Aufrufe
vor 3 Jahren

HEINZ MAGAZIN ESSEN 02-2017

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Frei
  • Eintritt
  • Wuppertal
  • Raum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Bergisches
  • Zeche
HEINZ Magazin Februar 2017, Ausgabe für Essen

STARTPHASE FEBRUAR 6.

STARTPHASE FEBRUAR 6. Essener Gospelfestival Das „Essener Gospelfestival“ steht an: Am 11.2. liefern die Chöre The HeiSingers, Reformation Singers‘ Company, Vocalensemble Memories und die Trommelgruppe Ngoma Kimpwanza ab 18 Uhr in der Erlöserkirche Holsterhausen Sanftes und Rockiges. Am 4.2. gibt es in der Reformationskirche Rüttenscheid einen Workshop für Interessierte, die auf dem Festival mitsingen möchten. www.essener-gospelfestival.de Der wissen der Wenigste Wer erfand die Popmusik? Klar, Pjotrek Popolski natürlich! Ab 2008 erzählte Achim Hagemann alias Pawel Popolski in seiner WDR-Kabarettshow von der popkulturellen Urheberschaft seines polnischen „Großvaters“. Als Popolski-Wohnzimmershow findet das Ganze nun eine Fortsetzung auf der Bühne – mit „Cousine“ Dorota am 15.2. in der Lichtburg; 20 Uhr, ab 26 €. Spannender Tod auf dem Nil Wie Hercule Poirot mit dem „Tod auf dem Nil“ umgegangen ist, weiß man von der Verfilmung mit Peter Ustinov aus dem Jahre 1978. Was die Bühne mit dem kultigen Agatha Christie-Stück anzufangen weiß, lässt sich am 11.2. (Premiere), 12.2. und vom 17.-19.2. feststellen. Fest steht indes: Die Bühnenadaption des Detektivromans verspricht einen spannenden Krimi-Abend. www.studio-buehne-essen.de Comeback des Maulwurfs Eigentlich fiel der letzte Vorhang für „Maulwurfn“ im Jahr 2012. Sein Schöpfer René Marik hatte noch anderes vor: Musik machen, Filme drehen. Doch dann merkte der Puppenspieler: „Er fehlt mir!“ Gut für die Fans des Kult- Maulwurfs, denn mit dem Programm „ZeHage! Best Of +X“ kommt Marik im Februar auch nach Hagen (16.2., Stadthalle) und Mülheim (18.2., Stadthalle). SANDRA KUNZE Vom Unterwegssein Das ist keine Road-, sondern eine Train-Novel, die Sarah Meyer-Dietrich da vorgelegt hat. „Immer muss man mit Stellwerksbränden, Streiks und Tagesbrüchen rechnen“ lautet der Titel ihres Debütromans, in dem sie von ihren Erlebnissen im Zug berichtet: Geschichten der Mitreisenden, surreale Begegnungen und anrührende Storys am 16.2. im Bürgermeisterhaus Werden; 10 €. STEPHAN PICK TAO ENTERTAINMENT LTD. Im Bochumer Anneliese Brost Musikforum Ruhr leben die Fifties auf Hommage an ein Jahrzehnt Was haben Bruno Maderna, Leonard Bernstein und schmissige Rockabilly-Musik gemeinsam? Sie alle waren stilprägend für ein ganzes Jahrzehnt. Denn neben Wiederaufbau, Restauration und Aufbruchsstimmung war es eben auch die Musik, die in den 1950er-Jahren eine gewichtige Rolle spielte. Guter Grund für die Bochumer Symphoniker, gemeinsam mit Steven Sloane die „Fabulous Fifties“ im Anneliese Brost Musikforum Ruhr aufleben zu lassen. Den Startschuss aber macht das Crossover-Quartett Uwaga! (3.3., Foto), indem es Genregrenzen einreißt und Klassik mit Jazz und Pop verbindet. Am Folgetag intonieren die Bochumer Symphoniker die ganze Breite klassischer Musik des Jahrzehnts; der 5.3. steht dann im Zeichen des Rockabillys: Boppin‘ B tauchen das Forum in Ska-, Country- und Punk-Klänge. www.bochumer-symphonie.de Schmitzenklasse Geschichten vonner Schulbank horten wir alle zuhauf. Witzige bestimmt auch, aber Ralf Schmitz kann diese doch wesentlich besser verwursten. Und deswegen hat er ja auch aus diesen sein neues Programm gestrickt. Am 4.2. erklingt in der Oberhausener König- Pilsener-Arena die Schulglocke, am 18.3. im Bochumer RuhrCongress. Kein Startschuss für lahmen Lehrstoff, sondern für Lachsalven. Schmitz improvisiert wie aus dem Lehrbuch. Und klar, wenn einer schon immer Klassenclown war, dann er. HEINZ verlost für beide Shows 3x2 Karten unter www.heinz-magazin.de. Immer feste druff! Voller körperlicher Einsatz ist nötig, um diese Trommeln zum Klingen zu bringen: Bis zu 1,70 m groß sind die Klangkörper des TAO-Ensembles. Von jungen Musikern in den letzten Jahrzehnten als Musikinstrument wiederentdeckt, bescheren sie TAO ein weltweites Publikum. 2004 auf dem „Edinburgh Fringe Festival“ erstmalig von europäischen Zuschauern gefeiert, schickt sich die Wadaiko-Truppe nun erneut an, den Puls ihrer Zuhörer in die Höhe zu treiben. Ihre erfolgreichen Shows 2013 und 2015 verbanden auf spektakuläre Weise Tradition und Moderne. In diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf eine ganz neu konzipierte Show „The Samurai of the Drums“ freuen – am 8.2. im Colosseum Theater Essen. EBBERT & EBBERT FOTOGRAFIE ROBERT RECKER 06 | HEINZ | 02.2017

