Aufrufe
vor 2 Jahren

10-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Wuppertal
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Zeche
  • Jazz
  • Musik
  • Haus
  • Lesung
Heinz Magazin Oktober 2017, Ausgabe für Dortmund

KONZERTE ÜBERSICHT

KONZERTE ÜBERSICHT SUSANNE SCHERNEWSKI HEINZ-REDAKTEURIN Ins Entmüdungsbecken?! Vorbei mit outdoor. Vorbei die Zeiten kräftezehrender Festivalurlaube mit Bierdunst in und sonnenverbrannten Open-Air-Wallfahrern vor der Nase. Leider vorbei – für dieses Jahr. Um die Knochen für die nächste Saison wieder fit zu kriegen, bietet sich eine zwischenzeitliche Intensivnutzung der heimischen Wohnlandschaft unter Zuhilfenahme von frischem Hörund Lesestoff an. In Vorbereitung auf die kuscheligen Kürbisfeten am Ende dieses Monats meldet sich pünktlich zur gruseligen Jahreszeit Regisseur und Filmmusikkomponist John Carpenter zu Ton und legt unter dem Titel „Anthology: Movie Themes 1974-1998“ eine Sammlung seiner klassischen Filmthemen vor. Darunter natürlich die im 5/4-Takt gehämmerte Pianomelodie seines meisterlichen Slashers „Halloween – Die Nacht des Grauens“. Wem der Sinn nach etwas weniger Horror steht, der greife zum rockigen Schmöker: Mit „Tell ’Em All“ erscheint am 2.10. die Biografie von Metallica-Fronter James Hetfield und zeichnet die spektakuläre Karriere der einst unbekannten Thrash Metaller zu Weltstars nach – nicht ohne die behutsame Begutachtung des Genies Hetfield, dem sich auf diesem Weg innere Dämonen in die Quere stellten. Bevor wir jedoch alle zu herbstgemütlich werden: Auf den folgenden Seiten finden sich die musikalischen Live-Tipps der kommenden Wochen – nicht immer knochenschonend! Susanne Schernewski CHRISTOPH KÖSTLIN STEVE GULLICK CHRISTIAN RIPKENS UNGEFILTERTER ROCK’N‘ROLL The Rolling Stones ■ Sie sind der lebende Beweis dafür, dass man auch im Alter von Ü70 die Energie Dreijähriger besitzen kann: Jagger, Richards, Wood und Watts rocken die Bühnen wie eh und je. „No Filter“ heißt die Europa-Tour der Legenden, die den Fans ein Wiederhören unsterblicher Hits wie „Jumpin Jack Flash“, „Satisfaction“, „Under My Thumb“ und „Sympathy For The Devil“ beschert. Einige ihrer UNBERECHENBAR? Banks ■ Jillian Rose Banks – kurz Banks – ist, seit sie sich das Musizieren auf einem Spielzeugklavier beibrachte, eine ganz eigene Marke. Ihre Songs gehen ins Ohr und sind weit weg vom Charts-Mainstream. Nach dem 2014er Debüt „Goddess“ erschien 2016 ihr zweites Album „The Altar“. Stilvoll, düster und unkitschig verpackt die Kalifornierin Ernstes in glänzende Melodien, unter denen ein harter THE SCENE-TOUR Eskimo Callboy ■ Wie viele rote Rosen die sechs Castrop-Rauxeler für ihren neuesten Output einheimsen werden? Das klären wohl die Homedates im Oktober, bei denen sich Eskimo Callboy von ihrer gewohnt enthemmten, wenngleich auch ein wenig gereifteren Seite zeigen dürften. Ende August veröffentlichte die Metal-Dance- Rock-Trancecore-Trümmertruppe um ihren Mr.