Aufrufe
vor 4 Jahren

HEINZ Magazin Wuppertal 01-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Raum
  • Wuppertal
  • Eintritt
  • Frei
  • Oberhausen
  • Bergisches
  • Haus
  • Zeche
HEINZ Magazin Januar 2016, Ausgabe für Wuppertal, Solingen, Remscheid

SO WIRD

SO WIRD 2016 Globus, Pop und Emscherkunst – die Ausstellungs-Highlights Das buchstäblich größte Kunst-Highlight 2016 findet nicht im Museum statt, sondern im Freien. Emscherkunst geht ab 4. Juni in die dritte Runde: 100 Tage in Stadt & Natur, 7 Ausstellungsräume auf 50 km Kunstroute von der Emscherquelle in Holzwickede über Dortmund bis nach Herne – mit Installationen internationaler Künstler wie Ai Weiwei, Roman Signer, Mark Dion, Tobias Zielony. Natürlich wird in der Metropole Ruhr auch indoors einiges geboten, z.B. zwei spektakuläre Sonderausstellungen auf großzügigem Raum. In Essen lädt das Ruhr Museum mit „Rock und Pop im Pott“ zu einer aufregenden Reise durch 60 Jahre Musikgeschichte des Ruhrgebiets (5.5.-28.2.17). Und der Gasometer Oberhausen hängt ab 11.3. einen XXL-Erdball in seinen gigantischen Tonnenraum. Die neue Schau widmet sich „Wundern der Natur“ mit rund 150 großformatigen Abbildungen aus der Tier- und Pflanzenwelt von namhaften internationalen Fotografen. Nach großen Kooperationsprojekten der letzten Jahre (RuhrKunst- Szene, China 8 etc.) konzentrieren sich die Museen 2016 ganz auf sich und überraschend viele künstlerische Einzelpositionen. Eine kleine Auswahl aus den großen Häusern: Das Essener Folkwang Museum ist ab Mitte Januar mit schwarzen Bilder von Pierre Soulages am Start und entfaltet dann im Laufe des Jahres eine bunte Palette von 10 Einzelausstellungen, u.a. Katharina Fritsch und Richard Deacon. Besonders freuen darf man sich auf großformatige Fotografien von Thomas Struth (4.3.-29.5.) und das nahezu unbekannte Collagenwerk von Tomi Ungerer (18.3.-16.5.). Das Museum Ostwall im Dortmunder U präsentiert „Schöne Scheiße. Dilettantische Meisterwerke“ des Schweizer Objektkünstlers Dieter Roth (20.5.-28.8.), das MKK würdigt den kosmopolitischen Fotografen Willy Maywald (30.4.-18.9.). An Grafikdesigner Anton Stankowski, berühmter Sohn der Stadt Gelsenkirchen, erinnert das Kunstmuseum mit einer Malerei-Werkschau (5.6.-7.8.) und das Museum Mülheim gewährt umfassend Einblick in das Œuvre der bedeutenden Revolutionärin der klassischen Moderne, Hannah Höch (11.9.-8.1.). In der Duisburger Küppersmühle stellt man große Bildzyklen von „Malerfürst“ Markus Lüpertz aus (11.3.-29.5.) und späterhin den US-Amerikaner Alex Katz (16.9.-8.1.). Im Bottroper Quadrat steht u. a. der Bildhauer Hubert Kiecol auf dem Programm (29.5.-21.8.). Und die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen erzählt im Herbst „Kunstgeschichte aus ostfriesischer Sicht“ mit Otto Waalkes und seinen Ottifanten (25.9.-15.1.). Im gesamten Sektor ist der Anteil an Einzelausstellungen hoch: Die Kunstsammlung NRW erinnert mit der Retrospektive „Das Trauma der Malerei“ im K21 Ständehaus in Düsseldorf (5.3.-3.7.) an den 1995 verstorbenen italienischen Künstler Alberto Burri. Die Kunsthalle präsentiert die Bildhauerin Rita McBride, seit 2013 Rektorin an der Kunstakademie Düsseldorf (9.4.