Aufrufe
vor 1 Jahr

11_2019 HEINZ MAGAZIN Dortmund

  • Text
  • Witten
  • Lesung
  • Musik
  • Jazz
  • Schauspielhaus
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Wuppertal
  • Dortmund
  • Bochum

STARTPHASE|NOVEMBER

STARTPHASE|NOVEMBER GrenzenimTheater an derRuhr Das arabische Künstlerkollektiv Collective Ma‘louba führt am9.11. das Stück „Reine Formsache“ zur Premiere. Im Mülheimer Theaterander Ruhr wirddann in arabischer Sprache mit deutschen Übertitelneine Geschichte erzählt, die physische und psychische Grenzen auslotet. Das Stück von Mudar Alhaggi, dass vorher den Arbeitstitel „Borders“ trug, inszeniert der international arbeitende Regisseur Wael Ali. Weiterer Termin am 10.11.(18 Uhr). CurlyStrings im Grammatikoff Estnische Folksongs gepaart mit amerikanischem Bluegrass-Sound: DieBand Curly Strings macht’svor. Fiddlerin und Frontfrau Eeva Talsi singt die atmosphärisch-verspielten Lieder in ihrer Muttersprache. 2018 erschien ihr Album „Hoolima“, mit dem das Quartett den Estonian Folk Music Award abräumte. Am 20.11. spielensie im Duisburger Grammatikoff. Duisburger Filmwochezeigt beeindruckende Dokumentarfilme Realitätsbeobachtungen Film-Still aus „Bewegung eines nahen Bergs“ ©Filmgarten Soul in der SolKulturbar Die internationale Band t.ziana, angeleitet durch die gleichnamige italienische Frontfrau, ist für atmosphärische Soul-Musik bekannt. Durch fließende Melodien, treibenden Rhythmus und gefühlvollen Gesang kommt ein entspanntes Klangbild zusammen. Dieses wird zudem mit Elektro- und Trip-Hop- Komponenten angereichertund weiß auf dieseWeise Vergangenheit und Gegenwart zu verbinden. Am 8.11.hörtman dasinder SolKulturbarinMülheim. LichtkunstimHafenlager Drei Fotografen stellen seit Mai imHafenlager Duisburg-Ruhrort (Dammstr. 1)ihre besonderen Motive aus. Nun wurde ihre Ausstellung „Illuminiertes Duisburg –Lichtkunst imKunstlicht“ nochmal verlängert. Bis zum 15.12. können Interessierte sonntags von12-17 Uhr(oder aufAnfrage) die Werke bei freiem Eintritt sehen. Abgebildet sind angestrahlte Bauwerke im Duisburger Stadtraum, dievom Licht überraschend transformiertwerden. ©DUTours BuschtrommelimZentrumAltenberg „Dumpf ist Trump(f)“ untertitelt sich das Kabarettprogramm derberüchtigten Kombo Die Buschtrommel.Abgetrommelt wirdall der politische Wahnsinn unserer Zeit,egalobTrump oderErdogan, ob Groko oder Gauland, irgendwo haben sie alle Dreck am Stecken. Doch statt amIrrsinn zu verzweifeln, sollte man einfach drüber lachen. Frau von Anklang und Protestbürger Breiing stehen am29.11. auf der Bühne des Zentrum AltenberginOberhausen. ©Pressebild Leonie Warnke ©Ludwig Neumayr Alljährlich ehrt die Duisburger Filmwoche Dokumentarfilme aus dem deutschsprachigen Raum. Bereits die 43. Ausgabe startet dieses Jahr vom 4.-10.11. imFilmforum Duisburg unter der Losung „Wer erstickt, wowir atmen?“ Eröffnet wird mit „Hambi“ über den Hambacher Forst, weitere Realitätsbeobachtungen beinhalten Geschichten über starke Großmütter imKampf gegen Geschlechterbilder („Madame“) oder Autoteilehandel zwischen Österreich und Nigeria („Bewegung eines nahen Bergs“). Gleichzeitig laufen beim Ableger doxs! Dokus aus den Erlebniswelten von Kindern und Jugendlichen. Die gehen auch auf Tour durchdas Ruhrgebiet –Spielorteund Zeiten aufwww.do-xs.de BlaulichtimSchuppen In einem Fragment kam Schiller einst zu dem Schluss: „Für die moderne Gesellschaft brauche es eine Wiedergeburt des Dramas aus dem Geiste der Polizei.“ ImMülheimer Ringlokschuppen Ruhr nimmt man am 22. und 23.11. (jeweils 20 Uhr) diesen Gedanken auf und spinnt mit „Die Policey –Versuch über die Sicherheit“ den Gedanken ineiner Theaterperformance weiter. Jedes Stück sei eine Ermittlung und die ausgeleuchtete Bühne das Beobachtungsmedium –ein spannender Ansatz. Verschwesterung 100% Frauenpower –dafür steht das Format „Sisters of Comedy“. Organisiert werden unterhaltsame Abende, bei denen die Bühne den Ladysgehört–denn dort sindsie immer noch unterrepräsentiert. Am12.11. etwa bespielen an gleich zwei Standorten Poetry Slamerinnen unterhaltungshungrige Oberhausener: Im Ebertbad und im Zentrum Altenberg. Esstehen etwa Leonie Warnke, Meral Ziegler, JuleWeber oder TheresaHahlauf der Bühne.KeineAngst:verpassenmuss man keine der Poetinnen, denn nach der Pause werden die Häuser gewechselt. Einnahmen gehenRichtung Frauenhaus Oberhausen. ©Björn Stork 10| HEINZ |11.2019

