Aufrufe
vor 3 Jahren

04-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Wuppertal
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Schauspielhaus
  • Jazz
  • Werke
  • Oper
  • Haus
HEINZ Magazin April 2018, Ausgabe für Essen

STARTPHASE | APRIL

STARTPHASE | APRIL MaxProsa kehrtheim Mit seinem neuen Album „Heimkehr“ tritt der Berliner Vollblutkünstler Max Prosa am 5.4. im Bochumer Bahnhof Langendreer und am6.4. in der Wuppertaler Utopiastadt auf. Für „Heimkehr“ ist Prosa einen ungewöhnlichen Weg gegangen: Er schloss sich mit einer Telefunken-Bandmaschine aus den siebziger Jahren zuHause ein und nahm seine Musik genau so auf, wie sie ihm kam: packende Geschichten zu Klavier,Gitarreund Kontrabass. Open-Air-TanzamBaldeneysee In Essen eröffnet die Refugium-/Loft-Crew die Open- Air-Saison mit „Geschützte Arten“ am idyllischen Haus am See direkt am Baldeneysee. Zwölf Stunden lang kann hier am1.4. ausgelassen zuden Sets von House- und Techno-DJs gegroovt werden. Headliner sind Désirée und Criss Source (Foto). Auch dabei: TheElectricTaste, Enrico van der Merwe und Kai-Uwe Müller. Falls das Wetter nicht mitspielt, wird das Festival auf den 7.oder 28.4. verschoben. Star Trek in denWestfalenhallen Vom 27. bis 29.4. ist die „Destination Star Trek“ zu Gast in den Dortmunder Westfalenhallen. Viele Urzeit-Raumfahrer haben ihr Kommen zugesagt, darunter Nichelle Nichols, Nana Visitor, Walter Koenig und William Shatner. Von den neuen Generationen sind u.a. Robert O’Reilly, Mary Chieffo und Rene Auberjonois. Zusehen gibt’s Kostüme und Requisiten, abzugreifen gilt es Autogramme, interessant für Trekkies werden die Gespräche. EmilBulls tötenDämonenimFZW Mitreißende Melodien, treibende Gitarrenriffs und pulsierende Vibes, die in keine Schublade passen – wenn die Emil Bulls am 13.4. ihr neuntes Album „Kill your Demons“ im Dortmunder FZW vorstellen, bleibt keine Pore trocken. Die Münchener Alternative Metal-Band verschmilzt aggressive Riffs mit unvermutet sanften Melodien zu eingängigen Hooklines und kreiert so einen originären Sound. Das wird Vollgas, Dämonenjagdmit Dampf. Tobias Sutter Kapelle Petraauf Tour Man kennt sie als Blödel vom Dienst, als Ulknudeln des Deutschrocks, als Geburtstagswünscher der Nation, als Verkehrer von Sinn und Ordnung. Die Hammer der Kapelle Petra machen aber nicht nur humorvollen Indierock, sondern auch überraschend steilgehende Liveshows. Zum Mitmachen, zum Auflachen, zum Abfetzen, zum ins Stickeralbum Kleben! Am 14.4. im Jungle Club Köln, am28.4. im Turock Essen, am 30.4. im AltenSchlachthofSoest. Veranstalter Wayne Marshall HEINZ präsentiert: GOP Comedy Club Rum-Labern mit Podewitz Zum 10-jährigen Club-Jubiläum vor über einem Jahr lobte Gastgeber Ludger K. im HEINZ-Interview die regelmäßige Anwesenheit des HEINZ-Clubs: „Eine solche Gruppe bleibt immer anspielbar und beleidigungsanfällig.“ Seit Jahren schon trifft er auf hartgesottene Menschen, die ohne beleidigende Begrüßung wahrscheinlich beleidigt wären... Welcher Gastclub wird es wohl am 24.4. mit dem Kamikaze-Moderator aufnehmen? Turnschwestern oder Skatfreunde? Arbeitskollegen oder Gesangsverein? Wer dabei sein will, der mache uns seinen Club bis zum 8.4. per Mail an gop@heinz-magazin.de schmackhaft. Zu Gast beim „GOP Comedy Club“ im Essener Varieté Theater sind an diesem Abend u.a. Podewitz, der deutsche Meister im Drumrum-Reden und sein unmusikalischer Bruder. Stuckrad-Barre kommt „Ich glaub, mir geht‘s nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen – Remix 3“ – das Gefühl hat beim Blick auf die Welt sicher so mancher. Benjamin von Stuckrad-Barre hat es zum Titel seines neuen Buches gemacht, mit dem er aktuell auf Tour ist. Nach der Reise ins Innere mit „Panikherz“ erzählt er jetzt von Begegnungen mit Promis und vom Ende des Papiers: „die Menschen beschriften ihre Körper“. Tourstopps: 11.4. Zeche Bochum, 19.4. zakk Halle Düsseldorf. Fest der Klänge Ein bewährtes Konzept geht im Mai zum zehnten Mal auf große Fahrt: Beim Musikfestival „Klangvokal“ in Dortmund werden einen Monat lang Kirchen, Open-Air-Bühnen und Konzertsäle mit Klängen aus der ganzen Welt geflutet. Das Motto 2018 lautet „Auf Schatzsuche“. Dabei bieten rund 600 Künstler aus 20 Ländern an zehn Schauplätzen Vokalmusik auf Topniveau. Hinzu kommen etwa 4.000 Sängerinnen und Sänger beim „Fest der Chöre“ am 2. Juni. Zum Festivalauftakt am 11.5. wird mit „Gloria“ der 100. Geburtstag von Komponist Leonard Bernstein zelebriert – mit Dirigent Wayne Marshall (Foto). www.klangvokal.de Podewitz © Heiko Dörfer Olaf Heine 06| HEINZ |04.2018