-Bachelorette-2017-Drummer jüngsten Blues-Songs vom 23. Studioalbum „Blue and Lonesome“ geben sie natürlich auch zum Besten. Optisch darf man sich auf eine gigantische Videoshow freuen, die dem Bühnenspektakel der vier Urgesteine in nichts nachsteht. Es wird Glitzer hageln, soviel ist sicher. Glaubt man jüngsten Konzertkritiken, sind deshalb auch die ebenso schillernden Ticketpreise – im Durchschnitt 250 Euro pro Karte – gerechtfertigt. bk ❚ THE ROLLING STONES ESPRIT arena, Düsseldorf; Termin: 9.10., 19.15 Uhr; Preis: ab 295 € (VVK) HALLO DISPO-TOUR Von Wegen Lisbeth ■ Ob sie kinderwillige Tinder-Dates als Untergang des Abendlandes besingen, Kneipenverbot für die neuen Freunde der Verflossenen verhängen oder für eine Bitch den ganzen Weg alleine rennen – die fünf Jungs der Band Von Wegen Lisbeth hauen gerne in die Weichteile. Nicht nur, dass sie deutsche Texte produzieren, die dank Fremdschamfreiheit und Wortwitzaffinität endlich mal wieder Spaß machen – die Berliner schaffen es auch noch, ihre Sprachkapriolen in unkonventionelle Popgewänder zu hüllen. Dabei wird mal ein Glockenspiel bemüht, mal ein Akkordeon, mal eine Steeldrum. In Text, Ton und Idee präsentiert sich die Bande kecker, reifer und nicht ganz so verweichlicht wie die Genrekollegen von AnnenMayKantereit oder Bosse. Denn statt Gefühlsduselei werden lieber ironische Spitzen serviert. lv ❚ VON WEGEN LISBETH FZW, Ritterstr. 20, Dortmund; Termin: 18.10., 20 Uhr; Preis: 23,20 € (VVK) David Friedrich via Century Media Records/ People Like You Records ihre vierte Scheibe „The Scene“. Die schoss inzwischen auf Platz 6 in die deutschen Charts und folgt damit ihren erfolgreichen Vorgängern „We Are The Mess“ (2014) und „Crystals“ (2015).„The Scene“ wurde von den Jungs selbst gemischt. Auf einen namhaften Produzenten können sie offensichtlich ebenso verzichten wie auf Zucht und Ordnung auf der Bühne. susa ❚ ESKIMO CALLBOY + Bad Omens + Slaves E-Werk, Köln; Termin: 7.10., 19 Uhr; Preis: 30 € THEMATISCHE NEUAUSRICHTUNG White Lies ■ Ihr Album „Friends“ finanzierten und produzierten die Briten selbst – im Londoner Studio von Bryan Ferry. Auch am Sound wurde getüftelt, ohne dem Synth- Rock-Style untreu zu werden. Damit einher ging eine thematische Neuausrichtung: Heirat, Kinder, Zwischenmenschliches. Man wird ja nicht jünger. bk ❚ WHITE LIES zakk, Fichtenstr. 40, Düsseldorf; Termin: 8.10., 20 Uhr; Preis: 28,50 € (VVK) EINLADUNG INS WOHNZIMMER Tim Bendzko ■ Der Weltretter ist Mensch geblieben. Einer „aus Fleisch und Blut“ – und mit einem ausgeprägten Sinn für die Familie. Was braucht es schon ein Fest mit großem Pomp, wenn sich die liebe Verwandtschaft auch traut am Wohnzimmertisch versammeln kann? Als der Erfolg und die Konzerthallen immer größer wurden, reifte der Wunsch in Tim Bendzko, nur mit dem Nötigsten auszukommen und den Zuhörer in die Mitte zu rücken. So rief er 2014 seine Konzertreihe „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ ins Leben: In ausgewählten und bestuhlten Locations präsentierte er seine Songs in einem reduzierten Rahmen. Nach großen Erfolgen folgt nun der Nachschlag. Auch in Wuppertal darf ein Ticket für den Nahbereich gelöst werden. Zu erwarten sind Bendzkos eigene Hits und weitere Lieblingssongs. susa ❚ TIM BENDZKO Stadthalle, Johannisberg 40, Wuppertal; Termin: 19.10, 20 Uhr; Preis: ab 39,90 € Beat pulsiert. Banks‘ Texte handeln von Themen wie der Trennung ihrer Eltern, miesen Männern oder der eigenen Verletzlichkeit. Dabei zelebriert die 28-Jährige Herzschmerz gleichermaßen wie das Sich-Selbst-Treu-Bleiben. Und das glücklicherweise kaum schwermütig, sondern stark und pop-elektronisch. Veredelt mit klassischem Songwriting, einer zarten Stimme und schicken R’n‘B-Elementen eine kraftvolle Mischung. icd ❚ BANKS E-Werk, Schanzenstr. 37, Köln; Termin: 30.10., 20 Uhr; Preis: 25 € (VVK) MARIAN LENHARD CLAUDE GASSIAN THOMAS WHITESIDE 18 | HEINZ | 10.2017

