Aufrufe
vor 11 Monaten

04_2020 HEINZ Magazin Dortmund

  • Text
  • Jazz
  • Sucht
  • Wuppertal
  • Schauspielhaus
  • Zeitangabe
  • Duisburg
  • Heinz
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Dortmund

STARTPHASE|APRIL

STARTPHASE|APRIL Lumpenpack in Quarantäne Die Zielgebung bei Gründung der Zwei-Mann-Band Das Lumpenpack war eindeutig: Lustige Gitarrenmusik wollten Max Kennell und Jonas Meyer anFrau und Mann bringen. Mit der Tour „Eine herbe Enttäuschung“ sollte das Duo nach Mülheim und Dortmund kommen,doch wegen Corona wurdeallesabgesagt. Damit die Enttäuschung nun nicht wirklich herbe wird, findet man auf der Homepage ein Quarantäne-Konzert: www.daslumpenpack-shop.de Absageder Kurzfilmtage Schon jetzt wurde eine harte Entscheidung gefällt: Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen müssen dieses Jahr ausfallen –und werden auch nicht verschoben. Grund ist, natürlich, die Corona-Pandemie. Verschwinden will man aber auf keinen Fall: Aktuell arbeitet man unter Hochdruck an einer Möglichkeit, die Filme der Wettbewerbe online zur Verfügung zu stellen –und am 18.5. Gewinner zu küren. Die Förderung der Filmemacher soll nicht wegfallen. SubkulturFlohmarkt im Kulttempel Es wird rockig im Kulttempel in Oberhausen! Zum dritten Mal findet am 26.4. der Subkultur Flohmarkt statt, um Secondhand-Schätze zuverkaufen oder zu entdecken. Von Schallplatten über Plakate bis Bekleidung, das Thema Rock’n’Roll wird hier großgeschrieben. Auch Punk-, Rockabilly-, Ska- und Vintage-Fans können hier stöbern und neue Lieblingsstückefinden. Eintritt frei, losgeht’s um 12 Uhr. Stefanie Schrank kommtspäter Die Kölnerin Stefanie Schrank (Locas in Love, Karpatenhund), brachte 2019 ihr Solo-Debüt „Unter der Haut eine überhitzte Fabrik“ raus und entpuppte sich darauf als fantastische Texterin mit Gespür für postmoderne Bestandsaufnahmen. Musikalisch stehen wummernde Elektrosounds neben klassischen Instrumenten und choralen Passagen. Am 26.4. sollte sie im Zentrum Altenberg Oberhausen auftreten – aktuell wirdein neuer Termin gefunden. Sehen wir‘s so: Verlängerte Vorbereitungszeit! ©Angar Hiller Virtuell insLandesarchiv Vielequält bei der Fahrtüberdie A40 auf HöheDuisburg die Frage: Was ist das für ein fensterloses Monstrum von Gebäude, was da am Straßenrande thront? Hinter den roten Backsteinen versteckt sich das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen. Live kann man dies aktuell nicht erkunden, dafür steht über Google Arts & Culture die Online-Ausstellung „schwarz-weiß wird bunt“ zur Geschichte NRWs zur Verfügung.www.artsandculture.google.com ©Denise Jans onUnsplash ©Wilhelm Lehmbruck, Stehende, 1910, Foto: Dejan Saric Schiffsparade und offene TürenbeimKanalErwachen Schippern und Schnuppern Am Ufer stehen und Boote gucken: Der letzte Sonntag im April (26.4.) ist am Rhein-Herne- Kanal stets reserviert für das „KanalErwachen“ und die dazugehörige Schiffsparade. Andiesem Aktionstag öffnen Sportvereine entlang der Strecke ihre Pforten und bieten zum Beispiel Schnupperkurse, Gegrilltes und Besichtigungen an. Außerdem lockt das Schiffshebewerk Henrichenburg mit einem Familienfest. AnStart- und Zielpunkt der Parade wird ebenfalls gefeiert. Am Nordsternpark in Gelsenkirchen schippern die Boote um14Uhr los, um gegen 16Uhr am Oberhausener Kaisergarten einzutreffen. Eine wichtige Info zum Schluss: DieSchleuse Wanne-Eickel ist bis zum5.Juni und damit auch für die Schiffsparade gesperrt. Hilfe fürs Kino Das Kino imWalzenlager des Zentrum Altenbergs muss aktuell auch seine Türen schließen: eine prekäre Situation für den kleinen Betrieb. Wer das Kino unterstützen – und gleichzeitig noch ne gute Schüppe Unterhaltung und Ablenkung mitnehmen will –der kann über das Portal „Kino on Demand“ Filme im Namen des Walzenlagers ausleihen. Ein Drittel der Einnahmen gehen dann ans Kino im Walzenlager. Verfügbarsindüber 300 erlesene Titelauf der Website www.kino-on-demand.com/cinemas/walzenlager Lehmbruck im Netz Wie das Folkwang Museum oder der Kunstpalast Düsseldorf hat auch das Duisburger Lehmbruck Museum eine Online-Ausstellung über das Arts & Culture Programm von Google ins Netz gestellt. Klar, eigentlich muss man das Lehmbruck Museum live erleben, um die faszinierende Architektur zu erfassen. Und auch die Skulpturen wollen eigentlich frei aus allen Blickwinkeln betrachtet werden. Aber weil niemandem die Exponate vorenthalten werden sollen, ist die Online-Ausstellung eine gute Möglichkeit, um einen Eindruck der Werke zu gewinnen. Mehrere Fotostrecken gliedern thematisch, etwa in „Bildhauer“, „Expressionismus“ oder „Moderne Kunst“. ©Sascha Kreklau /RVR ©Jonatan Moerman on Unsplash 10| HEINZ |04.2020

