Aufrufe
vor 2 Jahren

01-2019 HEINZ MAGAZIN Duisburg, Oberhausen, Mülheim

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Wuppertal
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Jazz
  • Oper
  • Charts
  • Schauspielhaus
  • Heinz
  • Magazin

BÜHNE | ÜBERSICHT

BÜHNE | ÜBERSICHT Birgit Hupfeld WEIHNACHTSMÄRCHEN Cinderella Ob nun dieFassungCharles Perraults, derGebrüderGrimm, LudwigBechsteins oder dieKitsch-Version ausdem HauseDisney:Die Geschichte Cinderellasbzw.Aschenputtels oder-brödels strahlt einenZauber aus. Da wächst einem reichen Witwer seine Tochterüber den Kopf;erheiratetneu undholtsichsomit eine Frau samt zweier wohlerzogener Töchterins Haus.Dieselassenschon bald ihre Masken fallen undschikanieren die Tochter, wo sie nur können. Kochen, Ascheaus denÖfenkehren: Wo bleibt nurder Prinz, derCinderellaaus dieser Welt derMissgunstrettenwird? DieDortmunder Cinderella (Ann-Kathrin Hinz) kommtsympathisch unbeholfen daher; AndreasKuhnbricht hier und da auf erfrischendeWeise mitdem altbekanntenMärchen. RT ❚ CINDERELLA TheaterDortmund, Theaterkarree 1-3, Tel. (0231) 5027222; Termine: 14.-23.1., verschiedene Termine und Uhrzeiten; Preise: ab 11 €; www.theaterdo.de HIGH NOONINESSEN Django in Rüttenscheid In Rüttenscheid herrschenandere Gesetze: Im TheaterCourageavanciert derEssenerSzenestadtteil zur unabhängigen Wildweststadt –Bezirksbürgermeister Mr.Burgerpochtauf eine ganz eigene Politikund strengeSitten. Allerdings benötigt es nach dem Toddes Sherrifs einen neuen Gesetzeshüter! Stattdes anvisiertenMarshalsaus Amerikaerscheintallerdings eineinfacher Klempner ausBuffalo … Mit„Django in Rüttenscheid“entfalten Gabi Dauenhauer und Falk Hagen eine liebevolle Persiflage aufalle bekanntenWestern: eine Hommage an Rüttenscheidund das Ruhrgebiet.Die Macher versprechen einStückfür Westernfansund alle,die ihr Herz an den Stadtteil verloren haben.Darstellerunteranderem: Christian Börsing,StephanTillmannsund Michael Hoch.RT ❚DJANGO IN RÜTTENSCHEID-TheaterCourage, Goethestr. 67, Essen,Tel.(0201)791466; Termine: 4.+5.1., je 20 Uhr; 6.1., 17 Uhr; Preis: 16 €; www.theatercourage.de theater Courage Robert Targan Punk-Theater Als ichvor mittlerweile drei Jahren aus dem Radiovom Ableben DavidBowies erfuhr, saß ichgerade (wieder einmal) auf gepackten Umzugskartons,bereit für einneues Kapitel. Ich müsstelügen, würdeich behaupten,ein Kenner des Werkszusein; lediglichseine damals aktuelle Platte befandsich in meinem Besitz.Darauf ist im feinsten Denglishzuhören:„Hadtoget thetrain // From Poootsdamer Plaatz.“ Und ja, seine kreativstePhase erlebteder Brite in der einstgeteiltenStadt,Ende der 1970er Jahre. Ausdieser Zeitstammt nichtnur das unsterbliche „Heroes“ – DavidBowie arbeitete auch alsProduzent für seinenKumpel Iggy Pop. Dessen berühmtestes Album „Lust forLife“ entstand ebenfalls in West-Berlin; nun hältder Titelauchfür eine Bühneninszenierung am Schauspiel Hannover her.Live-Musik, fiktive Szenen und der damaligeZeitgeist:Regisseur Sascha Hawemann spürt Iggy Pops Karrierenach, die nach Auflösung seiner Band TheStooges 1974 aufgrund von Alkohol-und Drogenabhängigkeitein paar schlingerndeUmwegenahm.An der SeiteDavid Bowies bekrabbelte sich der „GodfatherofPunk“ wieder, sodass ausheutiger Sicht eine legendäreBerlinerZeitnachgezeichnet werden kann. Kunst, Politik,Sex und langeS-Bahn- Fahrten–Vorhang auf für eine (immernoch) lebende Legende. Dieandere hingegen,David Bowie, fehltauf den großen Bühnen dieser Welt. Wasbleibt, ist dessen Musik. SeinePlatte