Aufrufe
vor 1 Jahr

HEINZ Magazin Bochum 07-2016

  • Text
  • Magazin
  • Heinz
  • Dortmund
  • Bochum
  • Raum
  • Zeche
  • Wuppertal
  • Duisburg
  • Zollverein
  • Oberhausen
HEINZ Magazin Juli 2016, Ausgabe für Bochum, Herne und Witten

AUSSTELLUNGEN ÜBERSICHT

AUSSTELLUNGEN ÜBERSICHT HEINZ-AUTORIN ANNE PÖHLMANN THEORETICAL BEACH Diango Hernández ■ Diango Hernández liebt das Meer, das ist nicht zu übersehen: Über alle Wände schlängeln sich Wellenlinien aller Couleur, mal raumumspannend, mal fein geordnet in einen Rahmen gefügt, mal wild durcheinandergewürfelt wie ein Haufen verschlungener Würmer. Die Wasser- und Wellen-Assoziation ist gewünscht, wie der Ausstellungstitel ahnen lässt. „Theoretischer Strand“ markiert den Übergang zwischen Meer und Land, steht metaphorisch für den Bereich zwischen der „lebendigen Bewegung“ und dem festen Ort, wo man sich niederlassen kann. Sandbänke laden zum Verweilen ein, exotische Früchte zieren die Deckenleuchter. Der kubanische Künstler, geb. 1970, lebt seit 2003 in Düsseldorf. Dass seine Ausstellung biografische und auch politische Bezüge nahelegt, gibt Hernández gerne zu. Weitere Assoziationen überlässt er ganz der Betrachterfantasie. ch ❚ DIANGO HERNÁNDEZ Museum Morsbroich, Gustav- Heinemann-Str. 80, Leverkusen; Dauer: bis 28.8., Di-So 11-17 Uhr, Do 11-21 Uhr; www.museum-morsbroich.de MIT FARBEN SCHREIBEN Rolf-Gunter Dienst ■ Drei kräftige Streifen übereinander – blau, weiß und rot – nennt Rolf Gunter Dienst (1942-2016) in Anlehnung an die niederländische Flagge augenzwinkernd „Der fließende Holländer“ (1998). Der Maler, Kritiker, Redakteur der Zeitschrift „das kunstwerk“ und Professor für Malerei an der Nürnberger Akademie erkundet in unterschiedlichen Verfahren „Farbe als Ereignis“ in Bild und Raum. Eine Hommage im Museum Küppersmühle stellt seine poetische, teils von Schriftstellern inspirierte Malerei vor. Es finden sich frühe, informelle Arbeiten der 1960er Jahre und Bilder mit kleinen, Schriftzeichen ähnlichen Kürzeln. Im Dialog mit ihnen steht seine unerschöpfliche Faszination von Farben in geometrischen Rastern und Streifen. Seine späten, aus kleinsten Kürzeln zu nahezu weißen oder farbigen Flächen geschriebenen Bilder („Magnolia“, 2014) scheinen zu vibrieren. bws ❚ ROLF-GUNTER DIENST MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Philosophenweg 55, Duisburg, Dauer: 1.7.-18.9., Mittwoch 14-18 Uhr, Do-So 11-18 Uhr © OBER-BERG-DIENST, FOTO: ACHIM KLEUKER (AUSSCHN.) CLAUDIA HEINRICH Danke, Morellet! Da grad „Künstlerfürst“ Lüpertz eine plumpe Monstrosität nach der nächsten in die Landschaft kloppt – nach dem Herkules in Gelsenkirchen nun einen Poseidon in Duisburg –, ist es an der Zeit, einen Künstler der leisen Töne resp. Lichtakzente zu würdigen: François Morellet, der im Mai mit 90 Jahren verstarb, künstlerisch aktiv bis zuletzt. Und grad wieder im Kommen – nach hoher Bekanntheit in den 1960er/1970er Jahren als einer der Väter der Lichtkunst. Neonröhren waren Morellets Markenzeichen: Ihre Materialeigenschaften, Leuchtkraft und Schaltautomatik nutzte er für formal strenge, minimalistische Arbeiten. Noch bis 31.7. zeigt die Bochumer Galerie m letzte Werke. Das Lichtkunstzentrum Unna plant für September eine Retrospektive. Präsent ist Morellet aber auch im Außenraum, z.B. am Kunstmuseum Bochum. 