TODD MCPHETRIDGE 25TH ANNIVERSARY TOUR Arrested Development ■ Eine einflussreiche Stimme im Hip- Hop der 1990er – und bis heute laut! Als Kollektiv aus weiblichen wie männlichen Mitgliedern setzten sich Arrested Development seit ihrer Gründung für die Belange der afroamerikanischen Community ein. Für ihre Single „Tennessee“ (1992) gab’s gleich zwei Grammys. susa ❚ ARRESTED DEVELOPMENT Essigfabrik, Köln; Termin: 26.10., 20 Uhr; Preis: 32 € (VVK) AUSSERGEWÖHNLICH RHYTHMISCH Ryan Sheridan ■ Er beherrscht irischen Stepptanz. Nicht alltäglich für einen Musiker? Ryan Sheridan hat noch mehr außergewöhnliche Lebensstationen zu bieten: Er tourte mit Riverdance um die Welt, arbeitete als Schauspieler am Broadway und leitete mal eine Veranstaltungshalle in seiner Heimat in Irland. Nun aber schleunigst wieder zur Musik. Bei der ist er nämlich trotz allem gelandet. Schon in Kindertagen lernte der Sänger, Songwriter und Gitarrist Geige und traditionelle irische Musik. Entdeckt wurde er schließlich als Straßenmusiker. Die Hits „Jigsaw“, „Walking In The Air“ und „Upside Down“ folgten, sein Debütalbum „The Day You Live Forever“ erlangte 2015 Platinstatus. Nun ist er wieder auf Tour. Ohne Steppschuhe, dafür aber mit dem ebenfalls sehr rhythmischen Ronan Nolan an den Percussions. bk ❚ RYAN SHERIDAN Gebäude 9, Mülheimer Straße, Köln; Termin: 26.10., 20 Uhr; Preis: ab 29,95 € DIE WELTPREMIERE DAS MUSICAL MIT DEN HITS VON DENNIS LEUPOLD GIRLGROUP-POWER TLC ■ Nicht nur 65 Mio. verkaufte Alben und insbesondere zahlreiche Auszeichnungen der Musikindustrie machen das R’n‘B- und HipHop-Trio aus Atlanta bis heute zu einer der erfolgreichsten und auch einflussreichsten Girlgroups aller Zeiten. Stichwort: „Waterfalls“. Nun zeigen sie noch einmal, wie‘s geht. bk ❚ TLC Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf; Termin: 17.10., 20 Uhr; Preis: ab 64,35 € ABSICHTLICHES CHAOS? Blond ■ Blond sind drei Kids aus Chemnitz, die zwischen affektierter Verpeiltheit als Pose und totally realer Authentizität daherschweben und abseits all solcher Stilphilosophien einfach mal verdammt gute Indie-Mukke machen. Das Trio verpackt zeitgeistige Teeniegefühle in genauso simple wie clevere Arrangements mit Gitarre, Drums, Synthies und Bass, die tragend, tief und doch unbeschwert klingen. Songs wie „Fat“, „Madame Alone“ oder „Bluegrey“ gehen dabei intuitiv durch die Gehörgänge in den Kopf und sorgen mit Leichtigkeit für tagelang andauernde Ohrwürmer. Live semmelt die Band gerne absichtliches Chaos zwischen ihre atmosphärischen Tracks und lockert sie bisweilen mit poppigen Coverversionen auf. Eine aufregende Neuentdeckung. lv ❚ BLOND Hotel Shanghai, Steeler Str. 33, Essen; Termin: 21.10., 20 Uhr + FZW, Ritterstr. 20, Dortmund; Termin: 22.10., 20 Uhr; Preise: ab 14,80 € (VVK) JIMMY FONTAINE THE AFTERLOVE James Blunt ■ Beautiful-Blunt hat nach vier Jahren etwas Frisches, ja, Modernes vorgelegt. „The Afterlove“ folgt dem mit Platin ausgezeichneten „Moon Landing“ (2013) und lässt den britischen Singer-Songwriter mit elektronischen Klängen überraschen. susa ❚ JAMES BLUNT Lanxessarena Köln; Termin: 18.10., 20 Uhr + König-Pilsener-Arena Oberhausen; Termin: 25.10., 20 Uhr; Preise: ab 47 € (VVK) PRACHTROCK MIT HAAREINLAGE Graveyard ■ Anfang des Jahres gab es diese schwedische Bluesrockband, die seit ihrer Gründung im Jahr 2006 konstant für ordentlichen Output sorgte, eigentlich gar nicht mehr. Statt die zehnjährige Tradition von griffigem Retro-Rock mit 60s-Charme und Hard-Rock-Einschlägen fortzuführen, trennte man sich im September 2016, nur um kein halbes Jahr später doch wieder die bluesig-psychedelischen Gitarren in die Hand zu nehmen. Nur Schlagzeuger Axel Sjöberg ist seit der Auferstehung vom Bandfriedhof nicht mehr dabei. Als Entschuldigung für den Schock gibt‘s jetzt für alle Fans von Prachtrock mit Haareinlage und den vier Alben voll atmosphärisch dichter und qualitätsreicher Rockmusik eine Tour voll schweißtriefender Livedarbietungen. Dazu dürfen sich natürlich auch Neubegeisterte einfinden. lv ❚ GRAVEYARD + Troubled Horse Zeche Bochum; Termin: 12.10., 20 Uhr; Preis: ab 29,50 € (VVK) 21.02. – 29.04. 2018 DUISBURG Theater am Marientor BUCH: MARTIN LINGNAU & HEIKO WOHLGEMUTH REGIE: GIL MEHMERT www.petry-musical.de www.eventim.de 10.2017 | HEINZ | 19

