Aufrufe
vor 3 Jahren

03-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Zeche
  • Haus
  • Werke
  • Oper
HEINZ Magazin März 2018, Ausgabe für Wuppertal, Solingen, Remscheid

Gesund im Tal Die

Gesund im Tal Die „FrauenGesundheitsTage“ in Wuppertal stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Nachhaltigkeit & Verantwortung. Wie wollen wir leben?“ Am 3.+4.3. (je 10-19 Uhr) gibt es in der VHS dazu Vorträge und Workshops unter anderem zu den Themen Physio- Yoga, Darmgesundheit, Stressmanagement und Schmerzbehandlung. Der Besuch kostet für einen Tag18€,für beide Tage 28 €. Das Programm unter www.wuppertal.de/frauengesundheitstage. Jungsmusik im Underground Torian trifft Micha-El Gohre – heißt: Acoustic Powermetal trifft auf Spoken Metal. Die Begegnung am 17.3. im Underground Wuppertal wird von den Veranstaltern in die Kategorie „King Kong gegen Godzilla“ eingestuft, wobei wir beim Treffen der Paderborner Metalband mit dem Poetry-Slammer aus Gütersloh (lebt jetztinEssen) doch wohl eher auf ein abendliches Mit- als ein Gegeneinander hoffen sollten. Musik und Texte dürften sich kongenialergänzen. Neue Konzerte bei„Wald Unplugged“ Mit „Wald Unplugged“ hat Weinhändler Manfred Hahn in „seinem“ gleichnamigen Solinger Stadtteil eine interessante Konzertreihe geschaffen: als Bühne dienen sein Weinladen und ein leerstehendes Ladenlokal. Das Programm der nächsten Monate ist abwechslungsreich: Blues 66 vom Niederrhein (16.3.), Moe Music (6.4.), Martin Gerschwitz (23.5.) und Dr.Mojo (22.6.); Beginn je 19 Uhr, 10 €. Reservierungunter info@weinladen-solingen.de. Pussy RiotimLCB Die jungen Frauen von Pussy Riot machten 2012 weltweit Schlagzeilen, als einige von ihnen während einer Anti-Putin-Veranstaltung verhaftet wurden. Jetzt kommt das Moskauer Protestkunst-Kollektiv nach Wuppertal. Am7.3. (20 Uhr) erzählen sie im LCB mit ihrer Performance „Riot Days“ (Tage des Aufstands) ihre Geschichte als musikalisches Theater. Es ist ihr einziges Gastspiel in NRW im Rahmen einer Welttournee! Denis Sinyakov STARTPHASE | MÄRZ Angolanischer Kino-Look Kinoarchitektur inunseren Breiten kennt man, aber wie ist der Look von Lichtspielhäusern inAngola? Dazu gibt es bis 31.3. im Wuppertaler REX-Kino eine vom Goethe-Institut mitkonzipierte Foto-Ausstellung zu sehen. Die Bilder zeigen Kinos, die zwischen 1930 und dem Ende der portugiesischen Kolonialzeit entstanden sind. „Angola Cinemas“ will mit dazu beitragen, die vom Verfall bedrohten Häuser zu retten;tägl.17-22 Uhr, Eintritt frei. Pressefoto Jasmin Ruess RuhrHOCHdeutsch versammelt erneut Comedystars in Dortmund Scherze im Spiegelzelt Es wird viel gelacht in Dortmund! Damit das Gelächter auch über die heißen Monate im Jahr nicht abbricht, stellt das Kabarett-Comedy-Musik-Festival RuhrHOCHdeutsch über den Sommer wieder sein Spiegelzelt an die Westfalenhallen. Seit Anfang Februar gibt es Tickets und das komplette Programm. Freuen darf man sich auf die provokante Lisa Eckhart (18.9.) oder die Grand Dame des deutschen Kabaretts, Lioba Albus, die gemeinsam mit Sia Korthaus und Maria Vollmer den bösen Frauenabend „Ladies first“ (12.8.) plant. Zudem: Frank Goosen (18.-21.7.), Hennes Bender (10.+11.10.), Sebastian Pufpaff (7.-9.9.), Michael Krebs (29.6.), die magische Dinnershow mit Siegfried und Joy (14.+21.8.) und Henning Venske (8.10.), der mit „Summa summarum“ Abschied von der Bühne nimmt. Planet Erde in der Arena Eine Erde – viele Welten: Die schönsten Bilder der neuen BBC-Erfolgsserie „Planet Erde II“ in HD und auf gigantischer Leinwand – live begleitet von Sinfonieorchester und Chor. Dieses farbenprächtige Ereignis erwartet die Besucher am 16.3. in der König-Pilsener-Arena Oberhausen. Die Moderation übernimmt Dirk Steffens. Die Musik kommt von Oscar-Gewinner Hans Zimmer, Jacob Shea und Jasha Klebe. Natur pur – nah, intensiv und überraschend. Queere Künste Verfolgung oder Ermordung: Menschen, die aus der sexuellen „Norm“ fallen, ist häufig Schreckliches widerfahren. Noch heute tut sich die Öffentlichkeit mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern, unter dem Kürzel LGBTTIQ zusammengefasst, schwer. Das Kunstprojekt „100% Mensch“ erinnert an über 30 berühmte LGBTTIQ wie Virginia Woolf und Alan Turing und deren Beitrag zu Kultur und Politik. Zu sehen sind die von Künstlern wie Ralf König und Robert W. Richards geschaffenen Porträtbilder in Bahnhöfen, so in Düsseldorf (6.-18.3.), Duisburg (20.3.-1.4.), Essen (3.- 15.4.), Bochum (17.-29.4.), Dortmund (1.-13.5.). Frank Goosen © Ira Schwindt Herbert Schulze, Image Sloth By BBC 2016 Lina Niermann Them Ze Um d legen für A te sin GPX-D und a gibt, Die Operette Landest Bergisc 24. 19:3 im Teo Remsch Konrad-A Theaterka theaterkas www.teo- Webshop 04| HEINZ |03.2018