23 zarte, nachts blau strahlende Neonröhren schlängeln sich als „Skyline“ über die Fassade des Kunstmuseums Bochum. Von einer ganz bestimmten Position aus betrachtet, formen sie einen Lichtbogen. Eine stille Arbeit mit Aha-Effekt, dezent, verschmitzt. Großartig. Claudia Heinrich FOTO: DEJAN SARIC (DETAIL) AUSSTELLUNGSANSICHT OLAF BREUNING: THE ART FREAKS, 2011 / NRW-FORUM DÜSSELDORF, FOTO B. BABIC KÜNSTLERINNEN RÄUMEN AUF Desperate Housewives? ■ Waschechtes Alltagsleben zeigt das Mülheimer Museum: „Desperate Housewives?“ befasst sich mit der Rolle der Frau in Haushalt, Familie und Partnerschaft – ausnahmslos aus der Innenperspektive. 28 internationale Künstlerinnen – die älteste 80, die jüngste 30 Jahre alt – beleuchten mit unterschiedlichen Techniken und Medien das Haus als Lebensort und Arbeitsplatz, Käfig oder Freiraum. Gerade die jüngeren Künstlerinnen AUSSEN UND INNEN / HÜLLE UND KERN An der Oberfläche_On Surface © MARIA EZCURRA PUNK, POP UND POSTMODERNE Olaf Breuning ■ Er bemalt die Haut von Models, um sie als Klassiker der Kunst posieren zu lassen („Art Freaks“), er dreht Filme, die aussehen wie Horrorfilme, aber keine sind, er verkleidet seine Freunde und Bekannten, posiert mit ihnen, setzt ihnen rote Clownsnasen ins Gesicht oder klebt ihnen Emojis und andere Sticker auf den Körper. Der in New York lebende Schweizer Künstler Olaf Breuning lässt sich von Gemeinplätzen und Belanglosigkeiten, von banalen Motiven und schrill-bunten Gegenständen, nicht einschüchtern, er greift beherzt in die Klamotten- und Klischeekiste und eignet sich an, was er findet – über Genre- und Gattungsgrenzen hinweg. Heraus kommt ein überbordend buntes, barockbombastisches Werk, das auf den ersten Blick aussehen mag wie Spielerei, wie Zuckerwatte, wie ein Haufen Schnapsideen, um sich bei näherem Hinschauen als ironisierende Reflexionen der medial geprägten Wirklichkeit des Betrachters zu entpuppen. kb ❚ OLAF BREUNING NRW-Forum, Ehrenhof 2, Düsseldorf; bis 21.8., Mo-So 11-18, Fr/Sa 11-20 h; www.nrw-forum.de ■ An seinen Skulpturen ließ der Bildhauer Auguste Rodin (1840-1917) Material stehen, um auf den Herstellungs-„Prozess“ und seine „Lebendigkeit“ hinzuweisen. Sein Bruch mit der akademischen Tradition glatt polierter Außenseiten („Eva“, 1881) wurde wegweisend. Eine Schau im Lehmbruckmuseum bezieht den Betrachter ein, neue Strategien im Umgang mit unterschiedlichen Materialien für Innen/Außen, Hülle/Kern zu erkunden. „Oberflächen“, so Museumsleiterin Söke Dinkla, „bestimmen unsere Umgebung und unser Verhalten in der Welt der Dinge. Sie aktivieren unser visuelles Gedächtnis und unseren taktilen Sinn.“ Es finden sich hochkarätige Werke von Lehmbruck, Brancusi bis hin zu De Bruyckere, Jenny Holzer und Jeppe Heins begehbares Spiegel-Labyrinth. Julian Opies auf der Stelle tanzende Frau zeigt: Auch hinter einer glatten Oberfläche ist „Lebendiges“. bws ❚ AN DER OBERFLÄCHE_ON SURFACE Lehmbruck- Museum, Friedrich-Wilhelm-Str. 40, Duisburg; Dauer: 2.7.-23.10., Di-Fr 12-17, Sa-So 11-17 Uhr spielen durch Witz und Ironie mit der tradierten Frauenrolle: Pipilotti Rist gibt die „Hampelfrau“, Alice Musiol baut Toastbrothäuschen, Jutta Burkhardt fertigt schrille Mode aus Staubtüchern, Bürsten und Topfkratzern. Maria Ezcurras perfekte Hausfrau trägt Funktionskleidung, z.B. eine Schürze, die sich aufs Bügelbrett spannen lässt. Nein, das ist keine „Hausfrauen-Kunst“ – und definitiv nicht nur für weibliche Besucher. ch ❚ DESPERATE HOUSEWIVES? Kunstmuseum Mülheim, Synagogenplatz 1, Mülheim/Ruhr; Dauer: bis 21.8., Di- So 11-18 Uhr; www.kunstmuseum-mh.de 54 | HEINZ | 07.2016