„Grüne Hauptstadt Europas 2017“ mit filmischer Würdigung Grün von oben Es ist ein besonderes Jahr für die Stadt Essen, trägt sie doch aktuell (und nicht ohne Stolz) den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2017“. Eröffnung und Auftakt einer bunten Veranstaltungsreihe sind im zurückliegenden Monat geglückt; nun wartet das Februar-Programm. Dieses beinhaltet auch die Premiere des offiziellen Films zur „Grünen Hauptstadt“, die am 22.2. in der Essener Lichtburg gefeiert wird. Das Werk zeigt die Stadt aus der Vogelperspektive – Multikopter-Pilot Johannes Kassenberg und Filmemacher Frank Bürgin haben somit das grüne Essen perfekt eingefangen. Die Luftaufnahmen zeigen u.a. die Heisinger Ruhraue, den Karnaper Emscherpark, den Krayer Volkspark und das Schloss Borbeck. Insgesamt sind mehr als 40 Orte zu bestaunen; 19 Uhr, 7 €. Mit „Daddy Cool“ kommt ein Erfolgsmusical in den Sektor Crazy like a fool Boney M. – das waren Hits wie „Sunny“, „Ma Baker“ und natürlich „Daddy Cool“. Letzterer ist auch der Titel einer Musicalshow, die die Geschichte des aus Jamaica stammenden Sunny erzählt, der in London eine Karriere als Tänzer anstrebt. Konkurrenz und die Begegnung mit der Liebe seines Lebens erschweren den Plan. Den Rahmen der Story bilden die Evergreens Frank Farians. Tourstopps: 24.3. Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, 25.3. Westfalenhalle Dortmund, 26.3. Colosseum Theater Essen; jeweils 20 Uhr, 36,90-66,90 €. HEINZ verlost 3x2 Karten unter www.heinz-magazin.de. DIE URLAUBSWELT 2017 Reisen. Campen. Radfahren. Sichern Sie sich ab Donnerstag, 16.02.2017 Ihre Eintrittsermäßigung für 7,50 € statt 9 € online unter: www.die-urlaubswelt.de | Aktionscode: f3pmqn www.costabrava.org STIFTUNG CREATIVE KIRCHE Pop-Oratorium feiert Reformationsjahr 2017 Luther als Musical-Star 2017 ist das Reformationsjahr: Vor 500 Jahren läutete Martin Luther mit seiner Kritik an der römisch-katholischen Kirche die Entwicklung des Protestantismus ein. Natürlich hat auch die Populärkultur das Thema für sich entdeckt – so etwa mit dem Pop-Oratorium „Luther“. Das Musical von Dieter Falk (Komponist) und Michael Kunze (Libretto) wird an zehn Orten bundesweit zur Aufführung gebracht – mit Chören von bis zu 3.000 Menschen, die jeweils aus der Region kommen. Im Rhein-Ruhr- Raum tourt das Event am 4.2. in den ISS Dome Düsseldorf; Tickets ab 20 € unter www.luther-oratorium.de.

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016