Frank Goosen © Ira Schwindt Lina Niermann Themenrouten führen durch das Bergische Land Zeig her, deine Schätze! Um die versteckten Juwelen des Bergischen Landes offenzulegen, hat dessen Tourismus-Portal sechs neue Themenrouten für Autofahrer entwickelt. Mit Ausnahme der Talsperren-Route sind alle Touren als Rundwege angelegt. GPX-Datei heruntergeladen, Routenbeschreibung ausgedruckt und ab geht es. Wer sich auf die Schlösser- und Burgentour begibt, kann auf 219 Kilometern 20 imposante Bauten entdecken. Auf dem Weg zwischen Schloss Burg, Denklinger Burg, Schloss Bensberg und den Ruinen Eibach und Neuenberg erfährt man dabei allerhand zur Bergischen Geschichte. Die Fachwerk-Route hingegen nimmt den sogenannten Bergischen Dreiklang in den Fokus: Also schwarze Fachwerkbalken, strahlend weiße Gefache und grüne Schlagläden. Auf 146 Kilometern verzücken also schnuckelige Fachwerkdörfer in sanften Hügellandschaften. Die skurrilste unter den Themenrouten ist aber sicherlich die Domblicke-Tour. Denn hier geht es auf 130 Kilometern darum, durchs Bergische Land zu sausen und dabei zwischendurch immer wieder einen Blick auf den Kölner Dom zu erhaschen. An insgesamt zehn Standorten ist dies möglich. Die mit 75 Kilometern kürzeste Tour ist die Bonte-Kerken-Tour. Als „Bonte Kerken“ werden im oberbergischen Dialekt Kirchen mit mittelalterlichen Deckenmalereien bezeichnet, von denen man hier fünf im Oberbergischen Kreis anfahren kann. Das Bergische Land wartet außerdem mit zahlreichen Gewässern auf. Die aus der Werbung bekannte „Krombacher Insel“ steht bei der 152 Kilometer langen Talsperren-Route ebenso auf dem Programm wie die Aggertalsperre, die Brucher- und die Bevertalsperre. Die Panorama-Route bündelt derweil sämtliche Höhepunkte der anderen Touren. Wer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Streich abfrühstücken möchte, sollte sich für diese Rundtour entscheiden. Mit 291 Kilometern die längste, aber auch umfassendste der neuen Themenrouten durch das schöne Bergische Land. Alle Infos und Materialien zu den Touren finden sich auf www.dasbergische.de Herbert Schulze, Image Sloth By BBC 2016 Die Fledermaus Operette von Johann Strauß Landestheater Detmold Bergische Symphoniker 24. März 2018 19:30 Uhr im Teo Otto Theater Remscheid Konrad-Adenauer-Straße 31-33 Theaterkasse Fon: 02191 16-2650 theaterkasse@remscheid.de www.teo-otto-theater.de Webshop: theaterticket.remscheid.de 03.2018| HEINZ | 05

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016