-26.6.), das NRW-Forum den Fotokünstler Horst Wackerbart und sein knallrotes Sofa, mit dem er seit einem Vierteljahrhundert durch die Welt zieht (17.9.-30.10.). Das Osthaus Museum Hagen richtet gleichfalls etlichen Künstlern Einzelausstellungen aus, darunter Thomas Baumgärtel für 30 Jahre Bananen-Sprayen (30.9.-15.1.). Eine großangelegte und als Wanderausstellung konzipierte Retrospektive mit etwa 150 Werken des chinesischen (meist in Bonn lebenden) Künstlers Ren Rong hat in Hagen Premiere (20.2.-15.5.). Das Wuppertaler Von der Heydt-Museum zeigt eine Tony-Cragg-Schau (19.4.-14.8.), danach im Doppelpack zwei „Giganten der Moderne“: Edgar Degas und Auguste Rodin (25.10.-26.2.), die sich kannten und schätzten. Und der Skulpturenpark Waldfrieden präsentiert den ganzen Sommer hindurch, vom 9.4. bis 9.10., erstmals in Deutschland gezeigte Gipsplastiken von Henry Mariechen Danz: The Dig of No Body, 2011 Kunsthalle Düsseldorf Ren Rong: The Genesis. Installation, 2014 (Osthaus Museum Hagen) Anne Neukamp: Faux Amis, 2015 Neue Galerie Gladbeck FOTO: MARCUS SCHNEIDER © MARIECHEN DANZ, FOTO: DAVID AUSSERHOFER Moore. Ein anderer bedeutender Bildhauer, der Franzose François Morellet, feiert 2016 seinen 90. Geburtstag. Das Int. Lichtkunst- Zentrum in Unna gratuliert ihm ab September mit einer großen Retrospektive. Noch weitere Jubiläen sind für das kommende Jahr zu vermelden. Der Hartware Medien- KunstVerein auf Ebene 3 im Dortmunder U blickt anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zurück, unter anderem auf „Höllenmaschinen“ aller Art (22.10.-29.1.), und mit Projekten wie „Autocenter Summer Academy“ im September in eine kreative Zukunft. Die Herner Flottmann-Hallen feiern mit einer Jubiläumsausstellung am 3.9.-23.10. ihr 30-Jähriges – und zuvor (19.3.-8.5.) 70 Jahre Westdeutscher Künstlerbund. Die ebenfalls 70. Internationale Bergische Kunstausstellung steigt ab September im Kunstmuseum Solingen. Spannende Themenausstellungen sind auch in Planung, darunter „Vor dem Vorhang. Hinter dem Schleier. Enthüllung und Verhüllung seit der Renaissance“ im Museum Kunstpalast Düsseldorf, 1.10.-22.1., wie auch die neue Videopräsentation „A Sense of History“ im Nordstern Videokunstzentrum (19.3.-18.12.) zur Auseinandersetzung mit Geschichte. Zum Schluss doch noch eine Kooperation und ein neues Museum: Das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl zeigt zwei Generationen polnischer Kunst (6.3.-24.4.). Die Ausstellung ist Teil einer Initiative, mit der die Kunsthalle Recklinghausen und das Kunstmuseum Bochum (Letzteres mit „Der Wilde Westen. Die Geschichte der Avantgarde in Wrocław“ (5.3.-8.5.) das neue Museum Jerke in Recklinghausen begrüßen, das im Frühjahr 2016 mit einer Sammlung moderner polnischer Kunst eröffnet wird. Viel Spaß beim Entdecken! Claudia Heinrich © REN RONG 14 | HEINZ | 01.2016

FOUR ARTISTS PRÄSENTIERT GET LOUD OPEN AIR TOUR 2016 09.09.16 Dortmund Westfalenpark Einlass: 17:00 Uhr / Beginn: 19:00 Uhr MEHR INFORMATIONEN UND TICKETS UNTER: 01805-570070 (14 CENT/MIN. MOBILFUNKPREISE KÖNNEN ABWEICHEN) WWW.FOURARTISTS.COM Präsentiert von Tickes gibt es an allen bekannten VVK - Stellen und unter www.eventim.de

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016