Aufrufe
vor 6 Monaten

03_2020 HEINZ Magazin Dortmund

  • Text
  • Musical
  • Oper
  • Heinz
  • Wuppertal
  • Zeitangabe
  • Duisburg
  • Schauspielhaus
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Dortmund

BÜHNE | ÜBERSICHT

BÜHNE | ÜBERSICHT Herbert Grönemeyer ©Antoine Melis HOMMAGE Herbert Herbert(Fritsch)inszeniertHerbert (Grönemeyer) –und dasinBochum! DasSchauspielhauszeigt eineHommage an Deutschlandserfolgreichsten zeitgenössischen Musiker.Regisseur Fritsch schnappt sich Hits und Raritäten, verpasst ihnen nie gehörteKlänge und formtsie in neue Gesangserlebnisse.KeinMusical,aber eineSprachoper fürKopfund Bauch–in dem Haus,woGrönemeyersKarriere in den Siebzigernals Theatermusiker und Schauspieler begann.HerbertFritsch verdeutlicht: „HerbertGrönemeyerist ausdem Theatergewachsen. Er hat seinen ganzeigenen,störrischen, charmantenStilgeprägt.Seine Liebe zu Bochum istunermesslich!“ Grund genug,besagtenKünstler zu „zerlegen“ undwieder neu zusammenzusetzen. An derKönigsallee.Wonoch immer keine Modenschauen stattfinden. RT ❚ HERBERT Schauspielhaus Bochum, Königsallee15, Termine: 21., 26., 28., 29.3. +1., 3.4. KASSIERER-WAHNSINN Drei vonder Punkstelle Wiekonnte daspassieren?Sämtliche Brauereien des Ruhrgebiets liegen in der Hand eines bösen Investors („Der Konsul“), waszur Folge hat, dass der heilige Gerstensaft plötzlich nur noch nach Plörre schmeckt!Hinzu kommt, dass Punk-Legende Wölfiseit einem Jahr vonder Bildfläche verschwunden ist –seine abgehalfterten Bandkollegen kommen nur mit mies bezahlten Jobs überdie Runden. Groß ist daher dieFreude, alsWölfi plötzlichwieder auftaucht, um gemeinsammit seinen Jungs demKonsulWiderstandzuleisten. Eineigenes Bier soll gebrautwerden,doch es fehltanKohle und Lizenz …Der Rahmen dieser Punk-Operette versprichteinen feucht-fröhlichen Abend im Dortmunder Schauspielhaus! Andreas Beck undThorstenBihegue inszenieren das Spektakel; Die Kassierer spielen live. RT ❚ DIE KASSIERER UND DIEDREI VONDER PUNKSTELLE TheaterDortmund, Theaterkarree1-3; Termine: 7.3. +9., 30.4. Die Kassierer ©Pressefoto Robert Targan Theaterfür alle Wasmacht einen Theaterbesuch aus? Wienimmt der Zuschauer das Bühnengeschehen wahr? Im Idealfall mit gleich mehreren Sinnen, dennwennsichder Vorhanghebt, gibt es jedeMenge zu sehen,zufühlenund zu hören. Umso schöner,dass es Menschen gibt,die dafür sorgen, dasssichniemand vondiesem Genussausgeschlossen fühlt. Menschen,die etwa im Gehörlosen Theaterverein Dortmund e.V. tätig sind.Dieser wurdeimJahr2008von ehemaligen Schauspielerndes Deutschen Gehörlosen Theaters ins Leben gerufen, mit dem Ziel,die DeutscheGebärdensprache bekannter zu machen und weiterzuentwickeln. Ganzobenauf der Agenda aber stand, die Inklusiongehörloser MenschenauchimBereich des Theaters voranzutreiben. MitErfolg, konnte doch über die Jahreein kulturellwertvollesProgrammmit mehreren Produktionenauf dieBeine gestellt werden. Schauspielkunstbeinhaltetebenganz unterschiedliche Ausdrucksmöglichkeiten–die Gebärdensprache gehört zweifelsohnedazu. Am 7. März gastiert der Gehörlosen TheatervereinDortmund e.V. am Schauspiel Essen und bringtin der Casa das Stück„Frauentreff“ auf dieBühne.Regisseur PeterFeuerbaum setzt dabeiauf ein siebenköpfigesEnsemble, das sowohl aushörendenals auch ausgehörlosen Profi- und Laiendarstellernbesteht.Nervenkitzel verspricht dasStück,geht es doch darum, in einemvon derAußenwelt abgeschnittenenGehörlosenzentrum einenMord aufzuklären. Nicht weniger spannend istdie Umsetzung der Inszenierung: Nebender Aufführung in Gebärdensprache gibt es für hörendeZuschauer proSzene einekurzeAudio-Einführung.Theaterfür alle! Robert Targan ©Moritz Haase OPULENTEOPER DonCarlo KönigFilippo vonSpanien undsein Sohn, InfantDon Carlo, lieben dieselbe Frau:Elisabetta vonValois.So kommt zum politischen Spannungsfeld –Europawirddurch Kriegeerschüttert–nochein familiäres dazu. Kann es bei dieserwirrenKonstellation überhaupt einen Sieger geben? GiuseppeVerdi nahm sich 1867 den Stoff vonFriedrichSchillers„DonKarlos,Infantvon Spanien“ vor, um die SHAKESPEARE-KLASSIKER Romeo undJulia Sie sind zwei Extremisten derLeidenschaft: Trotz einer Dauerfehde zwischen ihren jeweiligen Familien, den Montagues und den Capulets, finden Romeo undJulia während eines MaskenballsinVeronazueinander. Da Julias Elternindesbereits einen anderen Bräutigam ausgeguckt haben, machensichdie beidenLiebenden heimlich auf zum Traualtar –und das Schicksalnimmtseinen Lauf.Romeo Zerbrechlichkeit vonsozialen und privaten Utopien in einer fünfaktigen Oper zu bebildern.SpäterkürzteVerdi das Stück–insgesamtsieben verschiedeneFassungen entstanden. Im Essener AaltoMusiktheater istabMärzdie sogenannte „Mailänder Fassung“ von „Don Carlo“ zu sehen. Dieserückt die Psychologie derFigureninden Fokus. Musikalische Leitung: Robert Jindra; Inszenierung: RobertCarsen. RT ❚ DON CARLO AaltoMusiktheater, Opernpl. 10,Essen; Termine: 14., 19., 28.3. +5., 19., 24., 30.4. ©Uwe Schinkel ABSTURZ-BIOGRAFIE Panikherz Mitseinem Debütroman„Soloalbum“ avancierteBenjamin vonStuckrad- Barreumdie Jahrtausendwendezum „Klassensprecher“der deutschen Popliteratur.Doch so schnellder Autor den Erfolgsweg einschlug, so rasant auch der anschließende Absturz:Essstörung,Drogen, Alkohol –von allem viel. AlsStuckrad-Barre ganz unten war, halfen ihm auchdie Songsvon UdoLindenberg, wieman in seiner Biografie „Panikherz“ (2016)nachlesen kann.Das 564-Seiten-starke Werk istschonungslos undcharmantzugleich,und bietetauchjedeMenge Stoff fürdie Bühne.Erkannthat das Oliver Reese, Intendant desBerliner Ensembles: Am Theater Duisburgist die intime Reise durchStuckrad-BarresLeben inklusive Livemusik zu erleben.Esspielen Nico Holonics,Bettina Hoppe, Owen PeterRead und Paul Zichner. RT ❚ PANIKHERZ TheaterDuisburg, Neckarstr. 1; Termine: 14.+15.3. tötetimKampf Julias Cousin Tybalt, begibt sich auf die Flucht und beschleunigt so auch den Leidensweg des Liebespaares …AmWuppertaler Opernhaus inszeniert NicolasCharaux den Shakespeare-Klassiker mit Fokus aufdie Verlusterfahrung. Dienahezu leereBühne schenktdabei dem Ensemble viel Raum fürein bildstarkes, körperbetontesSpiel mitvielMusik. Bühne und Kostüme: DominikFreynschlag. RT ❚ ROMEOUND JULIA OpernhausWuppertal, Kurt-Drees-Str.4;Termine: 28.3. +3., 5., 18., 24.4. ©Klara Beck 58| HEINZ |03.2020

