Aufrufe
vor 2 Jahren

02_2019 HEINZ MAGAZIN Duisburg, Oberhausen, Mülheim

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Wuppertal
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Charts
  • Schauspielhaus
  • Jazz
  • Zeche
  • Heinz

LESERATTE | ÜBERSICHT

LESERATTE | ÜBERSICHT Thomas Koch ©Emanuel Bloedt THOMASKOCHS NEUER LITERATURTALK 1. Wortklub Wo sonst der Jazz regiert, wird nun derLiteratur dieBühne überlassen, zumindest an sieben Donnerstagen des Jahres.WDR-Moderator Thomas Koch startetmit dem „1.Wortklub“ ein neues TalkformatimDortmunderJazzlokal domicil.Das Besondere: die intime Clubatmosphäre mitzweiGästenund Livemusik,mit derKoch eine große Nähe zwischenAutoren undPublikum herstellenwill. Beim ersten Abend unterdem Titel„Religion versus Freiheit“ sind die IslamkritikerinGüner Balci und MishaVérollet,der alsSohngläubigerZeugenJehovasaufwuchs,zu Gast.Für Musik sorgtPaulWallfisch. WDR5präsentiert dieReihe und wird ausgewählte Mitschnittesenden. Kooperationspartnerist das Literaturbüro Ruhr. LN ❚ 1. WORTKLUB domicil, Hansastr.7-11, Dortmund; Termine: 14.2., 14.3., 4.4.,2.5., 12.9., 3.10., 14.11. (je19.30 Uhr); Preis: 23 €, erm.11,50 € LESUNGZUR STÄDTEPARTNERSCHAFT Leeds und Dortmund In diesem Jahr feiernDortmund undLeeds 50 JahreStädtepartnerschaft. Schon im Herbst 2017 verabredeten die DichterPeter Spafford (Leeds) undRalf Thenior (Dortmund) einen literarischen Austauschmit dem Ziel,die Heimatstadt desAnderenkennenzulernenund darüber zu schreiben.Jeweils eine Woche waren sieinder fremden Stadtunterwegs, sammelten Eindrücke und begegnetenspannendenMenschen. Ihre Aufzeichnungenhaben sieindem Buch „Geschichtenaus Leeds und Dortmund“ festgehalten. Pünktlich zum 50- jährigenJubiläum, lesen sie daraus in der Stadt- und Landesbibliothek. Mit ihrerLesetourwollensie Dortmunder und Leedser Bürger dazu ermuntern, auch selbst denAustauschzuwagen. LN ❚ GESCHICHTEN AUSLEEDSUND DORTMUND Stadt- und Landesbibliothek,Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund; Termin: 26.2; Preis: Eintrittfrei Ralf Thenior ©Pressefoto Die VOR-Leser ©Stadt Moers Die Jugend vonheute Nurnoch am Smartphone,die Aufmerksamkeitsspanne einesGoldfischs und kein Interesse daran,sichtiefgehender mit Inhaltenzubeschäftigen: Dassind gängige Vorwürfe, diesich Jugendliche gefallenlassenmüssen. Ein Moerser Blog-Projekt zeigtjetzt eindrucksvoll, wiedaneben Erwachsene mit ihrerEinschätzung liegenkönnen. „Die VOR-Leser“ aus Moers haben nämlichkürzlich einen Rekord aufgestellt. Über 100 000 Malwurde ihr Blog angeklickt,auf dem sieregelmäßig dieneuesten Kinder-und Jugendbücher rezensieren. Die Mitglieder der VOR-Leserrekrutieren sichvor allem ausdem Vorbereitungsteamder Moerser-Jugendbuch-Jury.Betreut werden sievon der Projektleiterin Claudia Knustaus der Bibliothek Moers. Initiatorin des Blogsist dieJournalistin MonikaHanewinkel, die auf der Webseitevornehmlichdie Besprechung von Kinderbüchernübernimmt. Egalwelches Genre,die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren fischen die besten Exemplareaus dem Teichder Neuerscheinungen.Bereits über 900 Bücher habensie seitJanuar 2017 auf ihrerSeite„die-vor-leser.de“ vorgestellt und bewertet.Ihr Vorteil: Durch den Moerser-Jugendbuch-Preisexistiert eine langjährige Partnerschaftmit vielen Verlagen,weshalb