Aufrufe
vor 1 Jahr

02_2020 HEINZ MAGAZIN Dortmund

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Wuppertal
  • Schauspielhaus
  • Duisburg
  • Sucht
  • Jazz
  • Heinz
  • Haus
  • Www.coolibri.de

STARTPHASE | FEBRUAR

STARTPHASE | FEBRUAR Kleinkunstwochen in Schwerte Startschuss für Kleinkunst inSchwerte: Am 1.2. startetdie 64. Ausgabeder Kulturreihe, diebis zum14.5. läuft. ImFebruar sieht man u. a. Tatort-Schauspieler Axel Prahl samt Inselorchester (20.2., Rohrmeisterei) oder die „Rockstars der Oper“ The Cast (28.2., Rohrmeisterei). Der Schwerter Kleinkunstpreis wird am 29.4. an Comedienne Tahnee verliehen, die sich mit einem zügellosen Auftritt bedankt. Das ganze Programm aufwww.schwerter-kleinkunstwochen.de Phantomder Westfalenhalle Librettist Paul Wilhelmund Komponist Arndt Gerber hauchen der Romanvorlagevon Gaston Leroux neues Leben ein und schicken das Phantom der Oper auf großeTournee.Tief unter den Gemäuerndes Pariser Opernhauses hockt er, der entstellte Maskenmann, besessen von der jungen Sängerin Christine Daaé. Als diese die Liebe nicht erwidert, kommt es zur Entführung …Großes Orchester, zeitgenössische Kostüme –am10.2., 20 Uhr in Dortmund. Humoranalyse im Café Durchblick Humor von Kaiserreich über Wiedervereinigung bis zum Hier und Heute: Schauspieler Michael Dreesen zeigt in seinem Programm „Jahrhundert-Lacher“, wie vielseitig unser Humor seit Jahrhunderten ist. MitTextenvon Autorenwie Heinz Erhardt, Otto Reuter oder Wilhelm Busch, mit Gedichten, Sketchen, Büchern oder Fernseh-Shows. Dazu und darüber lachen kann man am 13.2. (19 Uhr) im Dortmunder Café Bistro Blickpunkt bei Joanna. Eckenga im CabaretQueue In seinen Gedichtbänden greift Kabarettist Fritz Eckenga stets die ganz großen Themen auf: Sport, Politik, Liebe. Nicht selten schafft der Ruhri es dabei, mittels Paarreim die überraschendsten Zusammenhänge herzustellen. Eines ist dabei immer der Fall: Virtuos geschliffenkommen sie daher, die Worte Eckengas. Soauch am 4.2. (19.30 Uhr) im Dortmunder Cabaret Queue (Benefiz-Veranstaltung für die Dortmunder Haltestelle e. V.). ©Pressefoto Fahrradrudel am Friedensplatz Egal ob mit Ein-, Zwei-,DreioderVierrad.Bei der Critical Mass ist jeder Fahrradfahrer von jung bis alt willkommen. ImKollektiv wird dann durch die Innenstadt geradelt, umdiese auf eine andere Weise zu entdecken. Außerdem geht es darum ein Zeichen für das Fahrradfahren in den Innenstädten zu setzen und die Straßen für Fahrräder zurückzuerobern. In Dortmund trifft sich die Bewegung am 21.2. um19 Uhr auf demFriedensplatz. ©Asa Event ©Rada Radojcic Dokumentarfilmfest beleuchtetskurrile Themen Seltsame Realitäten Das Dokumentarfilmfest „Stranger than Fiction“ geht indie 22. Runde und trumpft abermalsmit skurrilenBlickenins Leben auf.Nach dem Startschuss in Köln tourtdas Fest durch die Region und kommt nach Bochum (31.1.-5.2.), Dortmund (31.1.-9.2.), Mülheim (1.+3.2.), Duisburg (5.-8.2.) und Essen (2.-9.2.) Sehen kann man im Dortmunder sweet Sixteen etwa den Film „Das Wunder vonTaipeh“(2.+4.2.) über dieerste Frauen-Fußballweltmeisterschaft oder eineDokuüberdas Insellebenauf den Lofoten(„Journey through asmallholeinaglove“, 5.+9.2.). Auch spannend: „Space Dogs“ verfolgt die Spuren von Laika, dem ersten Tier im Weltall,deren Geistangeblich durchMoskaustreift(4.2.,Endstation Kino,Bochum). Lehren desBieres Waswären westfälische Volksfeste ohne Bierausschank? Das Dortmunder Brauereimuseum bietet mit der Sonderschau „Gerstensaft: Kirmes, Karneval, Schützenfeste“ einen entsprechenden Einblick und beleuchtet die Geschichte des Bierkonsums im Rahmen verschiedener Feierlichkeiten. Doch es geht nicht nur um den Genuss allein –die Ausstellung dokumentiert auch Eis- und Kühltechniken, Zapfanlagen und Bierwagen; noch bis zum 31.3., sonntagsmit Führung. BlutigeRache Im Dortmunder Theater imDepot wird aus Stephen Kings „Carrie“ die Adaption „Bloody Carrie“ –das Ensemble der Kulturbrigaden hievt den Stoff am14. und 15.2. in die heutige Zeit, wirbelt ihn ordentlich durcheinander und verleiht ihm eine eigene Färbung. Die Story: Als schüchternes Mädchen ist die 16-jährige Carrie White eine ideale Mobbing-Zielscheibe ihrer Mitschüler. Unrühmlicher „Höhepunkt“ ist ein Internetvideo, das Carrie nackt unter der Dusche zeigt. DieÜbeltäterinwirdentlarvtund bestraft, sinnt aber auf Rache. Doch da entdeckt Carrie ihre übersinnlichen Kräfte. Rada Radojcic führtbeimHorror-StückRegie. Szene aus „Journey through asmall hole in aglove“ ©Anna Schwingenschuh ©„DOKarneval 1955“: Postkarte Sammlung Lorenz, 1955 04| HEINZ |02.2020

