Aufrufe
vor 1 Jahr

03_2020 HEINZ Magazin Dortmund

  • Text
  • Musical
  • Oper
  • Heinz
  • Wuppertal
  • Zeitangabe
  • Duisburg
  • Schauspielhaus
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Dortmund

LESERATTE | ÜBERSICHT

LESERATTE | ÜBERSICHT Margot Käßmann ©Julia Baumgart Photography SINNFRAGEN IM DOMICIL 1. WortklubDortmund Zurückaus derWinterpause startetder 1. Wortklub Dortmund nun in die zweiteSaison. InsLeben gerufenhat denmonatlichen Literatur-Talk der Journalist,Drehbuchautor und RundfunkmoderatorThomas Koch.Das Besondere: Es wird nichtnur über Bücher gequatscht, sondern auchMusik gespielt.ImMärzsinddie evangelische Theologin Margot Käßmannund der Religionskritiker Michael Schmidt-Salomon zu Gast.Die Diskussion dürfte spannendwerden, denndie beiden ungleichen Gesprächspartner werden sich mit nichts weniger befassen als mit demSinn des Lebens. Ein Grund, warumessich definitivzuleben lohnt, liefertandem Abenddas Trio um Gitarrist Adriano Batolba.Nach Rockabilly-Nummern wie„Just because“, „Hell Yeah“ oder „How IRoll“ geht man garantiert beschwingt undlebensmutignachHause. LN ❚ 1. WORTKLUB DORTMUND Domicil,Hansastr. 7-11, Dortmund; Termin: 5.3., 19.30 Uhr MÖRDERISCHER SPASSINMOERS Krimifestival Ob im Rathaus,imKinosaal oder im Yogastudio: Beim 7. Krimifestival in Moers lesen Autorenanzum Teil ungewöhnlichen Ortenaus ihren Büchern. Stilecht stelltChristof Weigold im Atlantic Kino seinen zweitenRoman„DerblutroteTeppich“ vor, in dessen Zentrum derdeutsche PrivatdetektivHardy Engel steht, derim Hollywood der 1920er-Jahreden Mord an einemRegisseur aufklären muss (22.3.).Imgroßen Sitzungssaal des Rathausesliest das deutsch-niederländischeAutorenduo Hoeps&Toes aus ihrem Politthriller„DieCannabis-Connection“ (20.3.). Und „achtsam gemordet“wirdim„Yoga VidyaCenter“ mit KarstenDusse (28.3.). Eine Krimiwanderung,auf derHundund Herrchen kniffligeRätsel lösen müssen, startetam14.3. um 14 Uhr am Tierheim Moers. LN ❚ KRIMIFESTIVAL MOERS verschiedene Orte, Moers; Termine: 7.-30.3. Christof Weigold ©Gerald von Foris Lina Niermann VerändertesKonzept Frischer Wind in der hiesigen Literaturszene: Nach über dreißig Jahren haben der RVRund das Literaturbüro Ruhr ihrenLiteraturpreis Ruhr einmal ordentlichausgeklopft.Wurde mit dem Hauptpreis bisher dasGesamtwerkeinesAutorsgewürdigt,wirdnun eine aktuelle Bucherscheinung, dienicht älterals drei Jahreseindarf, ausgezeichnet. Eindeutiger VorteildieserNeuausrichtung:Schriftsteller erhaltenschon in einerfrüheren Phase ihresSchaffens mehr öffentliche Aufmerksamkeit und Förderung.Und wiebei anderen Literaturpreisen längst üblich, veröffentlichen dieMacher jetztauchvorab eine Shortlistmit Nominierten –Ein wirksames Instrument, um nebendem Gewinnerweiterebegabte Autoreninden Fokusder Öffentlichkeit zu rücken.Das Preisgeld hatder RVRerfreulicherweise um einDrittel hochgeschraubt,von 10.000 auf 15.000 Euro.Umstrukturiertwurde auch der Förderpreis, bei dem sich Nachwuchs-Schriftstellermit eigenenTextenbewerbenkönnen: Hier kommt es jetztnicht mehr auf einen thematischen Bezug zumRuhrgebietan, sondernallein darauf, dass dieAutoren in der MetropoleRuhrleben. Sehrbegrüßenswert,stärktesdochden regionalenLiteraturstandortnur bedingt, wenn Schreibtalente ausSaarbrückenoder