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

09-2018 HEINZ MAGAZIN Bochum - Herne - Witten
08-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
07-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
06-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
05-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
04-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
03-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
02-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
01-2018 BOCHUM HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Dortmund
08-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
07-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
06-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
05-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
04-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
03-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
02-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
01-2018 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Essen
08-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
07-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
06-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
05-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
04-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
03-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
02-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
01-2018 ESSEN HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Duisburg - Oberhausen - Mühlheim
08-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
07-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
06-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
05-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
04-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
03-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
02-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
01-2018 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
09-2018 HEINZ MAGAZIN Wuppertal - Solingen - Remscheid
08-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
07-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
06-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
05-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
04-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
03-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
02-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
01-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN

Heinz-Magazin 2017

12-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
11-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
10-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
09-2017 DORTMUND HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 08-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 07-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 06-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 05-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 04-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 03-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 02-2017
HEINZ MAGAZIN DORTMUND 01-2017
12-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
11-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
10-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
09-2017 ESSEN HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN ESSEN 08-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 07-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 06-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 05-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 04-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 03-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 02-2017
HEINZ MAGAZIN ESSEN 01-2017
12-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
11-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
10-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
09-2017 OBERHAUSEN HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 01-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 08-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 07-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 06-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 05-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 04-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 03-2017
HEINZ MAGAZIN OBERHAUSEN 02-2017
HEINZ MAGAZIN DUISBURG 01-2017
12-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
11-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
10-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
09-2017 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 08-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 07-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 06-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 05-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 04-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 03-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 02-2017
HEINZ MAGAZIN WUPPERTAL 01-2017
Wuppertaler Ausbildungsbörse 2018
Wuppertaler Ausbildungsbörse 2017

Heinz-Magazin 2016

HEINZ Magazin Bochum 12-2016
HEINZ Magazin Bochum 11-2016
HEINZ Magazin Bochum 10-2016
HEINZ Magazin Bochum 09-2016
HEINZ Magazin Bochum 08-2016
HEINZ Magazin Bochum 07-2016
HEINZ Magazin Bochum 06-2016
HEINZ Magazin Bochum 05-2016
HEINZ Magazin Bochum 04-2016
HEINZ Magazin Bochum 03-2016
HEINZ Magazin Bochum 02-2016
HEINZ Magazin Bochum 01-2016
HEINZ Magazin Dortmund 12-2016
HEINZ Magazin Dortmund 11-2016
HEINZ Magazin Dortmund 10-2016
HEINZ Magazin Dortmund 09-2016
HEINZ Magazin Dortmund 08-2016
HEINZ Magazin Dortmund 07-2016
HEINZ Magazin Dortmund 06-2016
HEINZ Magazin Dortmund 05-2016
HEINZ Magazin Dortmund 04-2016
HEINZ Magazin Dortmund 03-2016
HEINZ Magazin Dortmund 02-2016
HEINZ Magazin Dortmund 01-2016
HEINZ Magazin Essen 12-2016
HEINZ Magazin Essen 11-2016
HEINZ Magazin Essen 10-2016
HEINZ Magazin Essen 09-2016
HEINZ Magazin Essen 08-2016
HEINZ Magazin Essen 07-2016
HEINZ Magazin Essen 06-2016
HEINZ Magazin Essen 05-2016
HEINZ Magazin Essen 04-2016
HEINZ Magazin Essen 03-2016
HEINZ Magazin Essen 02-2016
HEINZ Magazin Essen 01-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 12-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 11-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 10-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 09-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 08-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 07-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 06-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 05-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 04-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 03-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 12-2016
HEINZ Magazin Oberhausen 01-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 12-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 11-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 10-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 09-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 08-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 07-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 06-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 05-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 04-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 03-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 02-2016
HEINZ Magazin Wuppertal 01-2016