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten
08-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
07-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
06-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
05-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
04-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
03-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
02-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
01-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Dortmund
08-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
07-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
06-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
05-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
04-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
03-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
02-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
01-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Essen
08-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
07-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
06-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
05-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
04-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
03-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
02-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
01-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Duisburg - Oberhausen - Mühlheim
08-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
07-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
06-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
05-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
04-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
03-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
02-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
01-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Wuppertal - Solingen - Remscheid
08-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
07-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
06-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
05-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
04-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
03-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
02-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
01-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN

Heinz-Magazin 2017

12-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
11-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
10-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
09-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 08-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 07-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 06-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 05-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 04-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 03-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 02-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 01-2017
12-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
11-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
10-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
09-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN ESSEN 08-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 07-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 06-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 05-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 04-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 03-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 02-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 01-2017
12-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
11-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
10-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
09-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 01-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 08-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 07-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 06-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 05-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 04-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 03-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 02-2017
HEINZ MAGAZIN DUISBURG 01-2017
12-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
11-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
10-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
09-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 08-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 07-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 06-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 05-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 04-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 03-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 02-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 01-2017
Wuppertaler Ausbildungsbörse 2018
Wuppertaler Ausbildungsbörse 2017

Heinz-Magazin 2016

HEINZ Magazin Bochum 12-2016
HEINZ Magazin Bochum 11-2016
HEINZ Magazin Bochum 10-2016
HEINZ Magazin Bochum 09-2016
HEINZ Magazin Bochum 08-2016
HEINZ Magazin Bochum 07-2016
HEINZ Magazin Bochum 06-2016
HEINZ Magazin Bochum 05-2016
HEINZ Magazin Bochum 04-2016
HEINZ Magazin Bochum 03-2016
HEINZ Magazin Bochum 02-2016
HEINZ Magazin Bochum 01-2016
HEINZ Magazin Dortmund 12-2016
HEINZ Magazin Dortmund 11-2016
HEINZ Magazin Dortmund 10-2016
HEINZ Magazin Dortmund 09-2016
HEINZ Magazin Dortmund 08-2016
HEINZ Magazin Dortmund 07-2016
HEINZ Magazin Dortmund 06-2016
HEINZ Magazin Dortmund 05-2016
HEINZ Magazin Dortmund 04-2016
HEINZ Magazin Dortmund 03-2016
HEINZ Magazin Dortmund 02-2016
HEINZ Magazin Dortmund 01-2016
HEINZ Magazin Essen 12-2016
HEINZ Magazin Essen 11-2016
HEINZ Magazin Essen 10-2016
HEINZ Magazin Essen 09-2016
HEINZ Magazin Essen 08-2016
HEINZ Magazin Essen 07-2016
HEINZ Magazin Essen 06-2016
HEINZ Magazin Essen 05-2016
HEINZ Magazin Essen 04-2016
HEINZ Magazin Essen 03-2016
HEINZ Magazin Essen 02-2016
HEINZ Magazin Essen 01-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 12-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 11-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 10-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 09-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 08-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 07-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 06-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 05-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 04-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 03-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 12-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 01-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 12-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 11-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 10-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 09-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 08-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 07-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 06-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 05-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 04-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 03-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 02-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 01-2016