Marburgausgezeichnet werden.Außerdem hatder Förderpreisseinenges Themen-Korsett verloren.Abnun dürfen veröffentlichteGedichte, Essays, Spoken-Word-Texte, Geschichten und andere Formate, ganz gleich welches Thema siebehandeln, eingereicht werden.Ende Februarwar Deadline,am5.Juni soll es danngemäß des verändertenKonzeptsPreiseregnen. Da lässt sich nur sagen: Es warander Zeit! Lina Niermann Patrick Salmen ©Fabian Stuertz Photography HEIMATSUCHE IN WUPPERTAL Letzte Reise HÖRSPIELIMPLANETARIUM BOCHUM DieAffäre Saint-Fiacre Hut,Mantelund Pfeifesind dieInsignienvon KommissarMaigret. Derbelgische Schriftsteller Georges Simenon hatdie Figur erdacht, diezwischen 1931 und 1972ininsgesamt 75 Romanen auftaucht. Im Bochumer Planetariumgehtder füllige, nichtaus der RuhezubringendeBeamte der PariserKriminalpolizei wieder aufVerbrecherjagd.Denn einmal proMonat lädt dieReihe „MordimPlanetarium“ Im Café du Congo,dort, wo sonstim Schein bunterLichterketten den hippen Bewohnern desLuisenviertels Allerweltsküchekredenztwird, schlägt AutorJaroslavRudiš sein neuesten Romanauf.In„Winterbergs letzte Reise“ trifft derBerliner AltenpflegerJan Kraus aufden fast 100 Jahrealten Wenzel Winterberg. Dieserbittetihn, ihn aufeine letzteReiseinseine alte Heimatzubegleiten,aus dererals Sudetendeutscher nach demKriegvertrieben wurde. Mitder Eisenbahnreisen die beidenvon Berlin über Reichenberg, Budweis,Pilsen, Wien, Brünn, Budapestund Zagrebbis nach Sarajevo. UnverzichtbarerBegleiter: Winterbergs Baedeker-Ausgabe von 1913.Rudiš Romanwar 2019 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. DieModeration derLesung übernimmtJournalist Dirk Domin. LN ❚ WINTERBERGSLETZTE Reise Café du Congo, Luisenstr.118, Wuppertal; Termin: 18.3.,19Uhr ©Jacob Granneman onUnsplash ZWANZIGSTEAUFLAGE IN KÖLN Lit.Cologne Mit203 Veranstaltungen an zwölfTagen ist dieLit.Cologne das größte Literaturfestival Europas. DieListeder Autoren, dieimMärzinder Rhein- Stadt lesen unddiskutierenwerden, istlang:UnterihnensindNamen wie Joachim Meyerhoff,SibylleBerg, Nick Hornby,JonathanSafran Foer,Pascal Mercier sowiedie Literaturnobelpreisträgerinnen HertaMüllerund Olga Tokarczuk.Erfahrungsgemäß sind die Karten fürLesungen raschausverkauft, im WDR-Funkhaus findetsich aber meistein Plätzchen, um dem kostenlosen WDR5-Literaturmarathon zu lauschen. Eine Nachtund einen Taglang (13.+14.3.) lesen dort Prominente Auszügeaus vonHörern gewählten Lieblingsbüchern, diesmal lautetdas Thema„100 Bücher –100 Farben“.IllustratorenzeichnenliveBilderzum Gehörten undPoetry-Slammerwie Patrick SalmenoderLuca SwietertrageneigeneTexte vor. LN ❚ LIT.Cologne verschiedene Orte,Köln; Termine: 10.-21.3. dazu ein, Klassikernder Kriminalliteraturzulauschen.In„Maigretund die AffäreSaint-Fiacre“kehrtMaigret an seinen Geburtsortinder Auvergne zurück,umden Mord an einer jungen Gräfin zu verhindern.Die Dauerdes Hörspielsbeträgt rund 90 Minuten. Einen weiteren Fall desKommissars gibt‘s am 16.4.auf die Ohren. LN ❚ MAIGRET UND DIEAFFÄRE SAINT-FIACRE Zeiss Planetarium, CastroperStr.67, Bochum; Termin: 19.3.,20Uhr Jaroslav Rudiš ©Peter von Felbert 62| HEINZ |03.2020

Veranstalter: Theater Fletch Bizzel ·Humboldtstr. 45·44137 Dortmund ·Tel. 0231-142525·www.fletch-bizzel.de

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016