soundartist KaiNiggemannindie Zukunftschauen (10.+16. Mai). Einwahres Feuerwerk der Künste, könnte man meinen. Tatsächlich fehlt selbst das nicht im FIDENA-Programm: Ein barockes Lustfeuerwerk von den Pyromantikern aus Berlin wird am 16.5. den Nachthimmel über der Rotunde zum Leuchtenbringen. Amelié Schlachter Just Whisky O B E R H A U S E N SHAKESPEARE FESTIVAL Start des Vorverkaufs: 17.3.2018 ❚ FIDENA-FESTIVAL verschiedene Locations in Bochum, Essen, Hattingen und Herne, Festivalzentrum: Rotunde, Konrad-Adenauer-Platz 3, Bochum; Termine: 9.-18.5.; www.fidena.de Foto:Britt Schilling Im Globe Neuss 7. Juni bis7.Juli 2018 www.shakespeare-festival.de Worst Case Scenario aus Israel mit „23 thoughts about conflict“ ©Ronnie Gross Globe Neuss 05.2018| HEINZ |61

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016