©Theater Courage MYSTERIÖS-SPANNEND Wo ist Anna? Der TiteldieserProduktion des Essener TheaterCourage ist zugleich zentrale Frage des Stücks: „Woist Anna?“ Denn die junge Frau scheintspurlos verschwundenzusein. Angehörige grübeln, stellenFragen, verzweifeln.Das „Theaterstück über einSchicksalirgendwo in Deutschland“ hältallerlei Möglichkeiten bereit: IstAnna entführt worden? Garermordet? Hatsie sich selbstumgebrachtoder ist sieOpfer einer Naturkatastrophegeworden. SämtlicheGedankengänge erscheinen nichtabwegig,gibtesdochallerlei Anhaltspunkte: einen vorbestraftenVergewaltiger,einen Abschiedsbrief,einen Erdstoß.Die ermittelnden Behörden erscheinen da mit ihrer Sturheit auch nicht unbedingthilfreich …Mysteriös-spannendes Theaterstückmit u. a. Gabi Dauenhauer, Falk Hagen undAriane Raspe. RT ❚ WO ISTANNA? TheaterCourage,Goethestr.67, Essen; Termine: 6. +7.3. MITMACH-ROCK Wenn die Nacht... Der große RioReiser wusste(und sang):„Wenn dieNachtamtiefsten ist,ist der Tagamnächsten.“Unterder musikalischen Leitungvon Andres Reukaufsteigt im TheaterHagen ab März eine Deutsch-Rock-Punk-Party, dieden Fokusauf deutsche Songs der 70er- und 80er-Jahrelegt.Die Protagonistendieser Zeit warenetwaFehlfarben, EinstürzendeNeubauten, Freiwillige Selbstkontrolle,BAP und eben RioReisersamtseinerBand TonSteine Scherben. Sie liefertenden Soundtrack zu Brokdorf, Hausbesetzung, Friedensmärschen undauchChristofer-Street- Day-Demos. In Hagen kommt diese aufregende Zeit alsein Mixaus Theater-Show, Konzertund Mitmach-Event daher. Rock und Punk kipptenirgendwann in dasGenreder „NeuenDeutschen Welle“ –die Hagenerin Nena darfhier also nichtfehlen. RT ❚ WENN DIE NACHTAMTIEFSTEN TheaterHagen, Elberfelder Str. 65; Termine: 14., 18.3. +24.4. ©Boris Golz UNVERGESSENELEGENDE Falco –Das Musical „Muss ich denn sterben, um zu leben“, fragteder Wiener WeltstarFalco in seinem Song „Out of the dark“–und tatsächlich avancierte der1957als Johann „Hans“ Hölzel geborene Künstler nach seinem tödlichen Autounfall in der Dominikanischen Republik (1998) zur Legende.Dochschon vor seinem tragischen Ablebenverzeichnete Falcoeinegrandiose Karriere undschuf unvergessene Hits wie„Der Alexander Kerbst als Falco ©Marcel Klette Kommissar“, „Rock Me Amadeus“oder „Jeanny“.Mit einer guten Prise Arroganz führte es Falcobis an die Spitze der Charts –auch in den USA. Grund genug, dieseaußergewöhnlicheKarriereineinem Musicalwieder aufleben zu lassen. Diebeiden DarstellerAlexander Kerbst undStefan Wessel schlüpfenindie Rolle Falcos und beweiseninSachen Gesang,Optik und Gestik Perfektion. RT ❚ FALCO–DasMusical Musical Dome,Köln(14.+ 15.3.),ColosseumTheater, Essen (18.3.),Capitol Theater, Düsseldorf(20.3.) Kaschtanka Theater Mummpitz 21.4.2020, 10:30 &17:00 Uhr TeoOtto Theater Remscheid Konrad-Adenauer-Straße 31-33 Theaterkasse 02191 16-2650 theaterkasse@remscheid.de www.teo-otto-theater.de Webshop: theaterticket.remscheid.de 03.2020| HEINZ |59 ©Rudi Ott