legteich damals ganznachoben in den Umzugskarton. RobertTargan Monika rittershaus GRAUSAMERMYTHOS Salome KING OF POP Thriller Fast 4,5MillionenFansin33Ländernsind sich einig: Diespektakuläre Live-Hommage „Thriller“ fängt die MagieMichael Jacksons ein. Dieser warein Phänomen,avancierteer doch aufgrund seiner Musik undseines Tanzstilszueiner weltweit einflussreichen Stilikone.AmLondoner West End ging kürzlich die4000. Ausgabe der Tribute-Showüber die Bühne;über 30 Songs zeichnen darin die In seiner einzigen Tragödie zeichnet Oscar Wilde1893 denMythos derSalome nach:Erotik, Grausamkeit,Lust am Schauen, Emanzipation unddie Kraftdes weiblichen Begehrens stehen dabei im Mittelpunkt. Salome entwickelteineLiebe zu Jochanaan, dieser verweigertihr denKuss. Eine LösunghältHerodes bereit: SollteSalome fürihn tanzen,werde er ihrjeglichenWunsch erfüllen. Salomes Forderung: Jochanaans Kopf.Gemeinsam mit demEnsembledes Theaters Oberhausen bringt Regisseur StefLernous die Geschichte aufdie Bühne.Unterstützung gibt es voneiner Band,angeführtvon TomLiwa, der dem Stückmit seinen Kompositionen einen Gothic- Anstrich verleiht. Besetzungu.a.: TorstenBauer,Susanne Burkhard(Foto) undClemens Dönicke. RT ❚ SALOME TheaterOberhausen,Will-Quadflieg-Platz, Tel. (0208) 8578184; Termine: 25.+26.1.; 1., 6., 22.2., je 19.30Uhr; Preise: 19-32 €; www.theater-oberhausen.de Sven Damer LIEBE UND KRIEG Penthesilea Siesind Liebende undKrieger zugleich: Penthesileaund Achilles. Als Kriegsbeute gelingtesder stolzen Amazone,den griechischenHeerführerimTrojanischen Krieg fürsichzu gewinnen.Mit tödlichem Ende: „Küssen, Bisse –das reimtsich.Und wer rechtvon Herzenliebt,kann schon das Eine fürdas Andregreifen.“ Johan Simons inszeniertdas Drama Heinrich vonKleistsneu; dieTextfassung kommtvon VascoBoenisch. DerFokusliegt in Bochum aufden beiden Akteuren, dargestelltvon Sandra Hüllerund Jens Harzer. Publikum und Kritikernahmen dieUmsetzungbegeistert auf;bereits im Juli 2018 feierte dieInszenierung alsKoproduktion bei denSalzburger Festspielen Premiere. Bühne:JohannesSchütz, Kostüme: Nina vonMechow.Vorstellungen noch bisins Frühjahr. RT ❚ PENTHESILEA Schauspielhaus,Königsallee15, Bochum, Tel. (0234) 33330; Termine: 31.1., 1., 23.2. (jeweils 19.30Uhr); 24.2., 19 Uhr; Preise: 11-35,50 €; www.schauspielhausbochum.de beispiellose KarriereMichael Jacksons nach:„ABC“und „Can YouFeel It“von denJackson 5etwa, Welthits wie „Bad“und „Billie Jean“ undnatürlich Stücke ausdem legendären Studioalbum„Thriller“.Die Showlebtvon brillanten Sängerinnen undSängernsowie einer sechsköpfigen Liveband. Gary Lloydund LaVelle Smith Jr. zeichnen sichfür dieChoreographien verantwortlich. RT ❚ THRILLER – LiveCapitol Theater, ErkratherStr.30, Düsseldorf,Tel.(0211) 7344150; Termine: 8.-13.1., versch.Uhrzeiten; Preise: 51-101 € Sabrina Weniger 58| HEINZ |01.2019

WIRMACHEN THEATER. Vorverkaufsstart 2. Februar 2019 Neues Programm – jetztKarten sichern! Zechen und Wunder Geierabend 2019 auf Zeche Zollern II/IV 10. Januar –5.MärzinDortmund www.geierabend.de RuhrHOCHdeutsch im Spiegelzelt an den Westfalenhallen Programm 2019 13. Juni –13. Oktober www.ruhrhochdeutsch.de Theater Fletch Bizzel ganzjährig in Dortmund z.B. Ensemble Fletch Bizzel: „Der Vorname“ www.fletch-bizzel.de WeitereInformationen findenSie unter: www.fletch-bizzel.de Veranstalter:Theater Fletch Bizzel ·Humboldtstr. 45 ·44137 Dortmund ·Tel.0231-142525 01.2019| HEINZ |59

Heinz-Magazine 2019

Heinz-Magazine 2018

Heinz-Magazin 2017

Heinz-Magazin 2016