„Tanz der Vampire“ feiert glanzvolle Premiere Köln leckt Blut „Die unstillbare Gier“ des Grafen von Krolock, sie verfolgte die geladenen Premierengäste noch bis spät in die Nacht – als sündige Süßware beim Mitternachtsball im Musical Dome. Mit Standing Ovations wurden hier Mitte Februar die tanzenden Blutsauger in Empfang genommen. Bis Ende September ist Roman Polanskis Musical- Welterfolg in Köln zu sehen. Schwer vorstellbar, dass bis dahin jemand den Verführungskünsten des Grafen (stimmgewaltig und schaurig-stark: David Arnsperger) wird widerstehen können. Auch Sarah, die Tochter des Wirtes Chagal, folgt ihm auf sein Schloss, ohne seine bissigen Absichten zu erkennen. Ihm vor imposanter Kulisse auf den Fersen: Vampirforscher Abronsius und Assistent Alfred… Banking ist einfach. Witten versammelt taufrische Kammermusik Quicklebendig! Die „Wittener Tage für Neue Kammermusik“ setzten auf das Wort „Neu“. Vom 27.-29.4. werden in Witten (verschiedene Orte) nicht 300 Jahre alte Werke von Bach und Beethoven interpretiert, sondern frisch geschriebene Stücke quicklebendiger Musiker vorgestellt. Im Mittelpunkt: die Musik des französischen Komponisten Mark Andre. Mit dabei ist die Komposition „Auslöschungsereignisse und Morgendämmerungs-Chor“ der Australierin Liza Lim, die sich mit der systematischen Zerstörung der Umwelt auseinandersetzt. sparkasse-essen.de Kai Swillus Heavy Metal im Amphitheater Rock Hard an Pfingsten Der Frühling ist kalendarisch da – und das heißt auch: Es ist wieder die Zeit, wo man sich auf anstehende Open-Air-Veranstaltungen bei hoffentlich gutem Wetter freuen darf. Fans von Heavy Metal haben da schon das „Rock Hard Festival“ am Pfingstwochenende (18.-20.5.) im Gelsenkirchener Amphitheater auf dem Schirm. Die ersten Acts stehen fest: Angekündigt sind unter anderem Saxon (Foto), Sodom, Overkill, Tiamat und Uli Jon Roth. Sodom haben sich derweil neu formiert und stellen ihr neues Line-Up vor. Der Vorverkauf läuft, alle Infos gibt es unter www.rockhard.de. Wenn man seine Finanzen immer und überall im Blick hat. Mit der Sparkassen-App – Deutschlands meistgenutzte Banking-App. Wenn’s um Geld geht Sparkasse Essen 04.2018| HEINZ | 07

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016