dieTeensschon in den Büchernschmökernkönnen, bevor diese erscheinen. Die hohen Klickzahlenbelegen,dass Bücher nach wievor gefragtsind und das, obwohl das Medium heute mit anderen Verlockungen wie Instagram, YouTubeund Co. konkurriert. Wiewäreesalsomal,die Negativ-Brille abzunehmen und zu sehen, welche Potenziale jungeMenschenentfalten, geradeinder Kombinationvon altenund neuenMedien? Lina Niermann Frank Goosen ©Ira Schwindt SUSANKRELLER LIESTIMCAFÉ ADA Literatur auf der Insel ANNE GESTHUYSEN LIEST Mädelsabend Bereitsseitvier Jahren lädtdas Café Adaregelmäßignamhafte Autoren aus dem In-und Ausland zu Lesungen ein. Nunist Susan Kreller reif fürdie Insel.Die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin wird am 22.2.aus ihremjüngsten Roman„Pirasol“lesen. In ihrenWerken befasst sich Kreller miteigensinnigen Figuren, diedie Autoringekonnt durchMomentevoll vonÄngstenaber auchtieferVerbundenheit führt. „Pirasol“ ist der ersteRoman Krellers,der sichanein erwachsenes Publikumrichtet. ÜberdreiHandlungsstränge undZeitebenen erzählt sievon der vierundachtzigjährigen Gwendolyn, diesich auf eine Reise in die eigene Vergangenheit begibt und ihrLeben ab demzweiten Weltkrieg aufarbeitet. pdb ❚ LITERATUR AUFDER INSEL Café Ada, Wiesenstraße 6, Wuppertal, Termin: 22.2. (19.30 Uhr), Preis: 9€, erm.6€ Anne Gesthuysen ©Monika Sandel BÜHNENABENDMIT FRANKGOOSEN Kein Wunder Frank Goosens neuer Roman „Kein Wunder“ spielt in Berlin kurz vorder Wende.Frank „Fränge“Dahlbusch ist Anfang zwanzig undgenießtsein Leben. Freundinnen hatergleich zwei: MartaimWesten undRosaimOsten. Währendviele das Ende des geteilten Deutschlands herbeisehnen, istFränge garnichtscharfdarauf. Schließlich sollen beide Freundinnen nichts voneinander wissen. FürweitereUnordnung in diesem Sommersorgen Försterund Brocki,die ausBochum zu Besuch kommen. Im Bochumerrifflädt Goosen an gleichdreiAbendenzur turbulenten, zweigleisigen Fahrtzwischen der SubkulturWestberlins und derDissidentenszene desOstens.Im Februar ebenfallsauf demTourplan stehtWuppertal. LN ❚ KEIN WUNDER riff,Konrad-Adenauer-Platz3, Bochum; Termine: 14.2. ,21.2 (je20Uhr),24.2. (19 Uhr); Preis: 21,40 €//Kontakthof,Genügsamkeitstr. 11, Wuppertal; Termin: 26..2. (Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr); Preis: 17 €, erm. 14 € In ihremneuen RomanbringtAutorinAnne Gesthuysen zwei starke Frauen auszweiGenerationen zusammen. OmaRuthund EnkelinSarabefinden sich in ihrenLeben an gänzlich unterschiedlichenPunkten unddoch suchen sie Ratbeieinander, alsbeide vorschwierige Entscheidungen gestelltwerden. Gesthuysenschafft es, aufliebenswerte ArtGegenwart und Vergangenheit miteinander zu verweben undbeschäftigtsich dabei mit Fragen wie: WievielEhe verträgt ein erfülltesLeben? Welche Rolle spielen Freiheit undSelbstverwirklichungdabei?Gibt es überhaupt einfache Antworten auf diese Fragen oder gibt es nurindividuelleWege zum Glück? pdb ❚ MÄDELSABEND Medienforum desBistums Essen, Zwölfling14, Termin: 27.2. (19:30 Uhr), Preis: 15 €// Literaturhaus Herne-Ruhre.V., Bebelstraße18, Termin: 28.2. (19Uhr), Preis: 15 € Susan Kreller ©Ellen Runa Kara 62| HEINZ |02.2019

HEUTE SCHON WAS VOR? HEINZ MAGAZIN AUF EUREN MONITOREN epaper.heinz-magazin.de DASINFOMAGAZINZUR STADT www.heinz-magazin.de

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016