Neue Gastro-Geschichtenaus Mülheim Schlemmen an derRuhr In das Mülheimer Stadtquartier Schlossstraßeist endlichGastro-Leben eingezogen. An der dem WasserzugewandtenSeitefeierte das Mezzomar mit mediterranerKostseineWiederauferstehung.Seite an Seitemit dem „Thema“des DüsseldorferKochsund Gastronomen Georgios Papaioannou. Er hat ein wunderbaresAmbiente geschaffen.OffeneKüche,schicke Bar,ein Freisitz mit Blick aufden Hafen. Kein Gyros,stattdessenmodernisierte urbane griechischeCuisine.NebenanimavisiertenThree Sixty tutsichallerdings noch wenig. DerBochumer Gastronom Christian Bickelbachermöchte allerdings im Aprileröffnen. Viel systematischeQualitätalso,raumgreifendeKonzepte, Gastronomenmit Erfahrung. ©Pollert RöstCultlockt mitKaffeeduftnach Buchholz SchlürfenamMarktplatz Eine neue Adressefür Koffein-Aficionados gibt es nuninDuisburgs südlichem Stadtteil Buchholz.Büsra Polatund Erdal Göktas haben Ende FebruaramMarktplatz das RöstCult eröffnet. Es gibt hochklassigen Kaffee,vor Ortselber geröstet. Die Hausmarke „Der Buchholzer“begeistert schondie Kundschaft und lockt Kaffeepilger an. Genauso wiesüße Leckereien, in den Auslagensah man zumBeispiel saftigen Avocadokuchen. Im Fokusdes Familienunternehmens stehen Ruhe,Qualitätund Genuss. Immer im Dreiklang: TheSilverettes Echter Rock ’n‘Roll Erfolg ist imMusikbusiness nicht planbar, umso schöner, wenn er sich dennoch einstellt! Starteten die drei Ladies von The Silverettes einst als Backroundchor anderer Formationen, veröffentlichten sie 2010 ihre eigene Platte „Real Rock ’n‘ Roll Chicks“. Von da an ging es weiter nach vorn:ImVorprogramm von Genre-Größen wie Dick Brave, Boppin‘ B. oder auch The BossHoss. Leider wurde der Auftritt am 3.4. im Duisburger Gleis Drei abgesagt, Fans könnensie aber am 8.8. beim Wittener Kultursommer sehen. Jetzt im Kühlregal 04.2020| HEINZ |11

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016