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten
08-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
07-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
06-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
05-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
04-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
03-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
02-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
01-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Dortmund
08-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
07-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
06-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
05-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
04-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
03-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
02-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
01-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Essen
08-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
07-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
06-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
05-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
04-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
03-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
02-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
01-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Duisburg - Oberhausen - Mühlheim
08-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
07-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
06-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
05-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
04-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
03-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
02-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
01-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Wuppertal - Solingen - Remscheid
08-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
07-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
06-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
05-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
04-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
03-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
02-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
01-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN

Heinz-Magazin 2017

12-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
11-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
10-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
09-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 08-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 07-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 06-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 05-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 04-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 03-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 02-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 01-2017
12-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
11-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
10-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
09-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN ESSEN 08-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 07-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 06-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 05-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 04-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 03-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 02-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 01-2017
12-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
11-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
10-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
09-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 01-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 08-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 07-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 06-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 05-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 04-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 03-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 02-2017
HEINZ MAGAZIN DUISBURG 01-2017
12-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
11-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
10-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
09-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 08-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 07-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 06-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 05-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 04-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 03-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 02-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 01-2017
Wuppertaler Ausbildungsbörse 2018
Wuppertaler Ausbildungsbörse 2017

Heinz-Magazin 2016

HEINZ Magazin Bochum 12-2016
HEINZ Magazin Bochum 11-2016
HEINZ Magazin Bochum 10-2016
HEINZ Magazin Bochum 09-2016
HEINZ Magazin Bochum 08-2016
HEINZ Magazin Bochum 07-2016
HEINZ Magazin Bochum 06-2016
HEINZ Magazin Bochum 05-2016
HEINZ Magazin Bochum 04-2016
HEINZ Magazin Bochum 03-2016
HEINZ Magazin Bochum 02-2016
HEINZ Magazin Bochum 01-2016
HEINZ Magazin Dortmund 12-2016
HEINZ Magazin Dortmund 11-2016
HEINZ Magazin Dortmund 10-2016
HEINZ Magazin Dortmund 09-2016
HEINZ Magazin Dortmund 08-2016
HEINZ Magazin Dortmund 07-2016
HEINZ Magazin Dortmund 06-2016
HEINZ Magazin Dortmund 05-2016
HEINZ Magazin Dortmund 04-2016
HEINZ Magazin Dortmund 03-2016
HEINZ Magazin Dortmund 02-2016
HEINZ Magazin Dortmund 01-2016
HEINZ Magazin Essen 12-2016
HEINZ Magazin Essen 11-2016
HEINZ Magazin Essen 10-2016
HEINZ Magazin Essen 09-2016
HEINZ Magazin Essen 08-2016
HEINZ Magazin Essen 07-2016
HEINZ Magazin Essen 06-2016
HEINZ Magazin Essen 05-2016
HEINZ Magazin Essen 04-2016
HEINZ Magazin Essen 03-2016
HEINZ Magazin Essen 02-2016
HEINZ Magazin Essen 01-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 12-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 11-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 10-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 09-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 08-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 07-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 06-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 05-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 04-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 03-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 12-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 01-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 12-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 11-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 10-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 09-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 08-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 07-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 06-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 05-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 04-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 03-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 02-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 01-2016