Aufrufe
vor 4 Jahren

E-Paper Heinz-Magazin für Bochum 03/2017

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Wuppertal
  • Eintritt
  • Raum
  • Frei
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Bergisches
  • Zeche

STARTPHASE MÄRZ

STARTPHASE MÄRZ Vorzüglich unvorhersehbar Nicht unbedingt leicht, anzukündigen, was die Besucher am 19.3. in der Christuskirche bei der 54. „urban urtyp“-Ausgabe erwartet. Karsten Riedel jedenfalls setzt sich ans Klavier und zieht sein Ding durch: Punk, Ska, Reggae – das hat er alles drauf. Was an den großen Häusern in Zürich, Berlin oder Hamburg funktioniert, wird auch in Bochum begeistern; 19 Uhr, 10 €. Horwitz: Songs auf die Hörner Am 10.3. geht’s im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen absolut teuflisch zu! Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz schnappt sich allerlei Musikstücke, die mit dem Beelzebub in Verbindung stehen, und interpretiert sie auf seine ganz eigene Weise. Ob „Freischütz“- Oper, Tom Waits, Johnny Cash oder Depeche Mode – es wird höllisch-gut; 20 Uhr, ab 14 €. Riemann liest Gaarder Der Philosophie-Roman „Sofies Welt“ begeisterte in den 1990er Jahren weltweit Millionen Leser. Die Schauspielerin Katja Riemann gastiert mit einer szenischen Lesung aus dem Buch am 10.3. im Schauspielhaus Bochum. Sie gibt, begleitet von musikalischen Einspielungen, den Gedanken der zehnjährigen Sofie und deren mysteriösem Briefpartner ihre Stimme; 20 Uhr. Es ist angerichtet Wenn am 28.+29.7. im Dortmunder Westfalenpark das diesjährige „Juicy Beats Festival“ steigt, tummeln sich wieder ein paar ganz besondere Früchtchen auf den insgesamt 20 Bühnen. Jüngst wurden 25 neue Namen verkündet, darunter Mighty Oaks, Frittenbude, Megaloh, Dat Adam und die KMN Gang. Wem nun das Wasser im Munde zusammenläuft: Unter www.juicybeats.net gibt‘s Tickets ab 37 €. H&H PHOTOGRAPHICS Kämpfen im urbanen Raum Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle Städte zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Wie, das zeigt der Dokumentarfilm „Das Gegenteil von Grau“ von Matthias Coers und Recht auf Stadt Ruhr, der am 27.3. im Kino Endstation im Bochumer Bahnhof Langendreer Premiere feiert. Filmgespräch im Anschluss. SINJE SABINE HASHEIDER DAS TEAM WWW.DASTEAM.DE Stars gratulieren zum 10-jährigen Bestehen des Zeltfestivals Ruhr Die Popwelt unterm Zelt vereint Mit einem gehörigen „Wow-Effekt“ lupften die Initiatoren des Zeltfestivals Ruhr kürzlich zu einem großen Stück die Plane des Jubiläums-Line-ups, das sich vom 18.8.-3.9. am Kemnader See die Ehre geben wird. Das britisch-schwedische Duo Placebo (Foto) gibt den Startschuss für die 17-tägige Erlebniswelt in der weißen Zeltstadt! Seit über 20 Jahren versorgen die Alternative- Rocker um Brian Molko die Welt mit Hits wie „Every You, Every Me“, „Pure Morning“ und „The Bitter End“. Genauso grandios lesen sich die weiteren bisher bestätigten Acts: Aus Essen hüpfen die 257ers rüber nach Bochum/Witten, um unterm Zeltdach Ohrwürmer zu verteilen (2.9.). Max Giesinger bringt seine Pop-Balladen mit (23.8.), und Joy Denalane präsentiert am 19.8. ihr neues Album „Gleisdreieck“. Sämtliche Bands samt Rahmenprogramm unter www.zeltfestival.ruhr. Deep-Purple-Film im UCI Drei Wochen vor dem Erscheinungstermin des Deep-Purple-Albums „inFinite“ bringt das UCI am 16.3. um 20 Uhr den Film zur Entstehungsgeschichte „From Here to inFinite“ als Kinopremiere in Bochum, Duisburg und Düsseldorf – in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Neben Einblicken in die Arbeit der Rocklegenden gibt es weltexklusiv zwei Songs aus dem Album zu hören. Im UCI Düsseldorf werden die Bandmitglieder Ian Paice und Roger Glover ihren Fans nach der Vorstellung Rede und Antwort stehen. Tickets sind ab sofort erhältlich. www.uci-kinowelt.de © EARMUSIC, FOTO: JIM RAKETE 10. WeinMesse Vom 10.-12.3. mundet in Bochum die 10. „WeinMesse Rheinland-Pfalz“. Hier können die Besucher junge Jahrgänge und reife Tropfen probieren, Neues direkt vom Winzer erfahren und die exklusiven Lieblingsweine gleich kaufen. 2016 kamen über 3.500 Besucher in die Jahrhunderthalle. „Die Gäste schätzen das ungezwungene Probieren, die trendige Atmosphäre und besonders den direkten Kontakt mit den Winzern“, so die Veranstalter. Passende Gerichte zum Wein kreiert Küchenchef Stefan Walch, und im WeinErlebnis-Bereich erfahren Besucher Erstaunliches rund um die Stars der Messe „Weine, Prickelndes und Hochprozentiges“. HEINZ verlost unter www.heinz-magazin.de drei Weinprobierpakete. www.weinmesse-rlp.de/bochum UNIVERSAL MUSIC 06 | HEINZ | 03.2017