ShinyToysFestivalfeiertJubiläum Kulturdes Experiments DasShiny Toys Festival wird zehn! Das „Festival für zeitbasierte Experimentalkultur“, wie es im Untertitel heißt, nimmtam29.+30.11. das Mülheimer Makroscope und den RinglokschuppeninBeschlag. Dort treten Künstlermit Arbeiten auf, die mal fürsOhr,mal fürsAuge und mal für alleSinne gemachtsind. WieLaurent Bigot,der bei seiner luftbetriebenen Installation „D’un air instable“ Flaschen,Rohre und Metalldosen in leuchtende, Töne erzeugendeKlangkörper verwandelt.Oder BobRutman:Der Deutsch-Amerikaner tourtseit über 50 Jahren mit seinem „Steel Cello“,einem riesigen Stahlblech mit daranbefestigtenSaiten, durchden Untergrund.Sperrig statt eingängig lautet hier die Devise. Queer.Life.DuisburgfeierteinenMonat lang Festival des Protests Einen Monat lang,vom 30.10.bis 30.11. läuftdie 31.Ausgabe des schrillen und stolzen Festivals„Queer.Life.Duisburg“.ImJahr2019 nimmtman dabei mit demMotto„50 JahreAufstand der Perversen“ Bezug aufdie Proteste rund um das NewYorkerLokal Stonewall, welche 1969 den Anstoß zurhomosexuellenGegenkultur gaben.Im Terminkalender stehtunter anderem die Lesung „LesbischeExistenz“,inder KarinDauenheimer am 12.11.inder VHS Duisburgvon ihremLeben in der DDR der 80er berichtet. DavidKebekus machtessich leicht FieseAha-Momente Fies, aber ehrlich: „Wenn ein guter Freund mir erzählt, dass ereinen richtig beschissenen Tag hatte, dann bekomme ich direkt gute Laune!“ So David Kebekus‘, der in seinem ersten Solo-Programm namens „Aha? Egal“ einen Blick inseine Gedankenwelt gewährt. Und diese ist gezeichnet von einem äußerst trockenen Humor, stellt der Comedian doch etwa fest, wie entspannt sein Leben ist, seitdem er keinerlei Ziele mehr verfolgt. Ins Explorado Kindermuseum Duisburgkommt er am 29.11.(19 Uhr)trotzdem. ©FABIAN STUERTZ |Photographer. 11.2019| HEINZ |11

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016