Winterleuchten-Macher wurden ausgezeichnet PrämierteLichter Wolfgang Flammersfeld undReinhard Hartleif könnennun mit ihrenInstallationen um die Wettestrahlen. DieKöpfehinterWorld of Lightshaben für ihre Idee,urbaneRäume zu Lichteventszumachen,beim German Design Award2020abgeräumt. Seit 2011 zeichneteineFachjuryinnovativeund wegweisende Produkte und Ideen ausder internationalen Designbrancheaus.Und dieses Malbelegte das Duoaus Unna in der Kategorie„Gestaltung vonurbanem Raum“den ersten Platz.Was vor14Jahrenmit dem Winterleuchten in Dortmund anfingt,ziehtsichnun über18verschiedene beleuchtete Stadtparks undInnenstädte.Rund500 000Besucherkommen jedesJahrzuden fantastisch strahlendenEvents. Nurit Stark und Caroline Melzer ©Alexander Mayer DortmunderGesundheitshaus findet ersten Mieter HotelinNachkriegsbau Dererste Mieter des Dortmunder Gesundheitshausessteht nun fest. Dieexpandierende Budget-Hotelmarke Prizeotel hatunterschriebenund ziehtindas denkmalgeschützteGebäude an der Hövelstraße.Jenes gilt als bedeutender Bau derNachkriegsarchitektur und wurde, wieder Florianturm, vomArchitekten Will Schwarzentworfen. DasHotel wird vonStar-Designer KarimRashidgestaltetund soll 2022 mit 153DesignzimmernEröffnung feiern. Dietechnische Ausstattung soll mit Mobile-Check-Inund Smart-TVsglänzen. Musikerinnen interpretieren Kafka-Fragmente neu VonReisenund Wegen Das Konzerthaus Dortmund will mit seiner Reihe „Neuland“ zu neuen Perspektiven anregen, in dem Musiker ihre Interpretationen bekannter Werke zeigen. Nurit Stark und Caroline Melzer sind zwei davon und stellen ihre Version der Kafka-Fragmente von György Kurtág am 6.2. im Domicil vor. Der ungarische Komponist verwendete für sein Stück Satzteile Kafkas, die das Motiv der Reiseund des Wegesenthalten.Neben Musikmit Violineund Gesang istaucheinefilmischeInstallation Teil des Konzertes. Ich bin dann mal weg. Neues entdecken. Mehr erleben. Mit der REISE+CAMPING kann Ihr Urlaub nur gut beginnen. Entdecken Sie auf der größtenReisemesseNordrhein-Westfalens neben nationalen und internationalen Reisezielen und Campingplätzen auch die neusten Trends bei Fahrzeugen, Zelten und Zubehör. 26.02.–01.03.20 www.reise-camping.de 02.2020| HEINZ |05

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016