Daddelkisten im Zockerparadies Retro-Technik-Schau Wer hat sich nicht Levelcodes notiert, Kontakte ausgepustet oder das Antennenkabel unter elterlicher Obhut entzogen bekommen? Wer hier nickt, wird dieses Museum lieben. Im Binarium Dortmund (Hülshof 28) kann zurückgereist werden in die Zeit, in der Spielegrafiken noch auf gefühlt daumendicken Pixeln basierten. Das Erdgeschoss des Museums ist fertiggestellt. Während Besucher fleißig eintrudeln, wird die Ausstellung über digitale Kultur aber noch weiter wachsen. Es ist ja schon sehr irre, welche Sprünge in ein paar Jahren Geschichte gemacht wurden. Das zeigt das Museum. Nicht nur Vitrinengucken steht hier an – Mitzocken und Ausprobieren sind ausdrücklich erwünscht; Di-Fr 9-17 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr, 5 €, Kinder unter 6 Jahren frei. www.binarium.de Fotowettbewerb sucht im März Gewinnerbilder Wasservielfalt im Foto Spiegelnde Fläche, surreales Farbspiel oder reißender Schlund. Wer die Kamera aufs kühle Nass richtet, wird überrascht sein, denn kein Wasser gleicht dem anderen. Und wer das tut, kann mit seinem Foto einen Preis abstauben. Die Veranstalter der „Photo+Adventure“, dem Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor im Landschaftspark Duisburg-Nord, rufen bis Ende März zum Einsenden von Beiträgen zum Thema „Wasser“ auf, vor allem Anfänger und Hobby-Fotografen. Die Siegerbilder werden am 10.+11.6. ausgestellt. Fotoupload unter photoadventure.eu/fotowettbewerb. FABIAN BRENNENDE Marokkanischer Funk und tunesischer Jazz Ferne Klangwelt Zielvorgabe ist, die zeitgenössische Kultur des Schallplattensammelns zu beleuchten. Am 24.3. feiert die Listening Session „Off The Record“ der Initiative Interkultur Ruhr in der Bochumer Goldkante Premiere. Beim lockeren Mix aus Gesprächen und DJ-Sets soll im Zuge der ersten Ausgabe die popmusikalische Szene des arabischen Sprachraums in den Fokus rücken. Dem Talk schließen sich Jannis Stürtz (Habibi Funk, Foto) und Ernesto Chahoud (Beirut Groove Collectives) an – Kalakuta Soul Records lädt nach der Session zum Tanz ins Prinzregenttheater; 20.30 Uhr, Eintritt frei. www.interkultur.ruhr

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016